mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Alternative für PR4404 mit kleinem Stand-By verbrauch


Autor: Andy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich bin auf der Suche zu einer Alternative zum PR4404. Der PR4404 ist 
ganz ok und funktioniert auch gut hat allerdings den nachteil das er im 
Ausgeschaltenen Zustand 2-3 mA (!!!) weiterhin Verbraucht. Für Akku oder 
Batteriebetrieb ist das natürlich nicht tolerierbar. Da die 
Eingangsspannung recht klein ist müßte man ziemliche Klimmzüge mit einer 
Ladungspumpe machen damit man einen FET High-Side zur kompletten 
Ausschaltung ansteuern könnte.

Gibt es eine alternative zum PR4404, die folgende Punkte aufweist?

1. Gut erhältlich (also nicht grade was exotisches von Maxim)
2. Sehr geringer Stand-By-Strom
3. Preislich günstig. (Siehe 1. nur statt Maxim halt auch LT)
4. Genau so wenig außenbeschaltung wie der PR4404
5. Gehäuse das man ohne Lötofen Verarbeiten kann (ich hab nämlich 
keinen)

Ich kann mir nicht vorstellen das nur Prema so was herstellt es gibt 
doch sicher auch andere Hersteller die das können.

Für nen Tip wäre ich Danbkbar

Andy :-)

Autor: hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau mal hier bei On:

http://www.onsemi.com/PowerSolutions/home.do

hans

Autor: Andy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@hans,

kenn ich schon, trotzdem danke. :-) Problem ist trotzdem die 
Bezugsquelle. Vielleicht hat hier jemand schon Erfahrung mit einem 
ähnlichen Chip gesammelt den er Empfehlen kann und ist bereit diese 
weiterzugeben.

Autor: Andy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich hab das Problem gelöst. Einfach nen N-FET (kein P!) in die 
VCC-Leitung die Zum PR4404 führt. Damit ich diesen auch richtig 
aufsteuern kann macht der ATtiny13 der in der Schaltung noch "mitspielt" 
über eine winzige Ladungspumpe mit 1nF SMD-Kerkos eine höhere 
Gate-Vorspannung. Somit hat der Fet seine 5V am Gate (ist ein LL-Typ - 
IRLZ34N) und schaltet schön durch. Wenn das Licht abgestellt werden soll 
zieht der Tiny erst den Hold-Pin des PR4404 auf GND damit der in den 
Stand-By geht und stellt dann das Takten des "Ladungspumpen-Pins" g 
ein. Das Gate des FET wird durch einen 220K-Widerstand gegen GND 
entladen und der PR4404bekommt nix mehr an Strom. Danach legt sich der 
Tiny schlafen. Der Stromverbrauch ist dann sehr gering.

Zugegeben die Lösung ist recht aufwendig an Bauteilaufwand aber 
funktioniert wunderbar und ich konnte das erst mal ne winzige 
Ladungspumpe bauen für eine höhere Spannung ohne das ich ne dicke Spule 
brauch... :-)

Grüße
Andy

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.