mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Erhöhte Eingansspannung an LM338


Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe folgende Frage.

Ich habe noch einen sehr guten Ringkerntrafo mit ca 34 V (5 Amp) 
Ausgangsspannung. Nun wenn ich richtig rechne nach dem Gleichrichter und 
Siebelkos habe ich ca 44 bis 46 Volt Eingangssappanung an dem LM.

Die LMs haben eine maximale Eingasspannung von 40 Volt.

Ich habe zwar "versucht" einen Längsregler mit Z Diode davor zu 
schalten, aber bei geringen Last am Ausgang vom LM338 bricht die 
Eingangsspannung sehr stark zusammen.

Schema http://de.wikipedia.org/wiki/Spannungsregler

Dimensionierung : BD539 NPN ZPD36 ZStrom habe 5mA gewählt, R wäre dann 
ca 6K8...

Wo habe ich einen Gedankenfehler gemacht ????

Andere Lösung um die Eingangsspannung zu reduzieren, daß am Ausgang 
genügend Strom bei der eingestellte Spannung geliefert wird ????

Autor: Jens G. (jensig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der BD539 hat eine Verstärkung von 20 (oder höher, was aber nicht 
garantiert ist). Bei 5mA kommen eben nur 100mA Collectorstrom raus, dann 
bricht die Sache ein.
Wenn Du schon diese Z-Diodenvariante nehmen willst, dann nimm einen 
Darlington, die wesentlich höhere Verstärkungen schaffen.
Hast Du keinen Darlington, dann schalte einfach einen kleineren vor die 
Basis des großen.

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Wo habe ich einen Gedankenfehler gemacht ????

Wenn der Z-Strom nur 5mA beträgt, kann der Strom in die Basis des 
Transistors auch nur 5mA betragen, und dessen durchgeleiteter Strom 
nicht 5A.

Schaust du ins Datenblatt des BD539 Figure 2 siehst du, daß bereits für 
3A durchgeleitetetn Strom 1200mA Basisstrom nötig sind.

Du brauchst also entweder deutlich mehr Basisstrom, oder mehr 
Stromverstärkung durch zusätzliche Transistoren. Statt einem Darlington 
(also 2 Transistoren hintereinander) sind vermutlich 3 Transistoren 
nötig.

Taugen tut das natürlich nichts, denn die Spannung an der 36V Z-Diode 
ist so knapp unter der gesiebten Spannung (die zwischen 36V und 52V 
liegt, je nach aktueller Netzspannung und Belastung) daß du mit dem 
Vorwiderstand den Z-Strom gar nicht ausreichend genau einstellen kannst.

Ebensowenig wie der LM338 als einstellbarer Regler taugt. Das hast du 
also auch sicher nicht vor, sondern du willst mit dem LM338 eine feste 
aber krumme Ausgangsspannung haben, für die du noch einen Kühlkörper 
dimensionieren kannst damit dessen Verlustleistung nicht überschritten 
wird und der SOA Schutz nicht greift (bei 35V rein und 5V raus erlaubt 
der LM338 nämlich nur noch 1A, siehe Datenblatt Icl @ 30V). Mehr als ein 
Regelbereich von 25V bis 32V ist bei 35V Eingangsspannung beim LM338 
nicht drin.

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke erstmal, verstehe aber eins nicht..Längsregler ist genau die 
richtige Schaltung um die Eingangsspannung zu reduzieren...oder ???

Was bringt dann so einen Regler,  wenn bei 100 mA schon Amen ist..was 
passiert, wenn am Ausgang des LM338 4 Amper bei 9V gezogen wird ???

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Längsregler ist genau die richtige Schaltung um
> die Eingangsspannung zu reduzieren...oder ???

Klar, eine Schraube ich auch richtig um was zu befestigen,
aber es kommt dann schon drauf an, ob du die richtige nimmst,
M3 tut's bei Brückenbauwerken wohl nicht.

Der Längregler ist eben nur für um 100mA.

Und der IC eben nicht für beliebig regelbare Ausgangsspannung
bei hohem Strom,
sondern nur für feste krumme Ausgangsspannung bei dazu passend
auzsgewählter Eingangsspannung geeignet,
schon alleine weil sein Gehäuse sonst die sich ergebenden
175 Watt nicht loswerden kann.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.