mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik AWG in einem IC?


Autor: hp-freund (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich versuche schon seit einiger Zeit ein AWG (Arbitrary waveform 
generator) in einem IC zu finden.
Bin immer mal wieder auf www.analog.com wo es auch ab und zu neue ICs 
gibt. Es gibt inzwischen auch DDS mit recht großem Parameter Speicher. 
Leider verstehe ich deren Funktion nicht so ganz. Kann ich damit jeden 
Punkt der Funktionskurve bestimmen oder wirklich nur die Parameter der 
nächsten ROM (Sinus)Funktion?

Kurz und gut: ich suche ein IC ähnlich DDS wo anstatt der vorgegebenen 
Sinus/Cosinus Funktion ein frei programmierbarer RAM enthalten ist.
z.B. 1kx10 bit bei 50MHz

Hat jemand Infos ob es so etwas gibt?

...
hp-freund

Autor: Zwölf Mal Acht (hacky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibt es meines Wissens nicht. Was spricht dagegen ein FPGA zu verwenden 
und einen DAC anzuflanschen ?

Autor: hp-freund (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wäre doch schön einen (oder mehrere synchrone) IC im  z.B. SOP16 Gehäuse 
mit SPI zu füttern ohne weitere konstruktive Probleme. Ich denke das da 
doch ein gewisses Interesse bestehen könnte oder?

...
hp-freund

Autor: hp-freund (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das kam jetzt vielleicht etwas verwaschen an, aber es ist so das ich 
wirklich Interesse an einem derartigen IC habe. Es muß auch nicht von 
analog sein, kann auch etwas kosten.
Hat noch jemand eine Idee wo ich etwas in der Art finden kann?

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde meinen, das gibt es nicht. Aber kann man einfach per FPGA oder 
CPLD + SRAM bauen. Dazu ein kleiner AVR zur Steuerung und 
PC-Kommunikation, fettig.

MFG
Falk

Autor: hp-freund (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich denke es gibt sicher auch schon einige Projekte dieser Art. Da das 
für mich aber nur ein Teil eines größeren Projektes ist und ich nicht 
einfach den Code "übernehmen" möchte wäre mir eine Lösung ohne 
Lizens(probleme?) in einem IC doch lieber.

Aber wenn ihr derartige IC auch nicht kennt, braucht es wohl doch den 
langen Weg.
Vielen Dank für die Infos.

...
hp-freund

Autor: Zwölf Mal Acht (hacky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da nur Analog Devices die DDS IC verkloppt, gehe ich davon aus, dass 
diese Firma ein oder mehrere Patente drauf hat und damit Mitbewerber 
abschreckt.

Ja, ich hab auch schon so eine Funktionalitaet in einem FPGA gebaut weil 
sie nicht kaeuflich war. Ich musste 0 und 90 Grad aufs mal erzeugen und 
gleichzeitig synchron detektieren. Geht sehr gut mit einem FPGA, DAC und 
ADC. Braucht aber etwas mehr Platz wie ein TSSOP20 gehauese.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.