mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Hall-Sensoren am BLDC liefern Sinussignal


Autor: Jan R. (superjany)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

ich habe mir eine MOSFET-Schaltung gebaut mit der ich einen BLDC regeln 
möchte. Leider hindert mich ein Problem beim Auslesen der Hall-Signale 
am Weiterkommen.Alle 3 Bewegungsrasterpositionen ändert sich das Signal. 
Ich habe zwei Oszi-Bilder angehangen, welche die beiden Zustände 
darstellen. Die Qualität ist nicht berauschend, deshalb hier die Werte: 
Sinussignal hat eine Amplitude von ca. 50mV verdoppelt sich jedoch bei 
Berührung des BLDC-Gehäuses. Die Frequenz des Signals beträgt 50Hz.

Ich verwende den DB28S01 von Nanotec.

Datenblatt: http://de.nanotec.com/downloads/pdf/1765/DB28S01.pdf
Weitere Info: 
http://de.nanotec.com/downloads/pdf/3009/BLDC_Moto...

Leider steht nirgends etwas über die Beschaltung - habe ich da schon 
einen Fehler gemacht? 5V liegen an, Masse auch. Und zwischen den 
Hall-Ausgängen und Masse... naja, siehe oben ^^ Ich kann nur schwer 
glauben, dass ein Sensor ein oszillierendes Signal liefern soll :-(

Ich bin für jeden Hinweis dankbar,
Jan

Autor: Axel R. (axelr) Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mach mal einen 1K nach +5V vom Hallausgang. Evtl. ist es OpenCollector?
Was Du da misst, sind die 50Hz aus deiner Stube, denke ich.

Gruß
Axelr.

Autor: Jan R. (superjany)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe gerade noch herausgefunden, dass das Sinussignal auch erscheint, 
wenn ich die Messklemmen abnehme. Die Sensoren scheinen in diesem 
Zustand also irgendwie hochohmig zu sein. Hat aber jemand eine Idee, 
warum die 5V nicht durchgeschalten werden?

Autor: tfubard (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

hast du mal versucht H1,H2 und H3 mit Pull Up's auf 5V zu legen und dann 
zu messen?

Gruß
Thomas

Autor: Axel R. (axelr) Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
überschnittn,

Was hast Du denn zum Fotos machen da? Auwei ;)

Autor: Jens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also das Signal, das du misst ist auf jeden Fall eine EInstreuung aus 
der Hausinstallation. Probier mal deinen Testaufbau um 90 Grad zu drehen 
und schau, ob das Signal kleiner oder größer wird.
Dann bei Reichelt mal in das Datenblatt schauen zu: TLE 4935L
Da siehst du, dass der Sensor wie oben bereits vermutet ist Open 
Collector ist. Der Widerstand sollte dann helfen!
Gruß, Jens

Autor: Jan R. (superjany)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ihr hattet wohl recht. Habe es zwar noch nicht ausprobiert, weil ich 
vorhin los musste, aber ich habe nach meinem Posting nochmal eine 
Widerstandsmessung an den Hall-Pins durchgeführt.. und siehe da - je 
nach Lage ändert sich der Widerstand ^^

Da ich die Sache mit einem ARM-Controller umsetzen möchte, konfiguriere 
ich dort die Eingänge einfach als Pull-Up. Danke trotdem an alle für die 
schnellen, kompetenten Tipps :-)

Jan

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Beachte, dass die Eingänge von den Mikroprozessoren in der Regel relativ 
hochohmig sind, was die Verwendung von langen Zuleitungen in EMV 
verseuchten Gebieten ausschließt.

Autor: Jan R. (superjany)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sollte eigentlich kein Problem sein, sind ja Schutzdioden - quasi als 
Freilaufdioden - in den MOSFETs integriert.

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Welche MOSFETs? Was hat das damit zu tun. ;)

Wenn du die hochohmigen Pullups aus dem Mikroprozessor nimmst, fängst du 
dir auf diesen Eingangsleitungen leicht Störungen ein.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.