mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Zustandsregler wie implementieren? (AVR/ FPGA/ DSP/ diskret)


Autor: Panach (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

ich möchte ein entworfenes Zustandsregler-Modell "in Hardware" packen. 
Außerdem habe ich noch einen Teilstreckenbeobachter, also schon einige 
Funktionsblöcke.

Was meint ihr ist der einfachste Weg das in Hardware zu bekommen?

Analog mit Operationsvertärkern wär der beste Weg, weil ich dann 
tatsächlich zeitkontinuierlich wäre. Jedoch sind dort dann anpassungen 
schwierig.

In einen AVR packen hab ich mir auch schon überlegt, jedoch ist die 
Regelung dann Zeitdiskret und ich müsste mit ca 10kHz 
Aktualisierungsfrequenz arbeiten. Dort macht mir aber vermutlich der 
Takt des AVR ein Strich durch die Rechnung, weil Division / 
Multiplikation und sonstige Sachen (selbst optimal implementiert) 
niemals in 100-1000 Takten berechnet werden können.

Ein FPGA wäre auch noch möglich jedoch habe ich mit diesen noch nie 
beschäftigt, wäre also eine lange Einarbeitung nötig.

Noch andere Ideen?

Autor: Alexander v. Grafenstein (avogra)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie aufwändig ist denn der Regler? Multiplikation geht mit vielen AVR 
auch in Hardware, braucht also selbst für 16Bit nur wenige Takte. Mit 
etwas Glück kann man die Divisionen auch durch Multiplikationen ersetzen 
oder per Lookup-table auflösen, z.B. wenn der Wertebereich stark 
eingeschränkt ist. Festkomma-Arithmetik ist dabei meiner Meinung nach 
Pflicht. Solche Möglichkeiten gibts für ziemlich viele Probleme, die 
erst mal nicht schnell genug implementierbar erscheinen. In 1000 Takten 
kann man schon ne ganze Menge machen.

Einen Zustands-Regler in Analoghardware kann ich mir nur schwer 
vorstellen, ich hätt da Bauchweh. Aber möglich ist es vermutlich.

Was für ein System willst du denn regeln? 10kHz ist natürlich schon ne 
Hausnummer. Kannst du die Systemgleichungen und den Regler hier 
reinstellen?

Gruß, Alex

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Evtl. reicht die dsPIC30F Serie von Microchip dafür aus.

Autor: örgs (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kannst Du sagen, für welche Art von Strecke du das machst?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.