mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Hochfrequentes Flackern Filtern (Tiefpass)


Autor: Reinhard (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe einen Schwingkreis der einen Sensor abtastet. (mit etwa 16 
kHz).

Nun liegt am Ausgang leider kein Digital erfassbares Signal, sondern ein 
sehr schnelles 0 und 1 flackern an. Bei aktivierung des Sensors liefert 
der Ausgang (deutlich) mehr 1en als 0en und anders rum. Eine LED am 
Ausgang fängt so flackerfrei an zu leuchten, oder lässt es sein. Eine 
Messung über einen A/D wandler liefert aber nur "müll".

Nun habe ich versucht das durch einen RC Tiefpass auszugleichen (10k - 
1µF), dies half schon deutlich, aber noch nicht ausreichend genug. Hier 
hilft mir zwar eine Software-Filterung, die kostet aber sehr viel zeit.

Was gibt es noch für Lösungen das sirnal per hardware schon sauber zu 
bekommen? Ich würde gerne einfach eine 0 oder 1 einlesen können (5V,0V). 
Eine reaktinszeit von 50ms wären zu verkraften.

Flip Flop oder Schmit-Trigger schossen mir noch in den Sinn...

Viele Grüße

Reinhard

Autor: Achim (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du schreist das am Ausgang kein digital erfassbares Signal anliegt, 
sprichst aber im weiteren von Nullen und Einsen. Beschreib dein Signal 
noch mal genauer (evlt. mit nem Bild).
Dein Tiefpass hat ne Grenzfrequenz von ~16Hz, der bügelt eigentlich 
alles platt ;)

Autor: Reinhard (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
stimmt, 0en und 1en hätte ich definieren müssen. bei sensorerfassung ist 
eine 1 etwa 2,5V eine 0 = 0V. deshalb habe ich auch vor das signal durch 
einen A/D wandler (ATmega 328) einzulesen. eine digitale erfassung 5V 0V 
wäre mir lieber, aber auch ein stabiles 2,5V signal würde mir reichen.

auf die grenzfrequenz kam ich auch und habe darum die kombination 
gewählt, aber leider nicht mit dem erhofften erfolg. kann ich hinter dem 
tiefpass noch einen schnit-trigger schalten, oder schwingt der dann auch 
nur im gleichen takt mit? gibt es vielleicht eine art schaltung wie man 
sie zum entprellen von tastern verwendet die hierfür geegnet ist?

vielen dank für die hilfe!

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sag doch mal, um welchen Sensor es sich handelt!

Autor: Reinhard (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
um einen sembst gebauten, deshalb exisieren keine weiteren daten zum 
verhalten des ausgangs ;)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.