mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik welchen µCum DAC seriell zu laden ?


Autor: ChristophK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da µCs ja kommen und gehen, frage ich hier nach, was sich als 
Minimallösung anbietet, um einen 16bit DAC (LTC 1821) seriel zu laden. 
Ich würde 2 Schieberegister (74HC595) einsetzen und muß 16 bit da 
hineinclocken. Einen CLR und einen Load-Puls muß ich auch noch 
generieren. Bauelementeaufwand soll minimal sein. Ich will den µC 
natürlich in der Schaltung programmieren können. Quarz ist vielleicht 
nicht wichtig, wenn's auch ohne geht. Könnte ja ein PIC sicher auch. Der 
einzige µC, mit dem ich bisher gearbeitet habe, ist der AT90S2313, der 
aber, glaube ich, veraltet ist. Ist auch schon wieder eine Weile her. 
Habe noch so einen AVR-ISP MKII, den ich wieder zum Leben erwecken 
könnte.


--
Christoph

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Natürlich kannst du zusätzliche Schieberegister nehmen wie HC595, aber 
warum nicht gleich einem uC mit 13 I/O-Ausgängen mehr ?

Es gibt sie mit über 100 I/O-Anschlüssen, statt dem AT90S2313 wäre schon 
ein ATtiny48 geeignet, ein ATmega1280 bildet das obere Ende für ein 
Experimentierboard.

Wenn natürlich der uC noch in 10 Jahren zu haben sein soll, wäre wohl 
ein 8051-Derivat (AT89C51) mit 32 I/O in DIL40/PLCC44 zukunftssicherer.

Meine 10 jahre alten Schaltungen mit PIC16C84 und AT90S1200 sind heute 
ohne Überarbeitung auch nicht mehr nachbaubar, was ziemlich nervt, 
während die 20 Jahre alten mit 68HC11 immer noch reparabel wären.

Autor: ChristophK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke. ATTiny48 sieht gut aus.
Werde ich nehmen.

--
Christoph

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>Danke. ATTiny48 sieht gut aus.
>Werde ich nehmen.

Bist du auf den LTC festgelegt? Es gibt genügend DACs mit seriellen 
Eingang.

MfG Spess

Autor: ChristophK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, auf den LTC1821 bin ich festgelegt.
Frage mich gerade, ob's der Tiny28 auch tut? Da hätte ich bereits einen 
Libraryeintrag in Eagle und der wäre mir von Dimension und Pinzahl 
genehmer, wenn nicht aus anderen Gründen davon abzuraten wäre 
(Auslaufmodell?).

Die PB und PD Ausgänge (8+8) würden ja für die DAC-D0-D15 reihen. Und 
aus den PA0-PA3 kann ich doch sicher eine Eingang und 3 Ausgänge machen?

--
Christoph

Autor: avr (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Beim Tiny28 ist PortB nur Eingang. Geht für deinen
Einsatz also nicht!

avr

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Mega48(A)/88(A)/168(A) wäre gut.

Autor: Lehrmann Michael (ubimbo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich komm ja nicht aus dem ATMEL-Lager sondern von den PIC-lern aber 
soweit ich das im Kopf habe reicht doch ein MEGA8 schon aus. Gibt's ja 
auch in DIP. Ist vielleicht besser als eine SMD Variante ... aber ich 
weiß ja nicht, ob du einen Reflowofen hast.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.