mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Spannungswächter / LED und Bieper


Autor: Richard (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Es geht um folgendes, brauche ein paar oder viele Tips benötige einen
Spannungswächter der bei 3V eine LED zum blinken bringt und ein Biepton
(Piezo) von sich gibt.Da es Lipos auch mit 11.1 V Gibt sollte die
Schaltung bis 12V gehen aber bei 7,4V Akkus genauso. Ob die mAh des
Akkus dabei eine Rolle spielen weis ich nicht, da ja nur die Spannung
gemessen wird.

Es geht um die Lipo's für Modellflieger, die  dürfen nicht unter 3V(
2,75V) entladen werden.Da aber eine kleine LED auf größerer entfernung
schlecht sichtbar ist, möchte ich zusätzlich einen Ton haben.

Die Schaltung sollte so klein und leicht wie möglich sein. SMD möglich
??.


Danke Gruß
Richard

Autor: Jens123 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo
willst du eine einfache ohne µC haben oder was mit??

bei Ohne gibt es einen OPv den du als Komperator schaltest und bei
gewissen Spannungen einfach schaltenlaesst..

Problem ist die genauigkeit, aber bei einem Akku nicht ganz so
wichtig..

mit µC brauchst du eigendlich immer 3,5V - 5V dass der µC laeuft
koennte also Problematischer werden.

Such mal bei Google nach OPv Komperator schaltung

In der Regel kannst du alles auch in SMD aufbauen teilweise sogar mehr,
als Bedrathed..

Bei den OPvs musst nur nur auch die NICHT BIPOLARE Spannungsversorgung
achten, es gibt einige, die brauchen +/- 5V zB. der lm2904 hat sowas
meines wissens nach

Mit freundlichen Grüßen Jens

Autor: Richard (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke vorerst mal Jens

Die Schaltung sollte so "unkompliziert" wie möglich sein ohne das ich
ein Oszilloskop dazu brauche ;.

Ich dachte eher an eine Schaltung mit Transistoren wo man mit einem
Poti die Spannung einstellen kann (das bei ca. 3V) der Strom abfällt
und irgendwie mit einer Transitorschaltung der Bieper aktiviert
wird..., bin etwas aus der Übung gekommen mit Schaltungen über 6 Jahre
nix gemacht...Sicher wär es feiner mit Microcontroller usw. aber es
soll ja auch günstig im Bau bleiben.Leider hab ich mein "Lehrbuch"
beim Umzug verschmissen, da waren einige Beispielschaltungen dabei.


Gruß
Richard

Autor: Zotteljedi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Jens123:

Wenn Du ihn schon zu Google schickst, dann solltest Du ihm aber auch
mitteilen, daß das Ding Komparator und nicht Komperator heißt, sonst
findet er nichts bzw. nicht wirklich viel (von der Qualität der Funde
ganz zu schweigen).

(compare, engl. für vergleichen, comparare, lat. für vergleichen, falls
jemand am Wortstamm interssiert ist)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.