mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Kondensator: Kapazität berechnen


Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo.

Hab eine kurze Frage.
Ich möchte meine Schaltung bei Stromausfall für 500ms mit einem 
Kondensator versorgen. Der Kondensator ist mit ca. 6v geladen. Die 
Schaltung braucht mindestens 5v mit 60mA. (=> Spannungsabfall maximal 
1v)

Wie rechne ich nun aus, wie welche Kapazität der Kondensator haben muss?
C = Q / U ?

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
30mF,

1 Farad ändert die Spannung um 1 V wenn 1 Sekunde lang 1 Ampere fliesst.

du hast nur 60mA und 0.5 Sekuden.

Klüger ist es, den Kondensator höher aufzuladen und einen 
Spannungsregler nachzuschalten.

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo.
danke für die Antwort!
Kannst du mir den Rechenweg sagen?
> Klüger ist es, den Kondensator höher aufzuladen und einen
> Spannungsregler nachzuschalten.
Genau darum geht es.
Wenn ich die Kapazität um den Faktor 10 (also nur 3000µF) verringere. 
Wie weit müsste ich den Kondensator dann aufladen?

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab mal selbst versucht zu rechnen:

Kapazität: 2200µF
Strom: 60mA

Da komme ich auf 13,64V Spannungsabfall. Kann das jemand bestätigen?

Autor: Zwölf Mal Acht (hacky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Frage ist nun, ob man den Spannungsabfall herunterheizen will, oder 
besser mit einem Schaltregler in Strom umsetzt.

Autor: Alex Bürgel (Firma: Ucore Fotografie www.ucore.de) (alex22) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du könntest z.B. 3 Stück von diesen tollen Kondensatoren in Reihe 
schalten:

http://www.nesscap.com/data_nesscap/spec_sheets/Sp...

Der "kleinste" davon hat eine Kapazität von 3F. Da sie nur 2,7V 
Betriebsspannung aushalten musst du drei in Reihe schalten -> Ub = 
3x2,7V = 8,1V.

Die Gesamtkapazität läge dann bei 1F was die von 6V auf 5V und 60mA 
immerhin 17s Puffer ermöglicht...


Ansonsten noch zwei Anmerkungen:

1)
>Hab mal selbst versucht zu rechnen:

>Kapazität: 2200µF
>Strom: 60mA

>Da komme ich auf 13,64V Spannungsabfall. Kann das jemand bestätigen?

Ist richtig

2) Was dir noch zu fehlen scheint ist der Zusammenhang

zusammen mit

kann man das beliebig umstellen...

Bei dem U immer daran denken, dass es eigentlich um das Delta-U geht 
(Spannung auf die der Kondensator aufgeladen ist minus Ausschaltspannung 
der Schaltung).

Gruß,
Alex

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Kannst du mir den Rechenweg sagen?

Wie immer, Dreisatz, in der Schule exakt an dieser berühmten Stelle 
nicht aufgepasst ?

> Wenn ich die Kapazität um den Faktor 10 (also nur 3000µF) verringere.
> Wie weit müsste ich den Kondensator dann aufladen?

Na, um 10V.

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank für euer Hilfe.
Ihr habt mir sehr weitergeholfen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.