mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik eigenbau usb/lpt konverter


Autor: dan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo zusammen,

ich hab mir vor kurzem mal uebrlergt meine ansteuerung eines T6963
von parallel auf usb umzuruesten.
und zwar hat' ich mir das so vorgestellet:

 PC(usb) -----> USB/LPT Converter---> T6963

nach kurzer recherche hatte ich aber festgestellt, das diese teile ewig 
teuer sind! daher mein gedanke, das teil selbst zu basteln!

hat da jemand erfahrung mit?

thx in advance

mfg

Autor: Andreas Reich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo dan,

guck mal etwas tiefer in den Thread "AVR-USB-Interface", da findest du 
mehrere Möglichkeiten, einen AVR an USB anzubinden.
Der LPT-Port ist von der Elektronik her trivial, also solltest du mit 
einem 8515 (o.ä.) und einem der USB-Chips schon alles haben, was du 
brauchst.

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Dan,

was genau ist ein T6963? Welche Teile sind teuer, meinst du einen IC 
oder Fertiggeräte? Was genau meinst du mit selber basteln, möchtest du 
einen USB-Interface-IC benutzen? Hast du dir schon mal Gedanken über den 
Treiber für dein USB-Gerät gemacht? Deine Angaben sind ein wenig dürfig, 
um dir eine konkrete Hilfestellung zu geben.


Gruß Matthias

Autor: Andreas Reich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
An Matthias: Der T6963 bzw. T6963C ist ein Grafik-LCD-Controller von 
Toshiba. Tut aber eigentlich nix zur Sache ;-)

Autor: dan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hab's schon gefunden ;) sorry!

ach ja, ich meinte ein fertiggeraet, und ja, ich wollte in usb-interface 
benutzen!(wie sollte es anders moeglich sein?)

ps. nen usb-treiber zu schreiben sollte nicht viel schwieriger sein, als 
das ganze fuer zb. lpt zu machen....

trotzdem danke!

Autor: Andreas Reich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das versteh ich jetzt nicht ganz ... willst du selbst bauen oder ein 
Fertiggerät?

Meinst du vielleicht eine fertige Schaltung zum Selbstbauen?

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Dan,

Port I/O ist trivial, da gebe ich dir recht. Aber einen echten 
Windows-Treiber zu programmieren ist alles andere als trivial.


Gruß Matthias

Autor: dan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
moin

@andreas
kein fertiggeraet ausm katalog oder so! ohne ein USB-INTERFACE-IC werd 
ich aber nicht auskommen......!

@matthias
hab da schon mal n bischen rumgespielt...das sollte schon gehen!

in dem anderen thread find ich aber nur seriell-konv. und dann noch 
haendler im ausland... ist das nicht recht teuer mit porto? hab bisher 
nur im inland bestellt..

mfg

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Dan,

du hast recht, der andere Thread beschäftigt sich mit USB-seriell 
Konvertern. Von der Firma "FTDI Chip" ist ein USB-parallel Konverter 
erhältlich. Dieser Konverter wird wie ein externes RAM angesteuert 
(Memory-Mapped-I/O), diesen USB-IC kannst du nicht ohne Mikrokontroller 
verwenden. Dieser USB-IC heißt "FT8U245AM" und ist auch in Deutschland 
über die Firma UNITRONIC AG erhältlich.

Wir beschäftigen uns in dem anderen Thread ausschließlich mit Händlern 
aus Deutschland, lediglich die Preisangaben sind in US-$.


Gruß Matthias

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich bin eben über diesen Beitrag gestolpert. Ich weiß er ist
mittlerweile sehr alt, aber vielleicht ist ja noch einer der
Beteiligten hier dabei, oder evtl. kann mir auch jemand anders helfen.

Ich würde gerne ein Grafik-LCD mit dem T6963C-Controller über den
USB-Port ansteuern und eines der vielen kostenlosen Programme nutzen um
mir Rechnerinfos auf dem LCD auszugeben. Ich dachte daran das Ganze mit
einem PIC- oder Atmel-Prozessor zu realisieren. Die Hardware ist kein
Problem, nur mit dem Programmieren hab' ich's nicht so...

Hat vielleicht schonmal jemand von etwas in der Richtung aufgebaut? Ich
wäre für jede Hilfe und Anregung sehr dankbar!

Gruß Michi

Autor: Dominik (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Möchtest du deine Hardware über die Programme ansteuerndie bereits
existieren oder möchtest du ein eigenes Programmieren welches die
Rechnerinfos ausgibt?
Im ersten Fall müsstest du ein USB-Interface bauen mit Treibern, die
eine virtuelle LPT-Schnittstelle installieren. Dann könntest du den
Port bei den Programmen wählen.
Im letzteren Fall müsstest du dich etwas mit der Programmierung unter
Windows auseinander setzen. Ich arbeite zur Zeit (wenn ich denn mal
Zeit hab) an etwas ähnlichen. Ich werde mir das Programm welches auf
dem PC läuft und die anzuzeigenden Daten ermittelt selber
programmieren, da ich so immer flexibler bin in Sachen Schnittstelle
und Anzeigemöglichkeiten.

Autor: Steffen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn es nur zur Displayansteuerung sein soll und nicht fertige Programme
auf eine virtuelle LPT-Schnittstelle zugreifen müssen, dann kannst Du
einen FT232BM oder einen FT245BM im Bit-Bang Mode verwenden.
Einen MC brauchst Du dafür nicht.

Treiber für den Zugriff gibt es fertig als DLL.

Steffen

Autor: Thorsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der FT245 hat aber doch nur 8 IO Leitungen, für ein T6963 werden aber 13
Leitungen benötigt. Ohne etwas zusätzliche Hardware wirds nicht gehen.

Thorsten

Autor: Steffen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, also entweder ein Schieberegister dazu oder ein FT2232. Der
vereinigt im Prinzip zwei FT232 bzw. FT245.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.