mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik 1-10V Dimmer mit Stromsenke


Autor: Armin S. (stofarmi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich möchte meine LED Spots mit einem PWM Dimmer dimmen.
Der Dimmer kann mit 0-10V gesteuert werden:
http://www.leds.de/LED-Zubehoer/Strom-und-Spannung...

Der Dimmer soll via Feller zeptrion Dimmer 1-10V 3310 angesteuert 
werden.
Dieser arbeitet aber mit einer Stromsenke. Dieser Dimmer wäre eigentlich 
für ein EVG mit einem Steuereingang von 1-10V konstruiert.
http://clixx.feller.ch/pict/SUM/SUM_90-DIMMER.D.pdf

Kann mir jemand helfen? Ich stehe voll auf dem Schlauch.

Danke
Minggi

Autor: Christian Kreuzer (christian_rx7) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ICh würde sagen, dass es funktionieren müsste, da der LED- Dimmer eine 
Spannung für das Poti bereitstellen kann, genau so wie ein EVG, für das 
der Feller Dimmer geeignet ist.

Ansonsten +10V -> Widerstand 1kOhm -> Feller Dimmer
und die Spannung zwischen Dimmer und Widerstand auf den LED Dimmer legen

Christian

Autor: Armin S. (stofarmi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke

Die Eingangsspannung regelt nun schön von 1-10V. Einzig der Dimmer 
reagiert nicht linear.
Wenn ich das ganze mit einem Poti versuche funktioniert der PWM.
Zusammen geht es aber nicht. LED brennt nicht bis die Spannung ca 8V 
ist. Ab dann brennt sie  aber voll. Sieht eher wie ein/aus aus als 
dimmer.

Hat das mit dem Eingangswiederstand des PWM's zu tun?

Autor: PSoC (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich glaube das kannst Du mit dem passenden Poti lösen.
Lineare Kennlinie des Dimmers - logarithmisches Poti nehmen,
logarithmische Kennlinie des Dimmers - lineares Poti nehmen.
PSoC.

Autor: Armin S. (stofarmi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry du hast mich falsch verstanden:
Generell versuche ich die vorgeschlagene Lösung von Christian.
Das Poti habe ich nur zum Test des PWM gebraucht.

Gruss

Autor: Armin S. (stofarmi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es ist wahrscheinlich das einfachste einen Impedanzwandler anzuhängen. 
oder?
OP nehmen und Ausgang auf Minus zurückführen fertig.

Hat jemand eine einfachere idee??

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.