mikrocontroller.net

Forum: HF, Funk und Felder UMTS-Expresscard: Feldstärke aktuaisieren?


Autor: Frank Esselbach (Firma: Q3) (qualidat)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

auf meinem WE-Grundstück ist leider nur GPRS-Empfang möglich (N 52.208, 
E 13.569). Etwa einen km entfernt bekomme ich dagegen UMTS mit HSDPA 
'rein (N 52.245, E 13.570). Der an diesem Ort empfangbare UMTS-Turm 
steht ungefähr bei N 52.343, E 13.695). Zum Empfang benutze ich eine 
Option GT MAX 3.6 Express Card im MacBook Pro. Berge oder dichter Wald 
liegen nicht zwischen den beiden Standorten, also sollte es mit einer 
externen Antene möglich sein, auch im Grundstück UMTS zu empfangen.

Also habe ich mir eine 15dB-Yagi "im Abflussrohr" mit 3 Meter Kabel und 
Pigtail besorg und diese zunächst auf ein Fotostativ montiert, um die 
genaue Richtung zu ertesten. Allerdings verlaufen die Tsts sehr 
unbefriedigend:

Ich kann garnicht wirklich einen Unterschied merken, ob die externe 
Antenne angeschlossen ist oder nicht, auch nicht bei GPRS. Die Software 
hat zwar nur sechs Balken zur Feldstärkeanzeige - aber ich bemerke nur 
eine sehr geringe (1 Balken) Richtungsabhängigkeit. Wenn das Signal nur 
mit Stummelantennchen bei 4 Balken ist, sollte doch die Yagi mindestens 
6 herbeischaffen, wenn sie direkt auf einen ca. 2 km entfernten und 
sichtbaren GPRS-Turm gerichtet ist (N 52.195, E 13.589), oder? Ich habe 
auch schon mal in das Rohr hineingesehen, es ist wirklich eine Antenne 
drin und die sieht auch recht ordentlich und sauber aus.

Desweiteren scheint der Empfänger in der Expresscard die 
Feldstärkeangaben nur in unmöglich großen Zeitabständen (2 Minuten?) zu 
aktualisieren. Damit ist es nicht vernünftig möglich, mit der Antenne in 
der Gegend "herumzuleuchten", weil man evtl. ein klares Maximum garnicht 
bemerkt. Ausser der Kommunikationssoftware von Option habe ich auch mit 
einem selbstgeschreibenen Programm experimentiert. Die Karte erzeugt im 
System einen virtuellen COM-Port, über den man mit AT-Kommandos auch die 
Feldstärke abfragen kann. Die Abfragen kann ich zwar beliebig oft senden 
(und erhalte auch Antwort), aber sie verändern sich auch mit dieser 
Methode nur in großen Zeitabständen.

Wie bekomme ich das Problem in den Griff? Eigentlich will ich später 
einen UMTS-WLAN-Router einsetzen, der die Daten gleich wieder in ein 
WLAN umsetzt, dann brauche ich nicht mit einem Kabel am Laptop 
herumzurennen. Den will ich aber erst kaufen, wenn ich die Antenne 
erfolgreich ausgerichtet und auf dem Hausdach montiert habe ...

Frank

P.S. es geht um O2.

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erkundig Dich erst mal ob Dein Turm überhaupt o2 benutzt. Evtl. sind die 
besichtigten Teile von einer anderen Firma?

Autor: Andreas Schmidt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hai,

das Problem wird überall in den Foren diskutiert.

- Professionell: Spezielles Meßgerät plus Antenne besorgen. Fällt wohl 
weg, da das viel Geld kostet.

- Die Empfangsfrequenz solltest Du versuchen herauszufinden. Z. B. 
Teleflop sendet UMTS auf 1,91 ... 2,17 GHz. Dafür eine passende Antenne 
bauen, wie z. B. eine Quad- oder Biquad-Antenne. Im Netz werden viele 
Beispiele zu finden sein. Das kostet auch nicht viel, da Du sie aus 
Pappe, Draht, Alufolie usw. bauen kannst. Yagi-Antenne soll auch 
funktionieren. Hast Du eine für die Frequenz passende benutzt? Ist die 
Befestigung so, daß das Fotostativ keine negative Wirkung hat? Die 
Quad-Antennen sind weniger richtungsempfindlich, daher wird eine 
"Messung" sicher einfacher. Der Antennengewinn ist mit 12 bis 14 dB 
bestimmt gut genug, um Verbesserung herbeizuführen.

Diese schwachsinnige Feldstärkeanzeige im Programm zum UMTS-Stick kenne 
ich auch zu genüge; es macht mich wahnsinnig. Habe noch nix besseres 
gefunden.

Die Amateurfunker haben sicher eine einfache Lösung, die aber wegen des 
Frequenzbereichs nicht ohne weiteres schnell aufbaubar sein wird. Oder 
weiß einer etwas?

Ciao, Andreas

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.