mikrocontroller.net

Forum: Platinen Wie arbeitet man mit diesem Löt"roboter"?


Autor: Hmmmm? (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zuerst mal, ich will das nicht haben, ich brauche das nicht, ich bin nur 
neugierig wie das gehen soll.

Einer der Werbelinks auf dieser Seite zeigt auf das eBay-Angebot 
190402509552. Nun frage ich mich, wie der gedachte Arbeitsablauf mit 
diesem "Roboter" ist. Da ist offensichtlich nicht mehr "Roboter" drin, 
als in einer Nähmaschine ...

Ist das in in etwa so gedacht?

Lötzinnzuführung über die linke Seite, Lötkolben auf der rechten Seite. 
Beide Arme in einer festen Position fixiert, so dass Zuführung und 
Lötspitze dicht beieinander sind.

Platine bestücken, Bauteile irgendwie fixieren. Vielleicht nur für 
bedrahtete Bauteile geeignet?

"Roboter" anheizen.

Platine mit zu lötender Verbindung gleichzeitig an die Zuführung und 
Lötspitze halten.

Warten bis Lötstelle heiß ist, dann auf dem Fußtaster treten um Lötzinn 
zuzugeben.

Nachdem das Lötzinn schön geschmolzen ist Platine wegnehmen. Eventuell 
für weitere Lötstellen wiederholen.

Das soll bessere Lötstellen gehen oder das Löten beschleunigen?

Autor: Yalu X. (yalu) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Platinen, insbesondere größere, würde ich mit so etwas nicht löten
wollen. Vielleicht hat das Ding Vorteile beim Verlöten von losen
Kabelenden untereinander oder an lose Bauteile, wenn man nichts und
niemanden zum Festhalten der Teile zur Verfügung hat. Ein kleiner
Schraubstock, der dieses Problem ebenfalls löst, ist allerdings schon
für deutlich weniger als 119€ zu haben.

Aber vielleicht fällt ja jemandem eine sinnvollere Verwendung dieses
Geräts ein.

Autor: Marc (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So ein schwachsinniges Gerät!

Autor: Schnösel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann man Warzen damit wegbrennen?

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Lötanmaschine
ROFL

Autor: Toby (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OT: Dieser Lötzinnspender sieht interessant aus (für ein anderes 
Projekt), sowas habe ich auch schon in diversen automatischen 
Kabelabisolierern gesehen.
Hat jemand eine Tipp, wo man sowas einzeln bekommen könnte?
Also so eine Art elektrischer "Drahtspender"?
Danke, Toby

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mir ist nicht klar, was man damit eigentlich löten möchte.
Platinen kann ich mir nicht vorstellen. Im Zweifelsfall hab ich lieber 
die Platine auf dem Tisch aufliegen, mit dem Beinchen durchgesteckt, als 
das ich da die Platine freihand und freischwebend an die Spitze führen 
muss. Selbst wenn der Kolben nur ein paar Millimeter über der Platine 
schwebt.

Wenn sich auf Fussdruck der Kolben absenkt und kurz darauf etwas Zinn 
aus dem Spender kommt, könnte ich mir das vorstellen. Aber danach sieht 
es nicht aus.

Autor: Dietmar (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sieht doch gar nicht so schlecht aus. Lötkolben entfernen (dort könnte 
eine Lampe oder Lupe hin) und man hat eine gut positionierbare Lotzufuhr 
mit Fussbedienung. Ist das den Preis nicht wert? Oft fehlt doch wirklich 
eine dritte Hand für das Lötzinn.

Autor: Max M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hey...

die 2 Fußschaltertypen kenne ich...das ist schönes einfaches Made in 
China.
Ok...der schwarze Fußschalter ist etwas robuster...trotzdem...da habe 
ich irgendwie schon wieder diesen grässlichen Weichmachergeruch in der 
Nase....

Autor: moosmichel001 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tolles Teil, Wäre was für die Home Shopping Sender.

Die Bezeichnung Roboter ist ja auch recht weit hergeholt, steht aber 
tatsächlich in der Beschreibung.

Ich bin grad auf der Suche nach einem Tauchlötbad, wo eine Europlatine 
reinpaßt. Auch Selbstbau möglich. Habt ihr Tipps?

Ich such mal weiter.

Moosi...

Autor: Bernd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Teile zusammenlöten, die manuell festgehalten werden wie Schmuck oder 
Kabelschuhe an Leitungen.

Gruss Bernd

Autor: Mathias Fendl (minglifu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
aha Platine rein, Scheiße raus!?!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.