mikrocontroller.net

Forum: Offtopic DVB-T-Programme mit Dolby/ProLogic?


Autor: Frank Esselbach (Firma: Q3) (qualidat)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe meinen - inzwischen zwei Jahre alten - 
Panasonic-Plasmafernseher mit integriertem DVB-T-Tuner (nur dieser wird 
benutzt) mit meinem Yamaha-Receiver über Coax verbunden.

Bei manchen Filmen, Konzerten o.ä. Schalte ich den Receiver samt 
Subwoofer (5+1) zu, weil der Ton dann einfach besser ist. Das bringt 
zwar (bei TV-Programm) normalerweise "nur" Stereo, ist aber trotzdem 
voluminöser.

Nun ist mir inzwischen schon einige Male aufgefallen, dass manche 
Fernsehsendung tatsächlich decodierbare Surround-Signal-Schnipsel 
enthalten müssen. Und das bei DVB-T, was mich wundert.

Allerdings nur selten, z.B. spannte sich bei einer Reportage ab und zu 
spontan ein räumliches Soundfeld mit Straßengeräuschen auf ... Bei 
diversen Jingles von Nachrichtensendungen tritt das auch auf.

Meine Frage nun: Wird bei DVB-T gelegentlich Surround übertragen, ist 
das ein technisches "Versehen" oder was? Dass ich mir das einbilde ist 
unwahrscheinlich, den Effekt haben auch Besucher schon bemerkt.

Frank

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es ist bei DVB-T jedenfalls technisch möglich, auch andere Tonformate 
als 2.0-Stereo zu übertragen. Es ist auch möglich, mehrere 
unterschiedliche Tonspuren simultan zu übertragen, solange wie es die 
zur Verfügung stehende Bandbreite zulässt.

Den Rest regelt der jeweilige Einzelfall, also der jeweilige Sender bzw. 
die Institution, die das Material des Senders für DVB-T aufbereitet.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.