mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Tiefpass für Beatcounter


Autor: Jey Bee (jeybee)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

Ich versuche hier gerade, einen Beatcounter mit einem AVR zu 
realisieren. Das ganze soll nachher dazu dienen, einen MovingHead, 
Lauflichter und so zu Steuern.
Da ich jetzt gerne etwas machen würde, was nicht einfach so mal geht und 
mal nicht, sondern etwas richtiges haben will, dass dann auch im 
Dauerbetrieb sein kann, möchte ich mich hier erst für das richtige 
Vorgehen entscheiden.

1) Direkt mit dem Audiosignal auf den 10-Bit ADC eines mega8

2) Passiver Tiefpassfilter vor den ADC eines mega8

3) Aktiver Tiefpassfilter vor den ADC eines mega8

4) Obig beschriebene Variante auf Schmittrigger und dann auf mega8


Also auf dem Oszilloskop musste ich merken, dass das Signal, welches 
unverstärk aus dem Mischpult kommt ja nicht gerade grosse Pegel hat. 
Meines bewegt sich so bei 1V rum.
Wie gehe ich nun am besten vor? Jetzt erst mal einen einfachen 
Verstärker drann (LM741?) dann mit einem Tiefpassfilter die Beats 
aufiltern und mit dem AVR zählen?

Was geht am besten? Ich kann mich nicht so richtig entscheiden....



Greez Jey

Autor: Michael Roek (mexman) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Jey,


> Ich versuche hier gerade, einen Beatcounter mit einem AVR zu
> realisieren. Das ganze soll nachher dazu dienen, einen MovingHead,
> Lauflichter und so zu Steuern.


Ist auch eines meiner offenen Projekte.
Ich habe einen Schaltplan rumliegen, muss ich noch suchen.

Wichtig:

1. Verstaerkungsregelung
Damit das Audiosignal bei allen Lautstaerken etwa gleich gross ist, 
sonst kannst Du die Beat-Pulse nur bei Mindestlaustaerke ausfiltern und 
wenn Du weiter aufdrehst, klappts auch wieder nicht.

2. Tiefpass. Natuerlich Aktiv. Ist leichter zu dimensionieren

3. Schmitt trigger

4. Damit brauchst Du dann nicht mal auf den DAC des uC gehen sondern nur 
auf einen Eingang zu gehen, kannst ausserdem gleich eine LED zur Anzeige 
treiben.


Gruss Michael


Mal sehen, ob ich den PLan heute finde.....

Autor: Jey Bee (jeybee)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hey,

Also ich hab mal weiter rumexperimentiert und einen Passiven 
Lowpassfilter für alles unter 100Hz gebaut. Damit bin ich dann 
unverstärkt auf den ADC Eingang eines Mega8 gegangen. Also solange ich 
ordentlich Bass dabeihabe funktioniert das mehr oder weniger...

Aber hättest du Zeit und lust, das mal genauer anzuschauen? Villeicht 
könnten wir da ja was zu zweit machen. Ich persönlich bin jedoch gerade 
bei diser ganzen Filtersache total der Noob.



Greez Jey

Autor: Michael Roek (mexman) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Jey,


TP mit 100Hz ist nicht optimal.
Siehe hier:
http://visiphon.com/papers/matt_aldrich_eeng236b.pdf
da sind die Grundlagen beschrieben.

Hier
http://sound.westhost.com/project62b.htm
gibt es ein Beispielschaltung.

Auf alle Faelle ist ein Kompressor unbedingt vorzuschalten, sonst 
bekommst Du nur bei ganz bestimmtem Audiopegel eine saubere Wandlung. 
Das hast Du ja auch schon gemerkt.

Ich werde das in Kuerze mal angehen. Ich suche noch nach einer 
Vereinfachung des Kompressorteils aus dem 2. Link.


Gruss

Michael

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.