mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Einfache Alternative zur Standard-Can- u. Lin- HW/SW


Autor: Tim Schl. (tims)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

da ich am Rande, ab und an die letzte Zeit, immer etwas mit Can- und
Lin-Bus zu tun gehabt hatte, aber nie die Muße und Zeit da war mich
genauer mit dieser Thematik zu beschäftigen, möchte ich mich jetzt
privat mit dem Ganzen mal eingehend auseinander setzen. Das heißt, ich
möchte via USB oder PCI Zugriff von meinem PC auf einen Lin- bzw. 
Can-Controler haben.
Bisher habe ich immer die bekannte PCI Windows Schnittstellen von Vector
benutzt, um Zugriff auf den Vector-Bus-Controler zu bekommen. Da ich 
aber zuhause kein Windows habe, muss das Ganze unter Linux lauffähig 
sein. Von Vector weiß ich, dass man nach Austausch des Piggy und 
geeigneten Aufruf einer anderen SW-Schnittstelle relativ einfach den 
Switch von Lin auf Can und umgekehrt hinbekommt. Bei Lipowsky, die 
Alternative welche ich schon gefunden habe, sieht’s da glaube ich schon 
etwas anders aus.

Also, hat jemand eine Idee zu möglichen Alternativen für Can- und
Lin-Bus PC-HW und -SW (PCI, USB...) die mit entsprechenden Linux-Modulen
unterstüzt werden?


Gruß,
Tim.

P.S.: Diesen Beitrag hatte ich schon in das PC Hard- & Software-Forum 
hinein gesetzt. War wohl die falsche Stelle...

Autor: Thorsten W. (trixxer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Tim,

wir haben neben Vector auch Peak-Can Dongle verwendet. Angesprochen 
haben wir dies über Windows und self made Visual Basic Programme. Aber 
wie ich grade lese haben die auch Linux im Programm.

http://www.peak-system.com/fileadmin/media/linux/index.htm

Soweit ich mich erinnere kostete der Dongle so um die 150 Euronen. 
Basissoftware und Treiber frei. Bei mir war es so, dass ich per Telefon 
beste Unterstützung beim Einbinden in Visual Basic und die mir sogar den 
Treiber extra angepasst haben, sodass wir eine eigene Vesion hatten - 
kostenlos.

Hoffe das hilft Dir, Thorsten

Autor: Frederik Krämer (n0ll4k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat Lipowsky mittlerweile auch CAN Geräte? Ich kenn da nur den BabyLIN 
der zwar eine CAN Schnittstelle hat aber ich glaub die konnte man nur 
mit der LIN verknüpfen um da in Abhängigkeit Signale zu setzen. Kann 
aber auch sein das das in der aktuellen Firmware schon wieder anders 
ist. Hab das Teil vor über nem Jahr für nen Prüfstand gebraucht.

Genauso weiss ich nicht wie das bei Lipowsky mit Linux Treibern 
aussieht. Allerdings muss ich sagen das der Support da sehr angenehm 
war. Wenn ich ein Problem/Frage hatte angerufen und entweder direkt mitm 
Chef gesprochen oder direkt mit dem passenden Entwickler. Letzterer hat 
dann auch mal schnell ne angepasst Firmware oder Dll zugeschickt welche 
mein Problem dann behoben hat.

Die Frage ist halt generell was du damit so machen willst. Aber hört 
sich ja schonmal so an als wenn du eh im Automobilen Umfeld tätig bist 
und dich damit näher beschäftigen willst.

Autor: Tim Schl. (tims)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

erst einmal vielen Dank für die Infos! Das mit Peak ist natürlich eine 
gute Sache, zumindestens kann ich hierüber Daten vom Can-Bus lesen und 
auf den Bus legen. Die Lin-Sache hätte ich damit natürlich noch nicht 
erschlagen. So wie es aussieht, bietet Lipowsky im Moment tatsächlich 
nur ein Lin-Bus-Interface an.

Um auf die Frage zurück zu kommen, ob ich im Automobilumfeld tätig bin – 
ja. Aber da immer alles ganz schnell, schnell gehen muss, kommt man zu 
den interessanten Sachen leider kaum, nämlich wie man z.B. mal unter 
Hilfenahme von Linux eine Automobilkomponente via Bus antriggert.

Autor: Thorsten W. (trixxer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da hätte Peak doch auch noch LIN. Hätte mich gewundert wenn die im 
Automotive Bereich nur CAN nicht aber LIN haben. Ruf doch einfach dort 
an. Ich kann nur sagen die waren immer sehr Auskunftsfreudig.

http://www.peak-system.com/Produktdetails.49+M5efd...

Autor: Frederik Krämer (n0ll4k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Joa das stimmt wohl das man da eher weniger Zeit hat.

Aber soweit ich das grad mal mit den Peak sachen überflogen habe sind 
die wohl eher geeignet wie die Lipowsky sachen.

Ich meine in der Hochschule hatten wir damals auch nen USB/CAN Adapter 
von Peak im Einsatz bei einem Projekt. Das lief alles ganz ordentlich.

Bei Lipowsky isses übrigens ganz praktisch wenn man das LDF des Buses 
hat, damit spart man sich einiges an Zeit ;)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.