mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Lm 3916 Doppelter LED ausgang


Autor: Peter Rauber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Tag zusammen.

Ich möchte einen VU Meter mit Hilfe eines LM 3916 bauen. Dies ist mein 
erster Versuch ein eelektronische Schaltung zu bauen, und ich habe auch 
ehrlich gesagt nicht viel ahnung von elektronik.. :-(

Nichts desto trotz habe ich eine Frage an euch.

Ist es möglich bei jedem der 10 LED - Ausgänge 2 Led's Parallel zu 
schalten, damit ich so zu sagen jeden Ausgang doppelt habe?
Muss ich dafür noch etwas an den Wiederständen anpassen (Im Vergleich 
zur Einfachsten Grundschaltung auf dem Datenblatt)? Oder geht das 
einfach so ohne weitere Anpassung.

Oder ist es eventuell nicht möglich, da das IC überlastet würde?
Falls die Parallelschaltung nicht möglich ist, wie könnte ich mein Ziel 
trotzdem erreichen? (2 LED pro Ausgang)
(Ohne dass ich zwei LM 3916 gebrauche)

Frage Nr2.
Wenn die Beispielschaltung auf dem Datenblattfür einen Mp3 Palayer 
ausgelegt ist, dann würen doch alle LED's dauerhaft angeschaltet 
bleiben, wenn ich den VU meter dann von Zeit zu Zeit an eine laute 
Stereoanlage lege..
Wie kann ich das Problem lösen? Eventuell einen Potentiometer an das 
Signal der Stereoanlage legen, mit dem ich den strom variabel bremsen 
kann?

mit freundlichen Grüssen
Pascal Enderli

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>Ist es möglich bei jedem der 10 LED - Ausgänge 2 Led's Parallel zu...

Warum parallel? Für die LEDs ist eine Reihenschaltung verträglicher.

MfG Spess

Autor: Peter Rauber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich dachte das Lm 3916 gibt bei jedem Pin die Voltzahl aus, die 
notwendig ist um ein LED zum laufen zu bringen. wenn ich nun eine 
reihenschaltung mache, werden ja die Voltzahlen halbiert.. und dem 
entsprechend leuchten lie led's nicht mehr..
oder ?

Autor: Frank Schlaefendorf (Firma: HSCS) (linuxerr)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
LED sind stromgesteuert und die Ausgänge der IC sind deshalb 
Stromquellen. Du musst nur die Flussspannung beachten, dh z.B. das bei 
zwei grünen oder sogar blauen LEDs die Betriebsspannung schon deutlich 
über 3V liegen muss.
Am Widerstand musst du bei Reihenschaltung also nichts ändern.

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>Ich dachte das Lm 3916 gibt bei jedem Pin die Voltzahl aus, die
>notwendig ist um ein LED zum laufen zu bringen. wenn ich nun eine
>reihenschaltung mache, werden ja die Voltzahlen halbiert.. und dem
>entsprechend leuchten lie led's nicht mehr..
>oder ?

Nein. Die LED-Anschlüsse der LM391X sind Stromsenken.

MfG Spess

Autor: Peter Rauber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe Blaue LED's
Heisst jetzd das, dass ich einfach 1:1 die erste Schaltung von 
http://www.national.com/ds/LM/LM3916.pdf
nachbauen kann, nd anstatt ein LED einfach zwei in serie anhängen kann?

Frage 2 Wie verhält es sich mit anschluss an MP3 oder Stereoanlage.. 
dort kommen ja vrschiedenstarke signale. muss ich irgendwie das signal 
dämpfemn,damit bei der stereoanlage nicht alles dauerhaft aufleuchtet?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.