mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Datenblatt oder Ersatztyp für FET ON561 gesucht


Autor: Messknecht (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann mir bitte jemand mit einem Link helfen?
Google war hier kein Freund.

Autor: Jens G. (jensig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also es macht sich immer ganz gut, wenn Du ein Bildchen von so einem 
Teil mitlieferst, denn aus dem Aufdruck kann man sich durchaus gewisse 
Ableitungen ziehen (ganz zu schweigen vom Gehäuse, das man damit zur 
Kenntnis nehmen kann).

Autor: Jens G. (jensig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.electro-tech-online.com/datasheet-parts... 
gibt paar Hinweise zu Ersatzmöglichkeiten.

Autor: Messknecht (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Jens G.
>also es macht sich immer ganz gut, wenn Du ein Bildchen von so einem
>Teil mitlieferst, denn aus dem Aufdruck kann man sich durchaus gewisse
>Ableitungen ziehen (ganz zu schweigen vom Gehäuse, das man damit zur
>Kenntnis nehmen kann)
Da komm ich leider so einfach nicht dran weil die FETs tief im
Geräte verbaut sind und die Leiterbahnen wohl nur einen Reparatur-
versuch überleben werden, so dünn wie die sind.
Gehäuse sind wahrscheinlich T-92 oder T-226.

Hinweise schon, aber solche Infos sind nicht immer verlässlich.
Das Datenblatt vom BFW10 scheint auch nicht recht zu passen
wenn man sich das Schaltsymbol von Motorola genau anschaut.
(Gate und Drain scheinbar vertauscht).
http://www.datasheetcatalog.org/datasheet/motorola/BFW11.pdf

Das alles hatte ich auch schon gefunden aber das nützt mir nichts.
Ich brauche eben ein Datenblatt von den ON561.
Vom Schaltplan her scheint es ein J-N-Kanal FET zu sein, nur
mit welchen Daten?

Muss ich wohl mal simulieren ob die Pegel stimmig sind die ich
da messe. Vielleicht sind die auch gar nicht kaputt.
Jedenfalls Danke für die Antwort.

Autor: Peter R. (pnu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
darf ich raten : es ist ein FET-Paar, die beide in dem Signalweg eines 
Scope PM3226 verbaut sind.
In der Schaltung als Source-Folger kommt es garnicht so sehr auf alle 
möglichen Daten an.
Die Eingangskapazität sollte von der Größenordnung her stimmen, ein 
BF245 tuts in meinem Scope ohne sichtbaren Fehler.
Aus einem 20-er Los (Dank sei Pollin) habe ich mit nachgebauter 
Schaltung  für den Transistor und Stecksockel ein Paar U-GS 
herausgemessen,  mit gleicher Spannung wie der erhalten gebliebene 
einzelne ON561.

Autor: Jens G. (jensig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>(Gate und Drain scheinbar vertauscht).
kann man notfalls auf der Leiterplatte mit verkreuzten Beinen einbauen - 
das wäre kein echtes Problem.
DB kann ich leider auch nicht finden.

Autor: Jens G. (jensig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>darf ich raten : es ist ein FET-Paar, die beide in dem Signalweg eines

brauchste nicht rate - hatte ich ja schon indirekt mit dem von mir 
angegebenen Link "preisgegeben"

Autor: Peter R. (pnu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Datenblatt wird sich auch kaum finden lassen, das läuft ähnlich wie bei 
bei bei einem kundenspezifischen IC.

Von PM3226 und der Schaltung, in der der FET eingesetzt ist, war nix 
gesagt.
Da blieb nur raten übrig.

Autor: Messknecht (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>brauchste nicht rate - hatte ich ja schon indirekt mit dem von mir
>angegebenen Link "preisgegeben"
Stimmt, Sherlock Holmes wäre stolz. Ist scheinbar nur dafür gebaut
worden. Na ja, die Info mit dem BF245 werde ich mal weiter verfolgen.
Bleibt in Ermangelung ja auch nichts anderes übrig.
Danke für die Hilfe.

Autor: Messknecht (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>kann man notfalls auf der Leiterplatte mit verkreuzten Beinen einbauen -
>das wäre kein echtes Problem.
Das Problem bei solchen Sachen ist zu wissen was falsch ist.
Problematisch wenn  es nur einen Hersteller gibt und der Fehler
überall hin verschleppt wurde. Normal wäre der Pfeil auf den Strich
immer das Gate.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.