mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Mosfets


Autor: Tobias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,
ich hab mal ne Frage zu Mosfets:

Wie schnell kann man eigentlich einen Mosfet wie den Buz 10 schalten?

Gruß Tobias

Autor: Erik (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
rtfM

Autor: Buchmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kommt auf die ansteuerung an.

Autor: Simon Küppers (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Zum Glück gibts ja Datenblätter :)

http://paginas.fe.up.pt/~robosoc/tech/f180/datashe...

Seite 2 unten:

test-Bedingungen:
30V, ID=10A, Vgs=10V

RiseTime: 45nS
FallTime: 10nS
Allerdings scheint's als hätte er noch ein "Delay" (vermutlich wegen
der Gatekapazität?)
Turnon-Time: 20nS
Turnoff-Time: 48nS

Nunja, aus diesen Aussagen kann man jetzt schlecht eine Frequenz-angabe
machen, aber wenigstens weißt du jetzt die Zeiten die ein Mosfet brauch
bis er reagiert und den Pegel voll erreicht hat. angenommen ich gebe
Spannung aufs Gate, dauert es 45nS+10nS bis er den Pegel erreicht hat.
Nehme ich die Spannung weg, bzw lege ich sie auf Masse erreicht er den
Massepegel in 20+48nS am ausgang. (Zumindest bei den oben genannten
Testbedingungen)

hth
Simon

Autor: Tobias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Antworten!

Das heißt ich könnte den Buz 10 mit ca. 10 Mhz schalten, er würde halt
bischen hinterherhinken.


Gruß Tobi

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
10MHz? Bitte was möchtest du damit schalten?! Falls du eine PWM-Regelung
entwerfen möchtest, streich mal drei Nullen. 10kHz reichen unter
normalen Bedingungen locker aus. Bei 10MHz hast du wasweissich welche
unvorhersehbaren EMV-Probleme. Geh mal von Oberwellen bis zur 10.
Ordnung aus, dann sendest du schon gut im UKW-Bereich ... Wenn in
deiner Nähe dann keiner mehr Radio hören kann, weisst du, warum. ;-)

Autor: Thomas O. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

wenn man wenig Spannung für die Gates zur Verfügung hat sollte die
Frequenz lieber niedriger gewählt werden. Wenn man eine sehr hohe PWM
Frequenz wählt sollte die Spannung auch ausreichend hoch sein, meistens
vertragen sie auch mehr als im Datenblatt angegeben, wenn man wirklich
eine sehr hohe Frequenz wählt ansonsten arbeiten sie nicht im Schalt
sondern Linearbetrieb und dann werden sie schnell heiß, wenn sie
anstatt die Leistung abzuschalten sie verbraten müssen.

Autor: Alexander (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also bei 10MHz kann man sich ja leicht ausrechnen, wirkt gerade beim
BUZ10 die Gatekapazität wie ein Kurzer. Schau' mal den BUZ72 an, der
ist auch schnell und hat eine geringere Kapazität.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.