mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik ATTiny12 -- Ausgabe von 2 Bytes


Autor: Schoaschi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!

Ich hätte da mal eine Frage. ich habe zur zeit ein kleines projekt
laufen und hab mir dadurch eben einen ATTiny12 gekauft, da dieser sehr
klein ist.
Das einzige was der ATTiny können muss ist nacheinander am selben Pin
bits hinausschreiben.
hm... genauer gesagt sind es 2 bytes, deren inhalt immer konstant ist
was ich im hinauf schreibe.
dh.: er soll zb.:

0100 0010 0001 0000

immer auf dem selben pin ausgeben und ab dem zeitpunkt ab dem der µC
gestartet wird.

das ganze hört sich nicht wirklich nach einem problem an, wenn man
davon absieht das ich keine ahnung habe wie man ATTinys programmiert.
Ich arbeite zwar hin und wieder mit µC aber da nur mit den At89Cx051
und benutze die programmiersprache C.

könnte mir da jemand bitte helfen? bzw versteht man meine frage
eigentlich?;-)
hat jemand vl so einen LED-Blink programm als basic file (bin stolzer
besitzer vom BASCOM-AVR) mit kommentaren.

Autor: Tobi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
schau mal im tutorial. sowas lässt sich mit asm in ein paar zeilen
machen und ist nicht wirklich schwer.

Autor: Schoaschi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Info.

Habe ich gemacht. Aber so ganz habe ich den durchblick auch nicht ;-).
Denn zwischen dem ATmega8 und dem ATTiny 12 ist ja doch ein erheblicher
unterschied, oder etwa nicht?!

wie lasse ich zb. eine gewisse zeit vergehen?
was muss ich alles initialisieren und vorallem wie?

Autor: ...HanneS... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
- Int. Oszi kalibrieren (oder ext Quarz nutzen)
- Timer so einstellen, dass er im Ausgabetakt einen Int auslöst
- Im Timer-Int deine Ausgabebits rotieren und in Abhängigkeit vom
  Carry Portpin setzen oder löschen
Einzelheiten stehen im Datenblatt, in der Befehlsreferenz, der Hilfe
zum AVR-Studio und in zahlreichen Postings hier, besonders in der
Codesammlung. Auch in den Atmel-Appnotes steht glaube was über
Software-RS232. Eine fertige 1:1-Lösung wirst du wohl nicht finden...

Autor: Schoaschi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke....

Schade eigentlich ;-)....
ich selbst bin überhaupt nicht ein so sehr begeisterter leser ;-)...
vorallem von so viel...in englisch... nicht umsonst haben wir
österreichischen Schüler bei der PISA-Prüfung so schelcht abgeschnitten
;-)
....aber da muss ich wohl oder übel durch ;-)

drotzdem danke.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.