mikrocontroller.net

Forum: HF, Funk und Felder TDA7000 Störgeräusche


Autor: Peter Hartmann (the_ride)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!

Ich habe mir eine Schaltung nach gebaut und sie funzt, (siehe Anhang)
nur das ich andauernd Störungen drin habe und mal 30 sec.
keine Störung kann das an einem Kondi liegen ????

Die Muteschaltung habe ich weg gelassen.
Danke schon mal :)

cya The_ride

Autor: __off (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

das Krachen könnte Übersprechen vom Nachbarsender sein aufgrund
unzureichender Trennschärfe.

Autor: Peter Hartmann (the_ride)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!

Und wie stellt man die Trennschärfe ein ??
bzw. womit ????


Danke


The_ride

Autor: __off (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tja, im Datenblatt ist es nicht genau erklärt.


Für die Trennschärfe durften die Bauteile an den Anschlüssen 
7,8,9,10,11,12 verantwortlich sein.

"The IC has an FLL (Frequency-Locked-Loop) system with an intermediate 
frequency of 70 kHz. The i.f. selectivity is
obtained by active RC filters. The only function which needs alignment 
is the resonant circuit for the oscillator, thus
selecting the reception frequency."

Selectivity S+300 - 45 - dB
S-300 - 35 - dB


Es werden der Einfachheit halber RC-Filter verwendet für 70 KHz an 
Stelle von LC-Filtern wie es in gewöhnlichen UKW-Empfängern mit 10,7 
MHz-ZF geschieht. Ich vermute, daß die Genzen des Entwurfs bereits 
erreicht sind. Für das Ton-Beispiel ist ja extra ein Klassiksender 
ausgewählt. Ansonsten gilt immer in solchen Schaltungen, hochwertige 
Folienkondensatoren zu verwenden, z.B. FKC-Typen oder Styroflex.

Die im Datenblatt angegeben Daten gelten für genau diesen 
Schaltugsentwurf.

Gruß

Autor: Peter Hartmann (the_ride)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!

Nachdem ich mir die Schaltung ein 2. mal aufgebaut habe, (selbst geätzt)
bekomme ich nur Sender rein wenn ich den 150 nF condi ablöte.
Dann ist aber alles total verrauscht.
Bestimmt hatte einer das Problem auch schon mal (hoff) und kann mir 
sagen wie ich es abstellen kann.

Danke im vorraus

cya The_ride
Peter

Autor: Peter Hartmann (the_ride)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier noch mal eine Hörprobe !!!

cya The_Ride

Autor: Herbert Z. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo Peter!
Ich habe mich in der letzten Zeit mit dem TDA 7000 gespielt.Ich habe 
unterschiedliche Varianten aufgebaut und auch mal den NF Chip getauscht.
Mal mit TBA 820 mal mit LM386 N_3. Beide funktionieren bis auf ein 
unterschiedliches Klangbild tadellos.Da ich am Computer das Layout 
erstellt habe waren Änderungen nicht so schwer.Im Unterschied zu Deiner 
Schaltung habe ich eine mittels Trimmer abgleichbare Vorselektion und 
auch der Oszillatorkreis ist mittels Trimmer_C abgleichbar.Ein Verbiegen 
der Spulen entfällt somit weil das mechanische Spannungen im Draht 
erzeugt und die Temperaturstabilität verschlechtert.
Störungen habe ich eigentlich nur wenn mein Fernseher läuft weil der 
schon 10 Jahre alt ist und schwächelt.Das kann sich aber im eingebauten 
abgeschirmten Zustand verbessern. Übrigens stört mein Computer bzw der 
Fernseher auch meine Kauf-Radios.
Falls du noch Fragen hast ,ich beantworte sie gerne.

Herbert
Ps Ich wohne in einer Großstadt und empfange etwa 16 Sender tadellos.

Autor: Herbert Z. (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo Peter,

habe gerade mal ein Foto gemacht von der Lm 386 Version.
Im Prinzip besteht die Schaltung zu 98 Prozent der Applikation.Der 
Hersteller kennt sich da ja am Besten aus.Die Anknüpfung der Antenne 
kann Unterschiedlich erfolgen.Die der Applikation ist mir zu 
"Scheunentor mäßig"
Ein bisschen selektion muss schon sein.wenn man überlegt was es alles an 
Störprodukte zu kaufen gibt dann hat es so ein portable Radio schon 
mächtig schwer.Fernseh-Netzteile bzw Hochspannungsteil,ganz schlimm 
Schalznetzteile die billigen und natürlich alle rund um den pc und 
Mobilfunkmasten .Sehr schlimm auch wenn man im Haus einen Datenaustausch 
via Stromsteckdose (powerline) hat.
Also es liegt nicht immer am Radio selbst!

gruß Herbert

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.