mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Operationsverstärker Anschluss


Autor: Andy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,
habe eine mehr oder weniger blöde Frage ;)
Möchte mal ein paar Grundschaltungen mit OP´s ausprobieren. Nur meine 
Frage ist, kann ich die Versorgungsspannung mit einem Netzgerät 
bereitstellen und dann aber auf die Eingänge mit einem Labornetzgerät 
Spannung anlegen? Steh da bisschen aufem Schlauch. Hoffe das 
funktioniert. Sind ja zwei unterschiedliche Potentiale.

Danke für eure Antworten...


Gruß Andy

Autor: Peer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klar geht dass, musst nur die beiden GNDs verbinden.

Autor: Andy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Okay, danke schon einmal für deine Antwort.
Wie gesagt, würde dann von meinem Netzgerät (dauerhaft) an den OP z.B 
+9V und an Vee,Gnd 0V anlegen. Dannach von meinem Labornetzgerät Gnd mit 
dem anderen Gnd verbinden. Und dann kann ich meine pos. Spannung nach 
belieben an den Eingängen des OP´s varieren? Wichtig ist eben wie du 
sagst Gnd verbinden! Okay. Wie gesagt danke für deine Antwort...


Gruß Andy

Autor: Leonardo W. (krangel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

vorteilhaft ist es bei solchen Versuchen die Eingänge der Opamps mit 
Widerständen in Reihe zu beschalten. Wenn du mit dem Labornetzteil 
höhere Spannungen einstellst als die des Netzteil für die Versorgung 
begrenzen die Widerstände den Strom und die Verstärker Leben länger.

Grüße Leo

Autor: Jens G. (jensig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sowas macht man üblicherweise mit Widerständen in Form von 
Spannungsteilern. Mit einem Poti haste dann einen einstellbaren Teiler, 
womit Du die Spannung von der normalen Betriebsspannung abzweigen 
kannst. Da brauchste also kein zweites Netzteil.

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Und dann kann ich meine pos. Spannung nach
> belieben an den Eingängen des OP´s varieren

Nee, natürlich nur innerhalb der absolute maximum ratings der 
Eingangsspannung, sonst geht er kaputt und du bekommst vom Hersteller 
keinen Ersatz.
Meist also auch 0-9V.

Autor: Michael Lenz (hochbett)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Andy,

> habe eine mehr oder weniger blöde Frage ;)
> Möchte mal ein paar Grundschaltungen mit OP´s ausprobieren. Nur meine
> Frage ist, kann ich die Versorgungsspannung mit einem Netzgerät
> bereitstellen und dann aber auf die Eingänge mit einem Labornetzgerät
> Spannung anlegen?
Für die Versorgung des OPV nimmst Du am besten das Labornetzteil.
Wenn Du Dich ohnehin mit Standardelektronik vertraut machen willst, 
empfehle ich Dir, auch gleich die Funktion eines Linearreglers wie dem 
7805/7905 zu lernen.

In jedem Fall sollte die Versorgungsspannung für den OPV mit einem 
Kondensator entstört werden, damit Du keine Überraschungen erlebst (z. 
B. 47µF || 100nF von Plus nach Masse und von Minus nach Masse in 
unmittelbarer Nähe des OPV. Die 47µF können auch einige cm entfernt 
sein).

> Steh da bisschen aufem Schlauch. Hoffe das
> funktioniert. Sind ja zwei unterschiedliche Potentiale.
Als Signalquelle würde ich einen Signalgenerator verwenden; oder aber 
ein Poti wie in einem früheren Post empfohlen.

Gruß,
  Michael

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.