mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Probleme mit AVR Schaltung


Autor: Bernd (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
auf dem Gebiet des µC bin ich Anfänger!Möcht emich aber in nächster
Zeit intensiver damit beschäftigen!
Habe im Netz eine Schaltung gefunden die für meine Zwecke interresant
ist!
Die habe ich auch nachgebaut! Rein vom  elektrischen
funktionstechnischen her funzt die Schaltung!
Aber irgnwie will der frequenzabhängige Teil nicht so funktionieren!
Leider kann ich den Entwickler der Schaltug nicht mehr ereichen!
Daher stelle ich mal meine Fragen hier!

Kurz zur Funktione der Schaltung:
Die Schaltung ist dazu gedacht von einem Gerät
(Breitbandlambdasondenanzeige) das Signal das das Gerät zum Com Port
des Pc´s sendet mitzulesen und auf einem externen Display auszugeben!
Hat den Vorteil das das externe Display wesentlich kleiner ist als das
Gerät(Ca. 12x20cm)

Die Schaltung habe ich so nachgebaut! Und auch jetz schon x mal
überprüft!
Das Pc Kabel ist nicht eingesteckt!
Das Signal(im kHz Bereich) des Gerätes kann ich mit dem Oszi auch
sauber messen wenn ich die obige Schaltung nicht an dem Gerät habe!!
ABER in dem Moment wo ich den µC einbaue und dann einschalte spielt das
Signal verrückt!Dann messe ich irgendwas im MHz Bereich, aber kein
klares Signal sondern sehr viele Störungen drin! Als Anzeige rfolgt
dann hald ständig, das der µC kein Signal bekommt um was Anzeigen zu
können!

Habe dann die Leitungen überprüft, sind richtig!, die Leitung verkürzt
auf 10cm (vorher ca 1,2m), abgeschirmt, Schirm einmal auf der
Zusatzschaltung, einmal an dem Gerät auf Masse gelegt, beidseitig
auf Masse gelegt! Es ändert sich nichts!

Habe dann den µC schon getauscht! Ebenso den MAX202! Es ändert sich
nichts!

Nun meine Frage: Kann das an der Programierung des µC liegen?? Also
weniger am Programm als vielmehr an den Einstellungen????

µC Einstellungen (Typ) passen!
Ich bin mal von einem Atmega 8L-8 ausgegangen, da die Einstellungen für
den interen RC Oszi auch 8Mhz sind!

Vorgabe vom Erfinder : "you need to set the fuses on the atmega to use
int rc osc @ 8mhz, 63ms Starup Delay or 0xd9d"

Ich kann bei meinem Programierer den interen RC Oszi auf 8MHz setzten
aber keine beliebeige Delay Zeit eingeben!
Ich kann nur 64ms delay auswählen!

Habe auch schon X andere Einstellungen sei es Frequenz oder Delay
ausprobiert! Immer ohne Erfolg! Ausser das er bei niedriger Frequenz
langsamer ist! Was ja logisch ist!

Wo bekomme ich ne ISP Software mit dem ich nen ATMEGA8 programmieren
kann und die Einstellungen richtig machen kann?? Habe im Moment nur AVR
ISP 2.4 von Atmel! Und da kann ich den Atmage 8
nicht auswählen!


Oder WIE und wo muss man "0xd9d4" Eingeben?? Soweit ich das
verstanden habe enthält das alle benötigen Infos!

Wer kann mir dabei weiterhelfen???

Danke!

Gruss Bernd

Autor: thkais (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aarghh... Schrei doch net so laut... Der Punkt befindet sich rechts vom
Komma.

Wenn Dein Display überhaupt etwas anzeigt, dann wirds wohl
initialisiert und der Controller ist wohl richtig programmiert.

Ich würde aber mal an jeder Komponente (Mega-8, MAX202 und Display)
einen 100nF Kondensator direkt zwischen GND und VCC klemmen. Könnte
sein, daß Deine Schaltung ganz gewaltig einstreut.

Außerdem hast Du Dir für den Anfang schon ein recht hakeliges Projekt
ausgesucht... Fußangeln sind da genug dabei, und das gibt dann viel
Frust. Versuchs doch erst mal mit dem Tutorial hier auf der Seite, um
zu verstehen, was in so einem µC eigentlich passiert.

Autor: Frankl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Von wo wird die Schaltung mit Spannung versorgt ?

Autor: ...HanneS... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Blick ins Datenblatt des ATMega8 hätte sicherlich manches
Missverständnis geklärt (Startup-Delay, Fuses, Taktfrequenz)...
Für einen Anfänger ist das Projekt aber wirklich etwas deftig...

@Th: Die eingesparten Punkte gibt's dann von mir (und dir)...

...HanneS...

Autor: Bernd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
thkais
"Aarghh... Schrei doch net so laut... Der Punkt befindet sich rechts
vom Komma."

????? Nur Bahnhof versteh!


@Frankl
"Von wo wird die Schaltung mit Spannung versorgt "

Von dem Gerät selbst! mit 5V!

Werde später dann ds malmit den kondensatoren versuchen!

Die Schaltung funktioniert beim Erfinder so wie sie im Schaltplan ist!

Daher auch meine vermurutng das es evtl an der einstellung beim Progen
vom Controller liegen könnte!
Weil laufen tut er! Das Display initialisiert ja auch!

Danke erstmal! Für weitere Tipps nach wie vor dankbar!


Gruß Bernd

Autor: Tobi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"????? Nur Bahnhof versteh!"
dein fragezeichen klemmt...

Autor: ...HanneS... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Bernd...

Wer seine Sätze statt mit einem Punkt (der ist rechts vom Komma auf der
Tastatur) mit einem oder mehreren Ausrufezeichen abschließt, der
"brüllt herum". Und wer "herum brüllt", der benimmt sich nicht
besonders höflich.

Das wollte dir vermutlich thkais damit sagen und ich bin da ganz seiner
Meinung.

Ich hoffe, dass du für diesen "weiteren Tipp" dankbar bist...

Beste Grüße...
...HanneS...

Autor: Bernd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aso. dann bitte ich dafür vielmals um Entschuldigung. War ned meine
absicht "rumzubrüllen".

Gruß Bernd

Autor: Uwe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!
Wie jetzt? Nur wenn du den uC einsetzt hast du das blöde Signal?
Nur mit Max202 (ohne uC)ist es ok?(R2out messen).
Das TXD-Signal kannst du eigentlich nicht versauen wenn du keine groben
Schnitzer machst. Mir sieht das eher nach einer Fehlbelegung/beschaltung
aus.
Vergleiche mal alle Pinangaben mit den Datenblättern.
Nochwas, im Plan sieht das komisch aus, die TXD-Leitung ist nicht
zufällig mit C3(2) verbunden?

Viel Erfolg, Uwe

Autor: Bernd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja nur wenn ich den MC drin habe. Muss morgen mal schauen in der Arbeit
ob das Bild dann vom Oszi irgendwie aufn Rechner bekomme.
Notfals nehme ich die Digicam :-)

Nein der ist nicht mit C3 verbunden. Geht direkt auf den MAX

Gruß Bernd

Autor: Uwe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!
Also nur mit dem Max geht alles? Das kann ich irgedwie nicht glauben.
Wie soll das Signal vom AVR auf TXD gelangen. Es sei denn du hast eine
total besch.. Masse. - die 5V sind stabiel?(Oszi) Mach doch mal
Das Kabel an den PC. Kann der noch sauber empfangen? Wenn du nur
5 Volt + GND an deiner Schaltung hast(Netzteil+Strom messen) was ist
dann auf TXD los?(über 10K an GND legen)

Viel Erfolg Uwe

Autor: Leopold Stockinger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hey chef, hast du die schaltung GENAU EXAKT so aufgebaut wie sie
abgebildet ist?

wenn ja hast du'n problem, weil dein max232 keine versorgungsspannung
und keine masse hat. hast du also
PIN 17 auf VCC und
PIN 16 auf GND ???

mfg leo

Autor: Tobias Schneider (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Genauso ist am Mega8 ja nur ein VCC/GND Pin von je zwei beschaltet

Autor: Bernd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Leopold Stockinger

ja die habe ich dran. Ist mir erst auch ned gleich aufgefallen das die
fehlen. Erst als die Schaltung ned laufen wollte und ich auf
fehlersuche ging.

@Tobias Schneider

Nein habe nur die im Schaltplan angeschlossen. Habe nen DIP Baustein.
Da habe ich im Datenblatt jetzt nur einen VCC gefudnen. Aber eine 2.ten
GND(Pin 22). Beim TQFP habe ich 2 VCC gefunden

Bin aber für jede Erklärung etc dankbar.

@Uwe

Werde ich morgen mal machen. Habe daheim leider (noch) kein Oszi

Gruß Bernd

Autor: norposie (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
möchte da aber auch mal was zu sagen:
1.ist das für mich keine Schaltung, sondern nur eine Beschaltung des
Microcontrollers. So sieht bei mir jede Grundbeschaltung eines
Projektes aus.ich nehme nur nen max232.
2.sind die 63ms wohl nur ein Schreibfehler und 64 sind gemeint. íst
übrigens auch völlig egal, da es sich um eine Startverzögerung handelt,
die dazu gedacht ist anderen Bausteinen in der Schaltung gelegenheit zu
geben einen stabilen betriebszustand zu erhalten bevor der MC mit der
abarbeitung seines programmes beginnt.
3. würde ich zur ansteuerung des displays nicht unbedingt gerade das
mosi signal nehmen, wenn noch andere ports frei sind. das kann schon
mal zu problemen führen wenn man den programmierstecker dran lässt.

das problem kann also nur an einem schaltungsfehler liegen.

nach besuch und studium dieses links solltes du die schaltung
hinkriegen.
http://staff.ltam.lu/feljc/documents.htm

gruß

norbert

Autor: Chriss (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was ist mit deinem Reset Pin, hast du da irgendwas dran Pullup etc.?

Wie siehts aus mit störungsquellen im näheren umfeld?

Gruss
Chriss

Autor: Bernd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Störungsquellen im Umfeld kann ich ausschliesen(hoffe ich) da ich es an
versch. Orten getested habe.

Wegen dem Reset Pin, der hängt in der Luft.

@norposie
Danke für deine Ausführung. Wieder was dazu gelernt.Aber was ist ein
Mosi Signal?

Gruß bernd

Autor: norposie (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das mosi signal gehört zur spi schnittstelle
hierzu gehören
miso  --> master in slave out
mosi  --> master out slave in
scl   --> systemclock

neben gnd , reset und vcc wird dieser anschluss als
programmierschnittstelle benutzt.

Autor: Chriss (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Leg den Resetpin mal auf Vcc. Am besten über nen 4k7 Widerstand. Wird
der Controller in deiner Schaltung programmiert?

Poste mal nen Pic von deinem Board. Leitungen überprüft? Dick genug?

Autor: Bernd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein der wird nicht in der Schaltung programmiert. Habe den mit nem
Brenner gemacht. Der Controller läuft ja. Er initilaisiert das Display,
und schreibt dann folgendes: No data for Display, Check LM1-Kabel.

Oder kann er durch den fehlenden Pull Up an Reset doch irgendwie
"spinnen"?

@norposie

Danke!

Gruß Bernd

Autor: Bernd (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So hier mal das erste bild

Autor: Bernd (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und Nummer 2

Autor: Bernd (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und Nummer 3

Autor: Bernd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Schaltung sieht teilweise etwas "wüst" aus vom Testen

Gruß Bernd

Autor: ...HanneS... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wo sind denn die Abblock-Kondensatoren? (100nF Kreramik und kleiner
Elko)
Was ist mit AVCC?

Autor: Bernd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
AVCC habe ich jetzt auch angeschlossen, auch den zweiten GND Pin vom
Controller. Ändert sich auch nichts. :-(

Abblock Kondensatoren habe ich nicht eingebaut

Gruß Bernd

Autor: ...HanneS... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum keine Abblock-C's?

Autor: Bernd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hm dachte am Anfang: Schaltung nach Plan bauen, Controller Programieren,
Zusammenstöpseln und glücklich sein. Dem war aber leider ned so. Werde
jetzt mal für den Max, den Controller und das Display welche einlöten
wenn ich welche finde.

Gruß Bernd

Autor: Bernd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hm habe zwar jetzt keine Keramik C´s gefunden sondern nur MKS mit 100nF
aber es ändert sich nichts. Naja werde für heute mal Schluss machen und
ne Nacht drüber schlafen und morgen mal mitm Oszi reinmessen.

Gruß Bernd

Autor: Chriss (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So weit ich weiß speichert ein LCD die letzen werte im RAM, wenn es
wieder eingeschaltet wird, dann stellt es diese dar. Zieh mal die
Datenleitungen vom Display ab und verbinde nur die Versorgungsspannung
evtl noch contrast.

Viele unsisolierte Drähte. Schon nach Lotbrücken gesucht?

Chriss

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.