mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik MSP430-BSL über USB mit FT232


Autor: Ewald Kantner (ebtschi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt ja schon die "typische" MSP430-BSL Schaltung von Thomas Fischl:
http://www.fischl.de/thomas/elektronik/msp430bsl/b...

Diese habe ich mal direkt umgebaut auf den FT232, und das Zeug 
funktioniert auch. Jetzt würde ich den FT232 mit dem MSP430 auf einer 
Platine unterbringen, wo kein Platz mehr für den Transistor ist; die 
Diode könnte sich noch ausgehen.

Wofür ist denn diese Extra-Beschaltung des RTS-Pins gut? Für mich sieht 
das einfach wie ein Inverter aus. Ist das nur zum Pegelwandeln da?

Autor: CodeHamster (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wenn ich mich recht erinnere ist das auch so. RTS Signal muss invertiert 
werden, und eine sequenz geschickt werden damit der MSP in den BSL-Mode 
geht.
wenn du ein FT232 benutzt kannst du das invertieren des RTS-Signales 
direkt auf dem Flash des FT232 einstellen. Dazu gibt es ein tool von 
FTDI.

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Entweder wie geschrieben im EEPROM des FT232 invertieren oder in der 
jeweiligen Flash-Software. MSPFET kann das, und das msp430-bsl aus dem 
MSPGCC Paket ebenfalls.

Autor: Peter Diener (pdiener) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab auch mal eine Schaltung mit dem FT232RL für den Bootloader des 
MSP430 gebaut. Im Prinzip kann man den ohne Invertierung anschließen, 
man muss nur drauf aufpassen, was passiert, wenn man den USB absteckt. 
Und darauf, was passiert, wenn der USB angeschlossen ist, aber die 
Flash-Software noch nicht läuft.

In beiden Fällen muss der Controller weiterlaufen, also weder TST, noch 
Reset aktiv werden.

Das eine Kriterium erfüllt man durch geeignete Pullupbeschaltung, denn 
bei abgestecktem USB muss der FT232 über den Reseteingang auf Reset 
gesetzt werden, was dazu führt, dass alle Ausgänge hochohmig werden. 
Dann ist es Aufgabe von Pullups, dass der Controller weiterläuft.

Das andere Kriterium erfüllt man durch geeignetes Programmieren der 
Invertierungen, sowohl im FT232 als auch in der Flashsoftware, so dass 
bei angestecktem USB und nicht laufender Software der Controller weiter 
läuft.

Grüße,

Peter

Autor: Ewald Kantner (ebtschi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Besten Dank für die Tipps. Ich werde das mal so ausprobieren.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.