mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Ist diese Spule an den Versorgungspins eines AVRs ok?


Autor: Willy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine kurze Frage:

Eignet sich diese Spule: http://de.rs-online.com/web/5323342.html zur 
Filterung an den Versorgungspins eines ATmegas, wie in der AppNote 
AVR042 (http://www.atmel.com/dyn/resources/prod_documents/...) 
auf Seite 16 gezeigt?

Mir erscheint die Güte von 50 recht hoch, aber fast alle Spulen in 
dieser Bauform haben eine so hohe Güte (ein paar Ausnahmen gibt es, aber 
dann entweder nicht in dieser Bauform, oder nicht lieferbar, oder...)

Vielen Dank!

Autor: Michael H. (michael_h45)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
47nH?

Autor: Willy (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
47nH sind zumindest in der AppNote eingezeichnet (siehe Anhang).

Mein ATmega läuft mit 16 MHz und ich verwende Keramikkondensatoren:

5V --- 4,7µF Keramik --- 47nH --- 33nF --- 10nF --- VCC

Autor: Uwe Bonnes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine normale Indultivitaet zum Entkoppeln der Versorgungsspannung ist 
nicht si prickelnd. Durch die hohe Guete kommt es keicht zu Resonanzen. 
Besser sind verlustbehaftete Induktivitaete wie RS Bestellnummer 
230-3761, da braucht man keine Resonanzen zu erwarten.

Autor: Willy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Von SMD-Ferriten hatte ich hier im Forum auch schon gelesen, aber ich 
wusste nicht, welche Impedanz man da nimmt. In den Datenblättern sind 
zwar Diagramme, aber welche Impedanz bei welcher Frequenz ist 
erforderlich, damit der Ferrit sinnvoll wirkt, und welche Impedanz ist 
schon wieder zu hoch?

Ich dachte, Ferrite wirken erst ab viel höheren Frequenzen (> 100 MHz) 
und da auch in der AppNote eine Induktivität von 47nH angegeben war 
(keine Impedanz o.ä.), wollte ich eine Spule einsetzen.

Rein vom Gefühl her wäre mir ein Ferrit aber lieber, eben weil da nichts 
schwingen kann. Ich benötige einen in Bauform 0805. Würde für meinen 
Zweck folgender passen?

http://de.rs-online.com/web/6694096.html

Impedanz bei  1 MHz:   9 Ohm
Impedanz bei 16 MHz: 160 Ohm

Ich vermute, dass man in den Diagrammen nur die Scheinwiderstandskurve 
beachten muss!?

Autor: Kai Klaas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Eignet sich diese Spule: http://de.rs-online.com/web/5323342.html zur
>Filterung an den Versorgungspins eines ATmegas, wie in der AppNote
>AVR042 (http://www.atmel.com/dyn/resources/prod_documents/...)
>auf Seite 16 gezeigt?

Ja, perfekt!

Kai Klaas

Autor: Willy (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ja, perfekt!

Echt? :-)

Super, danke! Also sind SMD-Ferrite für diesen Einsatzzweck doch nicht 
so geeignet. Das beruhigt mich.

Wenn mir jetzt noch jemand sagt, dass auch diese 10µH-Spule: 
http://de.rs-online.com/web/1826645.html für die Entkopplung der 
analogen Versorgungsspannung geeignet ist (siehe Anhang), bin ich der 
glücklichste Mensch auf Erden. Naja, oder so ähnlich... ;-)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.