mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik mega8/16 auf 16MHz takten


Autor: ubootfanat (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
gibts da irgendeine Möglichkeit ATmega8 bzw. ATmega16 mittels internem
Oszillator auf 16MHz zu takten?

mfg ubootfanat

Autor: Thorsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein.

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, wenn man an den internen Oszillator einen Quarz dranhängt.

Ohne externe Beschaltung ist es nicht möglich.


Peter

Autor: ubootfanat (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wie geht das dann??

hab das Datenblatt studiert, komme aber auf keinen grünen Zweig!

was muss ich tun, damit ich meine 16MHz bekomme?

mfg ubootfanat

Autor: Tobi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
einen 16mhz quarz (mit kondensatoren) oder quarzoszillator kaufen.
beschaltung steht im datenblatt und crystal und external clock

Autor: ubootfanat (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
im Datenblatt steht irgendetwas von einer CKOPT-Fuse!

8MHz dran - CKOPT-Fuse und 16MHz sind aktuell!?

mfg

Autor: Jens123 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
was steht da noch von dem fuse???
ich mein irgendwas von einem "low XXX XXX" oder?
was anderes, wozu brauchst du die 16MHz??
meinst du nciht es wuerden 8 dicke ausreichen?
fang mal klein an den nich glaube weniger, das du schon so viel
erfahrung mit den AVRs hast

Autor: AxelR. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du bist aber hartnäckig: wenn man sagt das es nicht ohne externe
beschaltung geht...

du brauchst einen a) externen takt oder b) einen Quartz.
Die CKopt Fuse sagt nur, ob der Quartz mit voller Amplitude angeblasen
wird oder nicht. Macht sich manchaml ganz gut, wenn's auf jedes uA
ankommt, das der Stromverbrauch sinkt.
AxelR.

Autor: Tobi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"For resonators, the maximum frequency is 8 MHz with CKOPT unprogrammed
and 16 MHz with CKOPT programmed."

du brauchst trotzdem einen 16mhu quarz. bloss bei 16mhz musst du wohl
ckopt setzten, damit es stabil/fehlerfrei läuft

Autor: Tobi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mist, zu langsam :)

Autor: ubootfanat (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
tut mir ja schrecklich leid, aber ich brauch die 16MHz um ein Kamerabild
auszulesen - da ist jedes einzelne MHz wichtig!!!

was meine Erfahrung angeht: besuche jetzt seit 5 Jahren die
HöhereTechnischeLehrAnstalt für Elektronik in Tirol und das Auslesen
der Kamera ist teil unseres Diplom(Abschluss-)projekts!

also zusammenfassend: ich beschalte lt. Datenblatt mit einem
16MHz-Quarz und setze die CKOPT-Fuse.

mfg

Autor: Ingo Henze (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn es auf jedes MHz ankommt, wäre viellecht auch einer der
Mega8-Nachfolger Mega88 (bzw. falls dann mal verfügbar Mega168)
interessant. Die kann man immerhin mit einem externen Takt von 20 MHz
bereiben.
Aber um einen externen Takt/Quarz wird man wohl nicht drumrum kommen.

Gruß
Ingo

Autor: Benedikt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Wenn es auf jedes MHz ankommt, wäre viellecht auch einer der
>Mega8-Nachfolger Mega88 (bzw. falls dann mal verfügbar Mega168)
>interessant. Die kann man immerhin mit einem externen Takt von 20 MHz

Der mega8 läuft auch mit 20MHz, ich habe sogar einen problemlos mit
22,1184MHz laufen. Nur so Sachen wie EEPROM kannst dann vergessen.
Und ich lasse meine ganzen AVRs die mit Quarz laufen ohne CKOPT laufen.
Ich hatte noch nie Probleme, außer bei einem Tiny2313 der mit einem
27MHz Quarz nur auf etwa 18MHz gearbeitet hat, nachdem ich ihm den
Grundton per Schwingkreis weggenommen habe.

Autor: AxelR. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...nur auf etwa 18MHz gearbeitet hat, nachdem ich ihm den
Grundton per Schwingkreis weggenommen habe.

ein Widerstand parallel zum Quarz geht meistens auch.
Gruß
AxelR.

Autor: Frank B. (fmbsg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Der mega8 läuft auch mit 20MHz, ich habe sogar einen problemlos mit
> 22,1184MHz laufen. Nur so Sachen wie EEPROM kannst dann vergessen.
> Und ich lasse meine ganzen AVRs die mit Quarz laufen ohne CKOPT laufen.

Liebe Leute,

im Rahmen meines Projekts "Wir lernen µC" habe ich mit PonyProg ein 
Beispielprogramm mit blinkender LED in den ATmega8-16 geschoben. Und 
siehe, es war gut. Blinkte nur zu langsam. Ach ja, interner Oszillator 
statt Quartz.  Nun hatte ich außen einen 16MHz-Quartz mit zwei 
Kondensatoren geschaltet (XTAL1 und 2) und dachte mir...
"For resonators, the maximum frequency is 8 MHz with CKOPT unprogrammed 
and 16 MHz with CKOPT programmed."
...ich habe ja keinen Resonator, sondern einen Quartz. Also habe ich die 
Fuses auf SUT 11 und CKSEL 1111 geschaltet.

Danach stellte sich der µC tot und PonyProg war ganz komisch. Nach 
einigem Stöbern in diesem Forum habe ich dann einfach den 16MHz gegen 
einen 6MHz-Quartz getauscht und nu geht's wieder.

ABER: Wie schaltet man denn so ein Ding nun auf 16MHz??

Benedikt erklärt ja oben, daß man CKOPT nicht bräuchte. Wie geht's denn 
dann?

FG und Danke
Frank

Autor: Michael U. (amiga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Leitungen Quarz/AVR/Kondensatoren/GND zu lang?
100n direkt an Betriebsspannungsanschlüssen des AVR?

"komischen" Quarz erwischt? Ungünstige Kondensatoren (2x22p ging bei mir 
bisher immer)?

Ich hatte auch auf dem Steckbrett bei 5V noch nie Probleme mit 16MHz an 
Mega8515/162/8/16/32, meist auch ohne gesetze CKOPT, weil vergessen.

In meinem Multimeter-Stift läuft ein normaler Mega8 auch bei 2,9V noch 
stabil mit 16MHz.

Gruß aus Berlin
Michael

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.