mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Analoger GND ATmega16


Autor: Tyler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tach zusammen!

Ich möchte mit einem ATmega16 im TQFP Gehäuse einen analogen
offsetbehafteten Wert über den ADC einlesen. (Ue = 0.5V – > 4.5V)
 Damit ich nichts an Auflösung verliere wollte ich den Offset mittels
der Hardware „herausfiltern“ und den Atmel wie folgt
beschalten:
Aref = 4,596V, Avcc =5V, GND = 0,5V (Pin28). Denn ich hatte irgendwo
mal gelesen, dass GND (Pin28) und Avcc(Pin27) ausschließlich Port A mit
Spannung versorgen. (weiß allerdings nicht mehr wo das gestanden hat)

Und deshalb meine Frage: Geht das wirklich? Denn in den Datenblättern
habe ich dazu keine Angaben gefunden. (oder ich bin einfach zu blind).
Gibt es jemanden der so was schon mal gemacht hat oder mir sagen kann
wo ich dazu Informationen finden kann?


Danke schon mal im Voraus
Gruß Tyler

Autor: Tyler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Keine Ahnung was da jetzt schief gelaufen ist...

sollte heißen: Ue = (0.5V -> 4,5V)
Denn Rest kann man hoffentlich auch so erkennen.

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

das geht nicht. AGND muß das gleiche Potenzial (IIRC +-0,3V) haben wie
GND.

Matthias

Autor: Tyler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erstmal Danke für die schnelle Antwort.

Dann denn Offset doch per Software "erledigen". Schade eigentlich...
Aber du weißt nicht zufällig wo im Datenblatt das beschrieben steht?

Gruß Tyler

Autor: Wolle (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jetzt kommt gleich die Frage : Wie mach ich's dann ?

1.) entweder den Offset per Software rausrechnen
oder
2.) deine Meßgröße über Widerstände mit negativer Offsetspannung
vorspannen

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man könnte auch einfach mal ins Datenblatt schauen.

Dem ADC des M16 kann man nämlich als Differenzeingang schalten.


Peter

Autor: Tyler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Wolle

LESEN -> denken -> schreiben

Oder wie darf ich es verstehen, dass auf meine Feststellung

"Dann denn Offset doch per Software "erledigen"."


eine Antwort kommt

".) Jetzt kommt gleich die Frage : Wie mach ich's dann ?

1.) entweder den Offset per Software rausrechnen
oder
2.) deine Meßgröße über Widerstände mit negativer Offsetspannung
vorspannen"

Aber immer gut zu wissen das andere genau wissen was man als nächstes
zu tun gedenkt. ;-)

Nun gut, viell. habe ich mich auch mißverständlich ausgedrückt. wollte
eigentlich nur wissen auf welcher Seite im Datenblatt das mit
(IIRC +-0,3V) beschrieben steht damit ich es selber nochmal nachlesen
kann. Wollte hier keine Programme vorgekaut bekommen.

Nichts für ungut...


@Peter

Ich habe ins Datenblatt geschaut! Das mit den Differenzeingängen geht
nicht weil u.U. 8 Signale eingelesen werden müßten.

Gruß
Tyler

Autor: Christof Krüger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Anmerkung: Immer dran denken, dass eine Forenseite durchaus länger als 5
Minuten offen sein kann, bevor ein evtl. Leser die Antwort fertig
geschrieben hat (auch, wenn diese eigentlich nicht so lang ist, dass es
5 Minuten dauern würde, diese zu tippen... man kann das Fenster ja etwas
länger geöffnet haben)...

Wollte ich nur mal anmerken, zur Vermeidung von Missverständnissen.

Autor: Tyler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stimmt! Daran habe ich nicht gedacht.
sorry, da war ich wohl zu voreilig

Tyler

Autor: Olaf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich trau mich kaum es zu sagen, aber man koennte auch einen OP nehmen um
die Eingangsspannung genau an den AD-Wandler anzupassen. .-)

Olaf

Autor: Tyler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Problem ist, die 0,5V -> 4,5V kommen aus einer OP Schaltung. Die OPs
sind mit einer Offsetspannung versehen um die Nichlinearitäten in der
Nähe des GND-Potential zu umgehen.

Tyler

Autor: olaf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was fuer Nichtlinearitaeten? Falsche OPs?

Olaf

Autor: Tyler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich habe mal gelernt, dass wenn man einen OP in der Nähe seiner
Versorgungsspannung (V+ und V-) in meinem Fall also 5V und GND
betreibt, die Austeuerung nicht mehr linear ist.

Beispiel: Nicht Invertierender OP Verstärker
          V=1
          Ue = 0.2V
          Ua != 0.2V

Und um dieses Problem zu umgehen hatte ich vor auf Ue einen Ofsset von
0.5V zu geben.

Beispiel: Nicht Invertierender OP Verstärker
          V=1
          Ue = 0.2 + 0.5V
          Ua = 0.7V

Sagt es mir bitte wenn ich falsch liege
(hätte auch nichts dagegen wenn der Effekt zu vernachläßigen wäre und
ich mir den zusätzlichen Aufwand sparen könnte) :-)

Als OP hatte ich mir übrigens den lt1490 augekuckt.

Tyler

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

der LT1490 ist doch ein Rail to Rail OP. Da bekommst du (fast) keine
Unlinearitäten.

Matthias

Autor: Tyler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OK! Werde es erst mal ohne Offset versuchen. Werde dann nochmal
schreiben wie es funktioniert hat. (Wird allerding noch so ca. 2 Wochen
dauern)

Denn Danke dür die Hilfe
Gruß Tyler

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.