mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Embedd Linux - Grundlagen


Autor: Bernhard Hauser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Ich habe mir vor Kurzem via eBay eine Embedded-Linux Toolbox gekauft
und ich muss sagen, ich glaube ich bin verliebt :)
Ich bin auch gerade dabei, mir das Wissen anzueignen, eine kleine
Distri an das Gerät anzupassen, jedoch gibt es eine grundlegende Frage,
welche Ihr mir hoffentlich beantworten könnt! Also: Das gerät hat zwei
RS232-Anschlüsse und einen RJ54-Anschluss. Ich denke mir, dass es am
vorteilhaftesten ist, es über das RJ45-Stecker anzustecken und
anzusprechen, jedoch kenne ich die IP-Adresse nicht (leider weiß ich
auch gar nicht, ob schon was drauf is)

Weiß irgendwer Rat?

Bernhard

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

wenn das Teil bootet und irgendein Programm läuft das dir den Zugriff
über Netzwerk erlaubt (inetd mit telnetd oder sshd) kannst du die
MAC-Addresse der Netzwerkkarte raussuchen (steht bestimmt irgendwo auf
dem Board) und mittels 'arp -s ' (unter Windows) eine statische
Zuotdnung von IP nach MAC-Addresse vornehmen. Dann solltest du dich
zumindest mal verbinden können.

Matthias

Autor: Bernhard Hauser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Morgen°

Leider, ich habe keine MAC-Adresse auf dem Gerät gefunden. Ist es
vielleicht notwendig, das Gerät über RS232 anzusprechen?

Bernhard

Autor: Jens123 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
vielleicht ja villeicht ist aber auch garkein system drauf =)
musst du mal gucken, ob da was drauf ist

gruss jens

Autor: Bernhard Hauser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie mach ich das? Und falls keines drauf is, wie spielt man dann eins
drauf? jedoch glaub ich schon, dass bereits eine sinstalliert is, denn
wenn ich das Gerät an den Router (192.168.0.1) anstecke, dann leuchtet
zuerst die rote LED, dann die grüne. Wenn der Prozessor ein wenig
arbeitet, dann blinkt auch gelegentlich die gelde LEd auf. Wenn ich die
Box jedoch an den PC direkt anschließe - bleibt es nur bei der roten LED
(vielleicht liegts ja auch am Netzwerkkabel, kA)

Bernhard

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

die grüne LED steht nur für den physikalischen Link. Häng einfach mal
ein Kabel an die serielle und schau ob das was rauskommt. Baudrate ist
erstmal zweitrangig. Die kann man erraten wenn überhaupt was
rauskommt.

Matthias

Autor: Dennis Brücke (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie kann man sich den zum Teufel in ein Gerät verlieben,
welches man nichtmal bis jetzt zum laufenbekommen hatte ?

Ich sage es doch wir kerle schauen nur nach dem Aussehen ;)

Nein Spaß bei Seite, hast du kein Handbuch dazubekommen ?! Bzw. muss es
doch eine FAQ geben, wo zumindestens schon steht wie du oder ob da ein
System aufspielst...

Gruß Dennis

Autor: Bernhard Hauser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tja, ich liebe es irgendwie .. So kompakt und doch 133 MHz
verliebtnachlinuxboxschau

Spaß beiseite, ich werd mich mal bei Kontor oder so umsehen bzw. den
Verkäufer anfragen.

Bernhard

Autor: Bernhard Hauser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Idee mit dem RS232-Kabel is gar net so schlecht, mit welchem Prog
kann ich überwachen, welche Datenpakete übertragen werden (Win oder
Lin, is egal)

Bernhard

nochimmerverliebtnachlinuxboxschau

Autor: Bernhard Hauser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also jetzt habe ich blöd geschaut - ich hab einfach irgendeine Adresse
angepingt und die wars dann letztendlich o.o

172.168.51.1

Jetzt versuche ich mal unter SuSE auf das Gerät mit dem Befehl >ssh<
zugreifen.

Autor: H-A-L-9000 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Netzwerk überwachen: Ethereal (OpenSource, recht komfortabel)
http://www.ethereal.com/

Autor: Bernhard Hauser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die IP-Adresse stimt leider doch nicht - schade
ich kauf mir mal ein Seriellkabel bei MediaMarkt ...

Autor: john (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

du hast gesagt, dass du einen Link hast, wenn du es direkt an den
Router anschließt. Jedoch leuchtet die LED nicht auf, wenn du es am PC
anschließt (kein Link).

Also, hier meine Vermutung:
Der Router hat vermutlich ein integriertes Switch. Da brauchst du ein
1:1 Kabel.

Wenn du es nun direkt an den PC anschließt dann brauchst du ein
Crossover-Kabel.

Grüße John

PS.:falls Linux schon drauf ist, dann einfach mal "ifconfig"
eintippen. Schon erfahrtst du, welche IP das Teil hat. Vorrausgesetzt,
die RJ45-Schnittstelle (eth0) ist aktiviert.

Autor: Bernhard Hauser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das mit dem Kabel wusste ich schon
>vielleicht liegts ja auch am Netzwerkkabel
aber danke für den Tip mit ifconfig! Ich probiers gleich mal aus

Bernhard

Autor: john (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Bernhard,

mit "ifconfig" kannst du auch alles an dem entsprechenden
Netzwerkinterface einstellen. Z. B. "ifconfig eth0 192.168.0.1 netmask
255.255.255.0". route -n liefert Dir die aktuelle Routing-Tabelle....

Autor: Bernhard Hauser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Komisch, per Netzwerk finde und finde ich das Device einfach nicht ..
Noch Tips?

Autor: john (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kannst du die IP-Addresse mit "ifconfig" einstellen? Wenn ja, dann
müsste zumindest ein "ping" funktionieren! Was meinst du mit
"finden"??
Welche Netzdienste soll dein Embedded-Linux bereitstellen?

Autor: Bernhard Hauser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe das Gerät an meinen Rechner in der Hoffnung angeschlossen, dass
auf der Box ein DHCP Client installiert ist und vom Rechner
(192.168.0.1) eine IP-Adresse verlangt. Leider war dem aber nicht so.
Tags darauf habe ich die Box mit in die Schule genommen und mit einem
Lehrer versucht, über TelNet eine Verbindung herzustellen, leider auch
erfolglos. Was jedoch nicht endgültig heißen muss, dass es mit TelNet
nicht funktioniert, denn ich glaube, allzu gut kennt er sich ja auch
nicht aus.
Darin besteht das Problem, denn ich bin mir relativ sicher, dass ein
System installiert ist und irgendwie versucht, Verbindung zu einem
anderen Rechner aufzunehmen, jedoch stellt sich mir die Frage: WIE!?

Bernhard

Autor: H-A-L-9000 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast meinen Beitrag nicht gelesen...

Nehme mit dem Netzwerkschnüffler den Netzwerkverkehr auf.
Wenn etwas bekanntes übers Netzwerk läuft, sagt der auch gleich, was es
ist.

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

läuft auf deinem Rechner überhaupt ein DHCP Server? Ohne den bekommt
dein Linux-System sicherlich keine IP-Adresse.

Auch ich würde auf jeden Fall mal einen Netzwerksniffer wie Ethereal
(http://www.ethereal.com/) einsetzen. Wenn dein System nur ein einziges
Paket beim anstöpseln bzw. booten losschickt kannst du die MAC-Adresse
bestimmen. Anschließend mit arp -s eine statische IP<-->MAC Auflösung
erzeugen und schon kannst du mal Telnet und SSH versuchen.

Matthias

Autor: john (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>...denn ich bin mir relativ sicher, dass ein
>System installiert ist und irgendwie versucht, Verbindung zu einem
>anderen Rechner aufzunehmen, jedoch stellt sich mir die Frage: WIE!?

tja, also, ich denke so kommen wir nicht weiter. Kannst Du dich
irgendwie (z.b Telnet über Seriell) auf dem Embedded -System als
"root" einloggen? Ich gehe mal davon aus, dass das klappt.

Es kann auch gut möglich sein, dass die Ethernet-Schnittstelle von
deiner Embededd-Linux-Kiste einen auf "shutdown" macht. Eine
Verbindung über Ethernet kannst Du nur machen, wenn die Ethernetkarte
aktiv und richtig konfiguriert ist. Ok, DHCP könnte das automatisch
erledigen, vorausgesetzt, dass ein DHCP-Server existiert und vom
Clienten die Netzwerkkarte auch aktiv ist (also nicht down!).

Vorerst würde ich die Netzwerkkarte mit "ifconfig" manuell
konfigurieren und aktivieren. Dann mal Pingen etc... Wenn das alles
klappt, kannst Du dich um die automatische Konfiguration über DHCP und
sonstigen Netzdienste kümmern.

Viel Glück! Cu John


PS.:"ifconfig eth0 192.168.0.10 netmask 255.255.255.0 up"

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.