mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik WIZ610wi UDP: Alles wird doppelt gesendet


Autor: Svea (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Forum,
hat jemand schon mit dem WIZ610wi und UDP gearbeitet?! - Es gibt zwar 
schon ein paar wenige Threads dazu in diesem Forum, aber leider keine 
passende Antwort.

Ich habe hier 2 Module vor mit liegen.

Modul 1: Firmware 1.1.1
Modul 2: Firmware 1.1.25

Beide Module bringen das gleiche Ergebnis.

Versuchsaufbau:
Modul bekommt Masse und 3,3V direkt aus einem geregelten Labornetzteil.
SIN und SOUT sind direkt mit einander verbunden um ein Echo zu erzeugen. 
Die Mode-Select und Reset Leitung liegen auf festem Potential. Sonst ist 
nichts weiter angeschlossen.

Wenn ich dem Modul nun ein Paket sende, so bekomme ich es zwei mal 
zurück!
Ich sende von Port 30679 an 30679 und erhalte:
Paket 1: Von Port 30679 an 30679
Paket 2: Von Port 2048 an 30679

Die Einstellungen befinden sich in der Anlage. Ebenfalls ein Screenshot 
von Wireshark.

Ich kann es mir nicht erklären und hoffe auf eure Hilfe.

Der Hersteller bietet für Fragen zu deren Modulen auch ein Forum an, 
aber dort bekommt man kein 0 Reaktion. Wahrscheinlich bin ich die 
Einzige die mit diesen Modulen arbeiten will?!

Liebe Grüße

Svea

Autor: John Schmitz (student)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im Wiznet Support hat man Dir dazu doch eine Antwort gesendet.

Mit Nichtwissen: Kann es sein dass Du ECHO ON parametrisiert hast ?

Dann bekommst Du einmal das ECHO als Paket und zum zweiten natürlich die 
"gespiegelte" Nachricht über die serielle Schnittstelle (da hast Du ja 
TX mit RX verbunden !).

Grüße

Autor: Svea (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, die Q & A Seite habe ich erst später entdeckt. Hier wird auch auf 
Probleme eingegangen. (Im Gegensatz zu dem Forum).

Aber das Problem ist noch immer nicht gelöst. Wenn ich RX und TX nicht 
verbinde, wird trotzdem alles doppelt gesendet, was ich über die 
serielle Schnittstelle richtung WLAN sende.

Nach der Echo ON Theorie müsste man aber unendlich viele Pakete 
erhalten, da ja jedes Paket wieder für ein Echo sorgt.... Außerdem 
erklärt das nicht, warum das zweite Paket mit einem fiktiven 
Absenderport gesendet wird. Das erste hat den richtigen Port...

Autor: John Schmitz (student)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja ... Die Einstellung dieses Board ist nicht einfach ... habe ich auch 
bitterlich gelernt. Das Manual ist leider auch nicht so toll.

Aber ich habe die Erfahrung gemscht, dass letzendlich dir 
Parametrisierung über die serielle Schnittstelle irgendwann funzt.

Ich denke auch, dass nicht alle Kombinationen funzen, bzw. sich 
gegenseitig ausschließen ... was aber nicht im Manual steht.

Hast Du die neuste Firmware Version (August)? Ich habe sie noch nicht 
aufgespielt. Aber einiges bezüglich der AUX soll ja erweitert sein.

Weiter viel Erfolg. Bitte posten, wenn Dein Problem gelöst ist.

Grüße

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.