mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Display-Typ?


Autor: The Power (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!
In meinem DVD-Player und in meinem Verstärker ist ein Display drin,
dass ziemlich bunt (vier Farben: ws, rt, gr, bl) und ziemlich warm ist.
Außerdem scheint es eine Art Heizfäden zu haben, die an manchen Stellen
dunkelrot glühen und magnetisch sind.
Wie nennt man diesen Displaytyp? Und kann man solche Displays irgendwo
kaufen?
MfG
The Power

Autor: Mario (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

das sind sogenannte Vakuum-Fluoreszenz-Displays, abgekürzt VFDs. Sie
funktionieren im Prinzip ähnlich wie Elektronenröhren: Aus einer
geheizten Kathode treten Elektronen aus. Legt man dann an die Anode
eine geeignete Spannung an (bei VFDs geht das schon bei 12V los),
fliegen die Elektronen zur Anode und treffen auf die auf der Anode
aufgebrachte Leuchtschicht, die dann zu leuchten beginnt.

Deswegen brauchst du für diese Displays einmal eine Heizspannung und
dann die Anodenspannung.

Musst mal durchgoogeln, ich glaub ich hab auch schon mal solche
Displays zu kaufen gesehen.

Grüße, Mario

Autor: Arne (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Diese Vakuum-Fluoreszenz-Anzeigen gab es immer mal wieder im Restposten
bei Conrad. Voller Faszination habe ich mir davon auch drei Stück
gekauft und war "stolz wie Harry". Nur was wollte ich mit für
Videorecorder ausgelegten Anzeigen anfangen? Wenn man nicht grade einen
Player baut, nutzen die ganzen Zusatzsymbole auch nichts. Die Matrix zum
Ansteuern ist bei jeder Anzeige ebenfalls anders. Die Anzeigen werden
schon sehr 'zweckentsprechend' hergestellt und so stauben meine
Anzeigen seit über 15 Jahren ein... .

So eine Vakuum-Fluoreszenz-Anzeigen mit einer Punkt-Matrix wäre was
Feines, habe ich aber noch nirgens gesehen - also wenn da jemand was
finden sollte bitte posten!

Im Netz fand sich jemand, der ebenfalls feststellte, das die Teile wie
eine Röhre aufgebaut sind und baute sich promt aus einer
Vakuum-Fluoreszenz-Anzeigen einen Kopfhörerverstärker(!), mit der
Anmerkung, die Verstärkung sei nicht hoch (x2), aber ausreichend. Davon
inspiriert dachte ich an ein paar 'warme' Sounds für einen
Gitarren-Amp aber finde dafür nicht so richtig Zeit... .

Gruß,
Arne

Autor: Mario (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ja, ich hab auch noch so'n Ding rumliegen, ausgeschlachtet aus einem
alten Videorekorder. Das sind schon tolle Dinger und sie haben eine
echt schöne Anzeige (selbstleuchtend).

Ich hab mich aber mal auf die Suche gemacht, es gibt in der Tat
Punktmatrix-VFDs, die man wie "normale" LC-Displays
HD44780-kompatibel ansteuern kann ! Ein Hersteller davon ist z.B.
Noritake, siehe hier:

http://www.noritake-itron.com

Frage ist natürlich, wo man die als Hobby-Endverbraucher kaufen kann
und wie teuer die dann sein werden :-o Da gibt es aber doch noch das
gute, alte Ebay, da huscht sicher ab und an mal was Brauchbares
vorbei.

Coole Idee übrigens, die Teile als Gitarrenvorstufe herzunehmen ! Ich
hab zwar die Seite von Herrn Kainka auch gesehen, aber soweit hab ich
noch gar nicht gedacht ... Immer wieder stell ich fest: Ich bastel
einfach zu wenig gg

Grüße, Mario

Autor: Netbandit (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Soweit ich weiß verbaut die Firma TechniSat und die Firma Homecast
solche Punktmatrixdisplays bei ihren Digitalen Satempfängern.
Vielleicht kann man bei denen soetwas als "Ersatzteil" kaufen. Die
Preise von TechniSat sind zumindest recht human.
Wenn ich das nächste mal bei denen anrufe kann ich ja mal nachfragen.

Autor: dave (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hier war mal eins mit dot-matrix:
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&categ...

und bei pollin.de unter bauteile ==> optoelektronik gibts einmal so nen
hifi-anlagen teil und ein 10x14segment... für ganz wenig ocken

dave

Autor: Läubi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
www.pollin.de

'Fluoreszenz-Anzeige FV651G'
Zwar nicht Dotmatrix, aber sollte auch ganz bauchbar sein wenn man
Texte / Zahlen darstzellen möchte (z.b. MP3 Player oder meßstation)

Autor: Rufus T. Firefly (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vor Äonen hab' ich mal bei Bühler (damals noch
Elektronik-Restpostenversender) einige Punktmatrix-VFDs gekauft.
Die stellen 40 Zeichen in einer Zeile in einer 5x7-Matrix dar und
liegen bei mir in irgendeiner Kiste.

VFD hat den Nachteil des ziemlich hohen Stromverbrauches und der
Alterung - wer sich das Display eines zehn Jahre alten Videorecorders
ansieht, wird verstehen, was ich meine. Der Phosphor (oder woraus auch
immer der Leuchtstoff bestehen mag) "nutzt sich ab" und lässt in der
Helligkeit nach. So ein ausgelutschtes VFD sieht dann ziemlich mies
aus.
Bei Punktmatrix-Displays ist das besonders heftig, da dieser
Einbrenneffekt bei weniger oft benutzten Pixeln natürlich weniger stark
ausgeprägt ist ...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.