mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Kontrastspannung für Display einstellen


Autor: Ben (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

für ein Bediengerät eines Gokarts möchte ich als kleines Display das 
Dip122-5 verwenden. An Pin drei soll als Kontrastspannung ca. -4 Volt 
anliegen.

Ich möchte den Kontrast über ein Poti einstellbar machen. Da meine 
Elektronikkenntnisse beschränkt sind, wollte ich sicherheitshalber 
nochmal nachfragen, ob meine angehängte Schaltung auch so funktioniert, 
wie ich es mir denke.

So wie ich es mir überlegt habe, müsste man mit Hilfe des 5k-Potis die 
-12V in einen Bereich von -1,7V bis -6V einstellen können, oder?

Ich hab im Datenblatt des Displays keine Angaben gefunden, in wie weit 
der Bereich um -4V schwanken darf. Ist der von mir vorgesehene Bereich 
ok oder würdet ihr was anders machen?

Danke!

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann man so machen (wenn die -12V nicht zu sehr schwanken),
geht aber auch so:


Masse
  |
5kPoti--- Kontrast
  |
 7k
  |
-12V

Autor: Ben (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi MarWin,

danke für deine Antwort. Du hast Recht, die -12V könnten schon 
schwanken, da ich sie aus einem LiPo-Akku über einen Voltage-Inverter 
bekomme.

Wenn ich deine Schaltung richtig verstehe, kann man aber mit deiner 
Schaltung einen Bereich von 0V - bis ca. -8,5V als Kontrast einstellen.

Ist das besser geeignet für die Kontrasteinstellung, oder hab ich da was 
völlig falsch verstanden?

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Bereich von 0V - bis ca. -8,5V

0 ... -5.  Reicht für "ca. -4V" (nur 0 .. -4 würden nicht reichen).

> -12V könnten schon schwanken

Dann musst du den Kontrast öfters nachstellen,
es hilft dir nicht, daß sie wenigstens nicht
temperaturabhängig ist.

Autor: Ben (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ok. Nachstellen ist kein Problem, weil ich das Poti aus dem Gehäuse 
führen will und der Benutzer somit jederzeit Zugriff drauf hat.

Sorry, aber ich versteh nicht, warum der Einstellbereich 0V ... -5V 
beträgt.
Bei voll aufgedrehtem Poti liegt doch immer eines der gezeichneten 
Ersatzschaltbilder vor.

Im linken würde ich sagen gilt:
U_kontr = (0k / (7k + 5k)) * (-12V) = 0 V

und im rechten gilt:
U_kontr = (0k / (7k + 5k)) * (-12V) = -8,57 V

Wie kommst du dann darauf, dass der Einstellbereich zwischen 0 und -5V 
liegt??

Anscheinend hab ich die Basics noch nicht ganz verstanden ;-)

Autor: Ben (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wär super, wenns mir wer erklären könnte...

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Wie kommst du dann darauf, dass der Einstellbereich
> zwischen 0 und -5V liegt??

Weil ich richtig rechne und nicht 2 mal dasselbe hinschreibe.

Autor: Ben (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ok, sorry. Scheiß Copy-Paste...

Leider weiß ich immer noch nicht, wo der Fehler ist.

Im linken würde ich sagen gilt:
U_kontr = (0k / (7k + 5k)) * (-12V) = 0 V

und im rechten gilt:
U_kontr = (5k / (7k + 5k)) * (-12V) = -8,57 V

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Leider weiß ich immer noch nicht, wo der Fehler ist.

Taschenrechner kaputt ? (nach dem nun die Formel stimmt)

Autor: Ben (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
boah keine Ahnung, was ich da heut immer gerechnet hab, frag mich nicht.

Naja, egal. Zumindest hab ichs dann doch im Prinzip verstanden.

Vielen Dank für deine Geduld MaWin!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.