mikrocontroller.net

Forum: FPGA, VHDL & Co. XILINX Development Board Bausatz CX95144


Autor: I.c.h (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich interessiere mich jetzt schon seit einiger Zeit für FPGAs. Nachdem 
ich Pollin angemailt habe, ob die Ihr Xilinx-Board bald wieder im 
Sortiment haben und ein "wird nicht mehr nachgeliefert" zurück bekamen 
bin ich auf folgende Seite gestoßen:
http://www.elektrohobby.de/Bausaetze/XILINX-Develo...

Meine Fragen sind nun:
1. Taugt das Board was (ich kann das nicht so einschätzen)?
2. Hat jemand Erfahrung mit dem Board?
und 3. Hat jemand Erfahrung mit dem Shop?


Danke im Vorraus

I.c.h

Autor: BoM (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist halt kein FPGA sondern ein CPLD. Aber als unerfahrener Anfänger 
ist es denke ich schon zu gebrauchen. Im Trenzshop gibt es günstige 
FPGA-Boards die auch direkt auf Lochraster passen... (Das soll jetzt 
keine Werbung sein, aber die Boards sind einen Blick Wert und kosten 
nicht wirklich viel. http://shop.trenz-electronic.de)

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aufpassen: FPGA /= CPLD
Wobei hier das UNGLEICH überaus stark ausgeprägt ist!!! Wenn du 
allerdings erst mal "nur" VHDL lernen willst, kannst du auch mit einem 
CPLD anfangen.

> 1. Taugt das Board was (ich kann das nicht so einschätzen)?
Das taugt genausoviel wie das Pollin-Board. Das ist offenbar gleich.

> 2. Hat jemand Erfahrung mit dem Board?
Alle, die Erfahrung mit dem Pollin-Board haben...

Autor: I.c.h (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Im Trenzshop gibt es günstige FPGA-Boards die auch direkt auf Lochraster  > 
passen...
Ja, da habe ich mir auch schon folgendes angeschaut: 
http://shop.trenz-electronic.de/catalog/product_in...
Nachdem was ich da lese hat das auch einen USB-Programmer statt nur 
einen LPT-Programmer (mein PC hat zwar noch die LPT-Schnittstelle, USB 
ist mir aber lieber). Meint ihr das wäre ein besseres Einsteigerboard? 
Das hat offenbar auch ganz ordentlich Zubehör dabei.

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Meint ihr das wäre ein besseres Einsteigerboard?
Ja. Aber du mußt aufpassen, wenn du externe Schaltungen anschliessen 
willst. Das Coolrunner2 CPLD ist nicht 5V kompatibel und nicht 5V 
tolerant.

Autor: I.c.h (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ah, danke für den Hinweis. Aber ich denke bis ich Verilog einigermaßen 
gut drauf habe (ich bring VHDL einfach nicht in mein Hirn) werde ich nix 
großes externes anschließen. Laut Datenblatt sind 4 7-Segementanzeigen, 
Taster und LEDs ja schon drauf.
Ansonsten habe ich gerade überlegt noch die paar Monate zu warten, bis 
ich in die Ausbildung gehe und selber Geld verdiene. Dann wäre 
vielleicht auch noch ein Xilinx Spartan-3 Starterkit drin. :-)

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Aber ich denke bis ich Verilog einigermaßen gut drauf habe
In Deutschland (Europa) wirst du für VHDL eher kostenlosen Support und 
Helfer finden... ;-)

> Ansonsten habe ich gerade überlegt noch die paar Monate zu warten
Beschreibungen mit VHDL/Verilog kannst du auch ganz einfach ohne 
Hardware machen. Simulation heißt hier das Stichwort. Aber drück ab 
und an auf den Synthese-Button, denn du kannst sehr vieles beschreiben, 
was sich zwar hübsch simulieren, aber anschliessend nicht in Hardware 
abbilden lässt.

Autor: I.c.h (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>> Aber ich denke bis ich Verilog einigermaßen gut drauf habe
> In Deutschland (Europa) wirst du für VHDL eher kostenlosen Support und
> Helfer finden... ;-)
Ja, ich weis. Aber wie gesagt wenn ich mir die Quellcodes von VHDL und 
Verilog gegenüber stelle, finde ich Verilog wesentlich ansprechender und 
einfacher.

> Beschreibungen mit VHDL/Verilog kannst du auch ganz einfach ohne
> Hardware machen. Simulation heißt hier das Stichwort.
Ist auch klar. Ich dachte nur wenn ich eine LED via CPLD/FPGA leuchten 
lasse ist das schöner diese dann auch zu sehen.
Aber ich denke ich werde erstmal Verilog lernen und mich dann um die 
Hardware kümmern.

Vielen Dank an alle!


MfG

I.c.h

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ja, ich weis.
Sag hinterher blos nicht, es hätte dir keiner gesagt... ;-)

> finde ich Verilog wesentlich ansprechender und einfacher.
Du darfst nicht von Trivialbeispielen in App-Notes ausgehen...

Nimm das Buch VHDL-Synthese von Reichardt/Schwarz zur Hand, und dir 
werden die Augen aufgehen. Prinzipiell mußt du sowieso die Denkweise 
hinter der Hardwarebeschreibung verstehen (dann ist es egal, mit welcher 
Sprache du beschreibst), und dieses Buch ist dafür schlichtweg ideal. 
Und dann siehst du dir einfach mal noch ein paar Beispiele von meiner HP 
an, und du wirst sehen: VHDL muß nicht zwingend so kompliziert und 
umständlich sein.
Z.B. das Lauflicht (das Hello World der Hardware) in 6 verschiedenen 
Varianten: http://www.lothar-miller.de/s9y/archives/61-Lauflicht.html

Autor: I.c.h (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>> Ja, ich weis.
> Sag hinterher blos nicht, es hätte dir keiner gesagt... ;-)
Amen.

> Nimm das Buch VHDL-Synthese von Reichardt/Schwarz zur Hand, und dir
> werden die Augen aufgehen.
Ok, danke werde ich mir mal anschauen.

Autor: user (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: I.c.h (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> wie wäre es mit dem FPGA-board?
>
> http://shop.trenz-electronic.de/catalog/product_in...
Sieht auch sehr interessant aus. Vielen Dank!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [vhdl]VHDL-Code[/vhdl]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.