Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Keramikresonator statt Quarz verwenden, geht das?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Ferdinand (Gast)


Lesenswert?

Kann ich in dieser Schaltung statt dem Quarz auch einen Keramikresonator
verwenden?

Warum sind in allen Schaltungen normalerweise Noch Kondensatoren vom
Quarz gegen Ground und in dieser nicht???

von Daniel Nöthen (Gast)


Lesenswert?

Von welcher Schaltung redest du?

von Ferdinand (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Sorry, ich meine diese hier

von Oryx (Gast)


Lesenswert?

Hi Ferdinad,

<Kann ich in dieser Schaltung statt dem Quarz auch einen
<Keramikresonator verwenden?
Im Prinzip ja, das Problem ist die grössere Ungenauigkeit vom Resonator
(etwa 0,5%). Das must Du allerdings selbst entscheiden.

<Warum sind in allen Schaltungen normalerweise Noch Kondensatoren vom
<Quarz gegen Ground und in dieser nicht???
Nicht alle Schaltungen sind gut gemacht.
Die Kondensatoren dienen zum gesicherten Anschwingen und auch zum
Betrieb mit den angegebenen Toleranzen. Wenn man sie weglässt, könnte
das System bei einer Serienproduktion instabiel sein.

MfG
Oryx

von Clemens (Gast)


Lesenswert?

Das stimmt so nicht ganz die meisten Resonatoren, die ich kenne haben
50ppm Abweichung und 50ppm Temperaturstabilität.

Weiters gibt es Resonatoren mit 3 Anschlüssen, wo die Kapazitäten schon
integriert sind (Der dritte Anschluss wird dann auf Masse gelegt).

Ich persönlich verwende bei fast allen Schaltungen Resonatoren mit
integrierten Kapazitäten statt einem Quarz, weil sie weniger Probleme
machen. Die Genauigkeit reicht für einen IR-Empfänger ganz bestimmt!
Hab ich auch schon probiert.

Grüße Clemens

von Benedikt (Gast)


Lesenswert?

IR Empfänger ja, USB jaein (ich vermute mal es ist die Igor Schaltung,
denn bei der fehlen die Cs).
Schaut mal ins FT232 Datenblatt:
Normale Resonatoren (wie es bei Reichelt gibt) werden nicht empfohlen,
da die zu ungenau sein können (bei mir läufts aber wunderbar). Bei
einem Bastler ist es nicht schlimm, denn normalerweise erwischt man
nicht gerade eine Resonator der ganz am Rande des Toleranzbereichs ist,
in der Serienproduktion wäre ich da aber vorsichtiger.

Wenn es nur um einfache Sachen wie Thermometer mir DS1820 geht, kann
man problemlos Resonatoren nehmen, programmiert man aber eine Uhr oder
misst Frequenzen auf 0,01% dann sollte man schon einen Quarz verwenden.

von Oryx (Gast)


Lesenswert?

Hallo Clemens,

hast Du evtl. ein Datenblatt und eine Bezugsquelle für die Resonatoren
mit 50ppm.

Die von Murata haben leider +-0,5%
Evtl. habe ich da auch etwas übersehen.

MfG
Oryx

von Ferdinand (Gast)


Lesenswert?

Würde den Resonator von RS verwenden

Hat 3 Füsschen (also Kapazitäten gegen Ground)
30ppm Temperaturstabilität und 50 ppm Genauigkeit

Die bezeichnung ist CST12.00MTW   (12 MHZ)

Ja, es handelt sich um eine abgewandelte Version vom Igor USB IR

von Benedikt (Gast)


Lesenswert?

Ist das wirklich ein Keramikresonator oder nicht doch ein Quarz mit
internen Kapazitäten ?
Bei Reichelt gibt es ja auch einen CST12, der ist aber von muRata und
die haben alle 0,5%. Und der Unterschied 0,5% zu 0,005% ist schon
ordentlich. Das schaffen viele Quarze nichtmal...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.