mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Frage zu rauscharmer Versorgungsspannung


Autor: moinmoin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo
Wie kann ich eine rauscharme und störungsarme 5 V Versorgung für einen
hochauflösenden 24Bit-AD-Wandler aufbauen?
Meine Ideen:
- 9 V Blockbatterie und einen 7805er um meine 5 Volt zu erhalten
- Meine 5 V Versorgung, die auch vom Digitalteile (Mikrocontroller
ATMEGA128 usw.) verwendet wird und ein getrennte Versorgungsleitung mit
mehreren Abblockkondensatoren und einer Drossel
-?????

Im Moment wird der Analogteil des AD-Wandlers noch über getrennte
Versorgungsleitungen von der Digitalspannungsversorgung
(+Kondensatoren) versorgt und ich kann bisher rauschfrei 17 Bit
darstellen
Schon mal vielen Dank für eure Ideen.
moinmoin

Autor: Rufus T. Firefly (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Genauigkeit, mit der so ein AD-Wandler vor sich hin wandelt, hängt
leider nicht nur von der Rauschfreiheit der Versorgungsspannung ab. Das
Leiterplattenlayout rund um den Wandler, die Art und Weise der
Masseführung etc. spielt da auch noch 'ne ganz massive Rolle.

Der 9V-Block ist eine recht ineffiziente Methode (gibt es Primärzellen
mit noch schlechterem Wirkungsgrad?), vor allem, wenn Du dann auch noch
4V quasi "wegwirfst".
Besser wäre ein parallel zur 5V-Versorgung des Digitalteils aufgebauter
eigener Stromversorgungsteil; besonders belastbar muss der ja nicht
sein.

Du solltest Dir mal die Datenblätter der Hersteller von AD-Wandlern
ansehen, oft ist da ein Abschnitt "recommended layout" oder "pcb
design guidelines" drin ...

Autor: moinmoin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo
diese Datenblätter zum ads1210 habe ich schon gelesen. Mein Board habe
ich doppelseitig aufgebaut und alle Lücken auf der Vorder-und Rückseite
mit einer getrennten Analogmasse und einer Digitalmasse aufgebaut.
Ich suche erst einmal eine ziemlich sichere rauscharme
Versorgungsquelle für den Analoganteil, damit ich dies als Fehlerquelle
weitestgehend ausschließen kann. Ob die 9V Batterie effizient ist,
spielt erst mal eine nachrangige Rolle (erst später wird dies wohl
wichtiger).
moinmoin

Autor: Jörg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aha, da geht es etwas tiefer in die Materie... :-)

Also, eine Batterie an sich ist eigentlich eine perfekte Quelle - wirkt
wie ein riesiger Kondensator, keinerlei Ripple... Aber anstatt einen
5V-Regler nachzuschalten, und mir die saubere Eingangsspannung mit
einem (wenn auch linearen) Regler wieder zu verschmutzen, empfehle ich
Dir einen einfachen Spannungsteiler mit einer Zenerdiode. Auch eine
günstige Zenerdiode hat eine wesentlich niedrigere sog. Rauschspannung,
als ein Spannungsregler.

Jörg.

Autor: Jan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das kommt auch drauf an, wieviel stromaufnahme du für den AD-wandler
brauchst.

sonst kannst du eine (teure) präzise spannungsquelle nehmen, die sehr
niederohmig im ausgang ist. z.b. lt 1021. oder maxim hat auch nen super
ding, max6143, der liefert dir bis 60 mA. das kannst du dann
gleichzeitig noch als gute Vref wählen, 0,05% sind schon ok. allerdings
wirst du wohl keinen 24bit AD brauchen.

maxim hat hier nen 16bit AD, den max110. der reicht auch und ist
billiger.

Autor: Thomas O. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

wie wäre es eigentlich mit einer Tiefpass 3ter Ordnung um die Spannung
ausreichend vom Rauschen zu säubern. Welche Sensoren werden von diesem
ADC abgefragt, denn das Rauschen kann ja auch von Sensor kommen. z.B.
wenn ich nen Tempsensor mit einer starken Ripplespannung versorge dann
kommt dieses Ripple natürlich auch in den ADC. Deswegen auch die
Sensoren möglichst sauber versorgen und evtl. danach noch nen Tiefpass
zw. Sensor und ADC.

Was genau willst du denn messen, kommt es nur auch die Saubere Wandlung
an oder auch auf die Geschwindigkeit?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.