mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Differenzverstärker


Autor: Tobias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
kann mir jemand sagen wie die Kennlinie der Ausgangsspannung Ua(f Ue1 
Ue2) eines Differenzieres ausschaut wenn die Eingangsspannung ue1=-ue2 
ist? und die Verstärkung v=1?
Für alle anderen arten von Op's habe ich die Kennlinien, weiss nur nicht 
wie die für den Differenzverstärker ausschaut da Ua ja von Ue1 und Ue2 
abhängt.
Habt ihr nen kurzen Tip für mich?
Danke, Tobias

Autor: klein Adlerauge (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab keine Ahnung was du meinst.
Kannst du es nochmal anders formulieren?

Autor: Tobias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi, erstmal danke für deine Antwort.
Also ich möchte wissen wie die Kennlinie der Ausgansspannung eines 
Differenzverstärkers in Bezug auf die Eingangsspannungen ausschaut.
Mit den Werten:
Ue1 Ue2 Ua (ist demnach)
-5V 5V  10V
-4V 4V  8V
-3V 3V  6V
-2V 2V  4V
-1V 1V  2V
0V 0V   0V
1V -1V  -2V
2V -2V  -4V
3V -3V  -6V
4V -4V  -8V
5V -5V  -10V

Wie bekomme ich nun Ua als Funktion von Ue1 und Ue2 ins Diagramm? Also 
in eins und nicht in 2 Diagramme

Autor: klein Adlerauge (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Übertragungsfunktion (d)eines Differenzverstärkers ist:
Ua = V * (Ue2 - Ue1)

Du beschriftest die X-Achse also mit (Ue2- Ue1) und die Y-Achse mit Ua.
Jeztz musst du noch eine Gerade mit der Steigung V zeichnen und fertig.

Autor: Wolfgang Schmidt (wsm)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist eine Funktion f(Ue1,Ue2) oder ein f(x,y).

Für ein echtes Diagramm benötigst du eine 3D-Darstellung.

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man kann auch f(Ue1,Ue2) = f(Ue2-Ue1) machen und hat dann nur noch eine 
Funktion mit einem Parameter (delta-U).

Autor: Wolfgang Schmidt (wsm)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das ist dann die triviale Lösung

Autor: Frank Bär (f-baer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und übrigens besteht zwischen einem Differenzierer und einem 
Differenzverstärker ein erheblicher Unterschied.
Ein Differenzierer differenziert (d.h. er bildet die erste Ableitung der 
Eingangsspannung), ein Differenzverstärker subtrahiert.

Insofern ist die Kennlinie des Differenzierers f(ue1=-ue2)=0.

Auch Fragen stellen will gelernt sein!

Autor: Yalu X. (yalu) (Moderator)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So?

Autor: Wolfgang Schmidt (wsm)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Lob an yalu.

Vielen Dank für das Diagramm.

W.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.