mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik USB Gerät


Autor: Sf2 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
Also jetzt muss ich einfach mal fragen: ist es Möglich für
Privatpersonen ein Gerät zu bauen das eine USB 2.0 Schnitstelle besitzt
? Und daten mit dem AVR austauscht.

Wär es mit einem AVR (ATMega16, 16Mhz, ohne teiler) möglich z.B. einen
Kartenleser für z.B. SD karten zu bauen ? Oder is der dafür zu langsam
? Gibts da alternativen ?

Hab bereits im forum gesucht, jedoch nichts gefunden.

MfG Sf2

Autor: rastlos ratlos (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ftdichip.com

Autor: Jens123 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi
möglich ja, nur lohnt sich das nciht Kartenleser gibt es mittlerweile
fuer 15EUR die dann auch 6 bis 8 Verschidene Typen lesen koennen
und es ist relativ lanngsam ich meine eine CF Karte bekommt ein AVR mit
500k/s ausgelesen / beschrieben

Autor: Sf2 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab da mehr an ein Kartenleser/Schreiber in einem MP3 Player
gedacht. Und ein Paar lieder mit USB 1.x zu übertrage daurt schon ne
weile. Kennt jemand ne andere möglichkeit ?

Autor: Netbandit (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also ich benutze den CY7C68300A von Cypress, dieser ist recht einfach zu
beschaltet. Funktioniert jedoch nur mit einer CF Karte oder anderen
ATA/ATAPI kompatieblen Geräten.

Es gibt noch eine andere Version, welche auch für Bus Power gut
geeignet ist, da er weniger Strom aufnimmt als der CY7C68300A ich
glaube der heißt CY7C68310 oder so.

Guck mal auf www.cypress.com

Ich mache mit dem gerade ein Projekt und bis jetzt sieht alles sehr
vielversprechend aus.

Autor: us(h)er (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
was für ic's werden denn im allgemeinen von USB 2.0 Geräten verwendet ?
Gibts da nicht spezialics ? könnte man sowas mit einem cpld machen ?

Autor: Rufus T. Firefly (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Philips stellt USB2-Device-Controller her, Cypress stellt
USB2-Device-Controller mit integriertem 8051-Kern her (Nachfolger der
EzUsb-Serie, die ursprünglich von AnchorChips entwickelt wurde) - das
sollte für's erste genügen.

Autor: Jörn G. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alles nicht-trivial, für Bastler meist zu teuer und dann das
Treiberproblem...

Am einfachsten: einfach ein USB2.0-HD-Gehäuse von z.B. reichelt für
unter 10,- EUR kaufen und die winzige Bridgeplatine entnehmen.
Entweder direkt an CF Card ran oder wenn gänzlich andere Daten zum PC
gesendet werden sollen (z.B. Messgerät) dann vielleicht einen FPGA
nehmen, der Festplatte spielt.

Hat den Vorteil, daß man nicht in die Hölle der
Windows-Treiberentwicklung einsteigen muß. Die ATA-Specs sind dagegen
nicht nur leicht verfügbar, sondern auch eher simpel.

Aber immer gilt - so trivial wie mit den FTDI Dingern (die zwar USB2.0
aber nicht USB2.0 HighSpeed können) geht da nix!

jörn

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.