mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Scheibenheizung für Kamera


Autor: Philipp Sªsse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

da wäre eine Außenkamera, die sich morgens ihre Sicht durch den
Rauhreif freibrennen will. Handelsübliche Scheibenheizungen haben die
Neigung, eher ganze Heckscheiben als die paar Quadratzentimeter der
Kamerascheibe wärmen zu wollen. Wo muß ich suchen oder wie muß ich
vorgehen, wenn ich keine gewaltigen Energiemengen auf das Problem
werfen kann?

Dank und Gruß, Philipp.

Autor: MooseC (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt für LCD's die auch außen zB in Fahrkartenautomaten sind,
durchsichtige Flächenheizungen. Die Funktionieren ähnlich wie
Touchpanels mit einer aufgedamften Leiterfolie, die mit Strom versorgt
wird. Ich weiß gerad keinen Händler für soetwas und befürchte fast das
es Kundespezifisch sein wird.

Naja vieleicht hilft es ja schon weiter.


MooseC

Autor: michi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Scheibe mit Antibeschlagfolie bekleben oder einwachsen könnt auch
reichen!
mfg

Autor: Rufus T. Firefly (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Könnte nicht vielleicht ein Lüfter genügen, der für etwas Luftbewegung
sorgt?
Eventuell in Kombination mit einem Heizwiderstand, der unter der
Scheibe angebracht wird und - natürlich nur im Heizfall - bestromt
wird.

Autor: Philipp Sªsse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit Antibeschlagfolie wird das wohl nichts: die Kamera wird per
Dampfstrahl gereinigt; das mag die Folie wohl nicht. Mit Heizwiderstand
arbeitet die Kamera heute, aber da heizt man halt alles mögliche, was
gar nicht geheizt werden soll; es dauert lange und braucht viel Strom.
Direkt auf die Scheibe wäre erheblich effektiver.

Jetzt kam mir noch der Gedanke mit IR-LEDs, mit denen ich die Scheibe
bestrahlen könnte, aber ich weiß weder, ob es die mit genug Leistung
gibt, noch, wieviel % die Scheibe absorbieren wird im IR-Spektrum.

Werde ich mich also mal auf die Suche nach einer Bezugsquelle für die
Heizfolie machen; die kann man ja auch innen anbringen.

Danke schonmal!

Autor: Steffen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie wär´s mit einer Doppelverglasung und darin integriertem
Heizwiderstand? Würde sich recht einfach realisieren lassen und die
"Heizverluste" sollten sich auch in Grenzen halten.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.