mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik BeagleBoard LVDS Transmitter


Autor: v66r (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

Um ein Laptop Panel (Samsung LTN154X3-L06, 18 Bit Panel) an meinem 
Beagle Board zu betreiben, habe ich mir ein kleines LVDS Transmitter 
Board gebaut:

Transmitter IC ist ein SN75LVDS83B Flatlink Transmitter von Ti, welcher 
1.8V fähige Eingänge hat. Ansonsten ist darauf noch ein Spannungsregler, 
für extra 3.3v fürs Panel, um die 3.3v vom Board nicht zu sehr zu 
belasten.

Beim Testen hat das aber nicht funktioniert und ich habe prompt mal mein 
Beagleboard zerstört, warum weiß ich nicht.

Das Panel habe ich entsprechend des Datenblatts 
(http://focus.ti.com/lit/ds/symlink/sn75lvds83b.pdf) von Ti (24bit auf 
18bit) beschaltet. Laut Panel-Datenblatt (anhang, da das nicht leicht zu 
finden ist) stimmt auch das Datenformat, mit dem über LVDS übertragen 
werden.

Jetzt wollte ich - da ich zwar kein blutiger Anfänger bin, aber auch 
kein Vollprofi, fragen ob ich irgendwas grundsätzlich falsch mach bzw 
besser daran machen könnte. Und ob der Defekt meines Boards 
möglicherweise an meiner Schaltung liegt. Nicht dass ich ein weiteres 
Beagleboard kaputtmach...

Vielen Dank im Vorraus für Hilfe und konstruktive Kritik :-)

Florian

Autor: v66r (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry wenn ich selbst das Thema nochmal nach oben hol... aber keiner 
irgend ne Idee?

Autor: Ronny Lorenz (raumzeit)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
is zwar schon wieder n bissel Zeit vergangen aber da ich selber etwas 
sehr aehnliches vor habe geb ich mal meinen Senf dazu...
Was passiert bei Dir mit dem ganzen output an P3? Falls du das I2C 
irgendwie mit 3.3V oder hoeherer Logik angeschlossen hast, hat Dir das 
vielleicht das BB zerstoert?! Das braucht definitv auch nen 
Levelconverter... Ansonsten schauts ja eigentlich gut aus der 
schaltplan...

gruesse
raumzeit

Autor: Michael X. (Firma: vyuxc) (der-michl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Abrauchen sollte am Board nichts. Treibst du irgendwo eine Spannung 
rein? Die Edid haben 3,3V, die werden es nicht sein. Die Schaltung an 
sich sieht ok aus. Überprüf die Pins zum Board hin.

Autor: Stefan Wimmer (wswbln)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...ich kenne jetzt das Beagleboard nicht auswendig, aber wenn ich von 
meinem OMAP-Board ausgehe, sehe ich evtl. folgendes Problem:

Ich nehme mal an, dass die 5V an dem Stecker direkt vom Netzteil kommen 
und die 1,8V die IO-Spannung aus dem Companion-Chip sind. Das würde 
bedeuten, dass durchaus Deine 3,3V Rail vorhanden sein kann, während die 
Versorgung des BB noch am Anlaufen ist. Was der LVDS Treiber am 1,8V-Pin 
genau macht, wenn die 3,3V schon da sind, die 1,8V aber noch nicht wäre 
zu ermitteln und evtl. sehr kritisch für's BB, denn der OMAP möchte 
gerne eine ganz bestimmte Reihenfolge der Spannungen beim Hochlaufen 
(und Abschalten) sehen.

Autor: Robert B. (robertb)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Hat sich hier etwas neues ergeben? Die einzigen Schwachstellen die ich 
auch sehe sind die I2C-Leitungen. Evtl. hat hier der Pullup auf Seiten 
des Displays 3,3V dem Beagleboard zugeführt.

Hast du es wieter versucht? Ist das Beagleboard komplett "tot"?

Grüße
Robert

Autor: Anton G. (anton_g)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hey cool das es schon so eine fertigen IC gibt, habe schon Pläne 
geschmiedet es mit eine CPLD und LVDS-Treibern zu realesieren.

einen Fehler in der schaltung sehe ich nicht. ( außer das der I²C meiner 
Ansich eine level schifter braucht, da Panel meistens 3V und beagel 1.8V

oder was ich ausschliesse das sowas bestimmt nur mir vorkommen kann. 
Hast du den LVDS adapter  richtig rum montiert . Du hast ja theoreisch 4 
Verschiede möglichkeiten

Aber um eine beagel nicht zu reskieren, wie würde den so eine 
Testschaltung aussehn.

was brauchen die pannels genau. (genügt schon einfach eine Bit belegung 
für die farben und ein n555 als clock? signal?

oder muss ich auch die ganzen HSync und Vsync generieren? habe nur eine 
"tueres" FPGA board währe auch schade wenn es drauf gehn sollte. Kenn 
eiener ein Günstiges CPLD board?

habe zwar für mein panel eien pinbelegung gefunden ( ist vom Dell TX2) 
aber zum stuercontrolle AOU 038 habe ich nichts im internet gefunden.


Hatte vor mein eigenes Beagel TAblet zu baun.


Gruss Anton

Autor: Deutschlehrer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
keuf Dich tute duetsch

(Es ist eine Frechheit wie manche Beiträge mittlerweile verfasst 
werden.)

Autor: Rektor (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
blubb

Autor: FranzW (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
vielleicht hilft der Nachfolger :

http://pandaboard.org/

der soll DVI und LVDS können

ciao

Franz

Autor: Deutschlehrer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Rektor: Schwachsinn - versteck dich nicht hinter "tollen" geklauten 
Bildern. Falls da doch ein intelligenter Mensch ist: Findest du den 
Beitrag ok? Sag einfach mal ja oder nein und schwätz nicht rum.

@Franz: Ich sehe bei dem Board (was an sich sehr interessant ist) DVI-D 
und einen LCD-Expansion Port - also exakt wie am Beagleboard.

Autor: Anton G. (anton_g)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
naja PandaBoard wir auch nur das TTL LCD Interface besitzen. Schein aber 
was interessantes zu sein, Wenn der LVDS TTL Adapter funktionieren 
sollte. Wird er PandaBoard und BeagleBoard-xM kompatibel sein. Und dann 
muss sich das eiPAD warm anzihen HAHAAHHA

Autor: Michael X. (Firma: vyuxc) (der-michl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei der Panelansteuerung gibts 2 Probleme: Elektrisch und die Anpassung 
der Timings. TTL nach LVDS geht meistens nach dem alten 
LVDS-Multiplexern von National.
DS90C384 für ttl->18bit lvds
DS90C383 für ttl->24bit lvds
Im Datenblatt der Panels überprüfen ob das muxing hinhaut.

Autor: Anton G. (anton_g)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
der SN75LVDS83B hat schon mal die richtigen Modus.

Figure 15. 18-Bit Color Host to 18-Bit Color LCD Panel Display 
Application

die Timings scheinen auch zu passen.

Jetzt muss ich woll ans KiCAD. Und TI Sampel Abwarten.

Hat einer eine Simple Idee für eine Testschaltung. Es handelt sich um 
eine HD-Ready Panel.

bei mir heisen die Signale

Clock
LCD_ACLK+_MCH
LCD_ACLK-_MCH

LCD_A0+_MCH
LCD_A0-_MCH

LCD_A1+_MCH
LCD_A1-_MCH

LCD_A2+_MCH
LCD_A2-_MCH

kann einer etwas mit

LDDC_CLK_MCH
LDDC_DATA_MCH

oder

LCD_SMBCLK_LCD
LCD_SMBDATA_LCD

eines müsste der I²C bus sein, was ist dann das andere?



Hat jemand eine Datenblatt für AUO 038

Autor: Robert B. (robertb)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Falls bei euch noch Interesse an einem LVDS-Interface fürs Beagleboard
besteht kann ich Euch jetzt zumindest Platinen anbieten:

Beitrag "[V] LVDS-Adapter für Beagleboard XM / Pandaboard (Platine)"

Grüße
Robert

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.