mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Bluetooth LMX9820 und µC


Autor: Micha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

hab hier ein BlueNice Entwicklungskid, welches mit dem µC und PC prima
funktioniert. Ich kann eine serielle Datenübertragung herstellen und
auch entsprechend Daten austauschen. (µC+LM9820 <-> PC = RS232)
Nun will ich aber den µC und LMX9820 mit einem Bluetooth fähigem Handy
verbinden. Dieses unterstützt auch das SPP Protokoll und verschiedene
andere Protokolle, doch leider klappt die Verbindungsherstellung
automatisch genauso wenig, wie wenn ich die Verbindung über die LMX9820
Commands von Hand herstellen möchte.

Hat hier jemand Erfahrung oder ne Idee? gibt es was zu beachten
zwischen Server/Client eines der Geräte?

Danke micha

Autor: Kai (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Ich habe ein Entwicklungskit mit dem LMX9820, allerdings das von
National. Ich habe damit auch schon verbindung zu Handys hergestellt.

Welchen Fehlercode bringt dir den der Befehl "SPP Establish Link
Request" zurück?

viele Grüsse
Kai

Autor: ChristianF (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

wo gibt's denn diese Entwicklungskits? Auch für den Privatmann?
Erschwinglich?

Gruß,

Christian

Autor: Micha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

@ChristianF
schau mal unter www.amber-wireless.de nach dem BlueNiceCom Modulen. Das
Entwicklungskit brauchst du eigentlich nicht, wenn du es nur am µC
verwenden möchtest.

@Kai
1. Also Fehlercode, vom "SPP Establish Link Request" soweit war ich
noch nicht. Bei mir sind es vielleicht nur die einzelnen
Ungereimtheiten.
Ich kann z.B. standard mäßig eine serielle Verbindung zwischen Dongle
und dem LMX Modul aufbauen. Also dachte ich mir, kann ich dies auch mit
einem Handy, ohne das ich irgendwas machen muss. Weil mein LMX Modul im
automatik modus läuft. -> denkste.
2. Jetzt habe ich einen Eintrag in der Datenbank erstellt, das ich
theoretisch das OPP Profile anbiete, im Handy erkenne ich dieses
Profile auch aber auf dem PC mit dem Dongle gibts das Profil nicht.
Theoretisch sollte es doch da aber auch zu finden sein?
3. Gibt es von deiner Seite aus schon irgendwo Quellcode, den man
benutzen kann? Ich habe nicht so recht Lust den ganzen Command
Interpreter erst zu erstellen.


thx
micha

Autor: Kai (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

@ChristianF: Das Entwicklungskit von National gibts bei Spörle, kostet
allerdings unerschwingliche 1820 Euro (ohne MwSt), wesentlich günstiger
ist das Entwicklungskit von Amber Wireless mit 400 Euro. Zum entwickeln
einfacher µC Anwendungen reichen die BlueNiceCom III Module mit
integrierter Antenne. Kosten aber einzeln circa 100 Euro.
Übrigens gibts bei Conrad einen USB Bluetooth Dongle zu 25 Euro, der
auch den LMX9820 enthält, allerdings mit HCI Firmware. Mit etwas
Geschick und den entsprechenden Quellen könnte man vielleicht daraus
ein SPP-Bluetooth Modul basteln ;-)

@micha:
1. Zum Ausprobieren solltest du den Command Mode verwenden. Zum
Herstellen einer verbindung musst du eigentlich nur ein SPP Establish
Link Request Packet an den LMX senden. Allerdings musst du vorher die
Bluetooth Adresse und den Port des Handys wissen. Der Aufbau des
Packets ist im "LMX9820 Software User Guide 1.0-1" beschrieben.
Leider sind die Datenblätter confidential, aber Google hilft sicher
weiter.
2. Wenns mit derm Handy geht sollte es auch mit dem PC gehen.
3. Quellcode gibts schon, aber den kannste nicht kriegen, da hätte mein
Chef was dagegen. Die Programmierung ist aber nicht so schwer, da SPP
wesentlich einfacher ist als HCI.

Kai

Autor: Micha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi,

die Datenblätter habe ich, da die beim Entwicklungskit dabei sind. Also
kein Problem, habe auch schon drin gestöbert, und verschiedene Befehle
gesendet.
Habe auch mittlerweile den "Trick" herausbekommen wie ich dem Handy
und dem PC sagen kann das ich ein OPP habe. Nur das Profil gibts net!
gr
Naja, das Handy versucht Daten zu versenden und am Controller empfange
ich auch verschiedene Sachen. Das bringt mich schon ein ganzes Stück
weiter. Nun heist es das OPP Profil aufzusetzen um das Handy nicht ewig
warten zu lassen, sondern auch wirklich die Datenübertragung
abzuschließen.
Mit dem Code ist schon klar. Ich kann deinen Chef verstehen! :-)

Noch was anderes, wertest du korrekt die Confirms aus von den einzelnen
Befehlen?
Kannst du mir dafür noch einen Tip geben? (State Machine, oder ???)

Hast du Funktionen für einen kompletten Befehl,
also Bsp: InquiryCommand = senden der Anfrage und Antwort abwarten,
oder hast du für die Auswertung der Antwort ne separate Funktion und
routine?!?


thx   micha

Autor: Kai (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@micha:

Ich werte alle Antworten vom LMX aus. Zum ersten weil ja auch mal ein
Befehl nicht funktionieren könnte. Zum anderen weil der LMX bei
bestimmten Ereignissen (Daten empfangen, Verbindungsabbruch..) durch
entsprechende Packete auf sich aufmerksam macht.

Für den Empfang und die Auswertung der Packete vom LMX benutze ich
jeweils eine State Machine. Die erste State Machine empfängt die Bytes
von der seriellen Schnittstelle und setzt daraus die Packete zusammen.
Wenn ein Packet vollständig und fehlerfrei empfangen wurde, wird die
zweite State Machine aufgerufen, die die Packete verarbeitet und auch
selbst Packete an den LMX senden kann.

Kai

Autor: Micha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@kai,

ah danke. ich wollte nach jedem Senden über eine state machine die
Daten empfangen und auch gleich auswerten, das geht am Anfang noch,
aber bei den Paketen, die variabel zusammen gesetzt werden übersteigt
das voll die Übersichtlichkeit sowie die Fehlersuche im beim
Programmieren.

danke, werd das wahrscheinlich ähnlich machen.

Autor: Kai (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ChristianF:

Schau mal unter www.reimesch.de/arf32-kit.html
Das Entwicklungskit kostet im Onlineshop 165 Euro.
Wie es aussieht versenden die auch an Privatpersonen.

Kai

Autor: rainerfl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Micha,
hab mir auch das LMX9820 Modul von Amber wireless gekauft.
Bin nun am Programieren von dem Commando Interface für das modul.
meine Frage: kannst du den Quellcode vom Commanointerface zur verfügung
stellen?
Hast du dir schon nähere gedanken zwecks dem Geräte pairing gemacht?
Ich peil da noch nicht ganz durch, da ich gerne möchte das ich beim
ersten einschalten sich mein LMX mit einem PDA paart und anschließend
diese verbindung automatisch hergestellt wird und andere Geräte
ausgeschlossen werden

Danke dir

Gruß Rainer

Autor: Bene (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Woher bekomm ich die Datenblätter des Entwicklungskit???
und hat schon wer einen Quellcode des Commando Interface`?

DANKE

Autor: Berti (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

habe mir letztens ein Eval-Kit von Amber gekauft, kostet 400,-€. Die
liefern auf der CD alle Infos dazu. Ist einfach in Betrieb zu nehmen.
Darüber hinaus ist auf der CD auch eine Slave und Master-Software im
Sourcecode dabei. Die konnte ich direkt auf meinen uP spielen.
Das Teil habe ich schnell zum Spielen bekommen.
Die BNCIII Module kosten jetzt nur noch 31,50€

Autor: Mir Francisco (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, Ich habe mein LMX9820-Modul eingeschaltet, aber ich kann nicht
durch meinen PC enthüllen. Ich habe nur VCC und GND verbindet. Soll ich
etwas anderes machen?.
Ich habe ein von Ambar gekauftes Modul benutzt, d.h. ich habe schon die
Crystal und die Antenne in einer kleine Platine.
Am Anfang wollte ich nur in meinem PC eine Ikone, um das zu wissen,
dass ich eine Verbindung zwischen den LMX9820 und meinen PC festlegen
konnte.
Bitte, wenn jemand etwas darüber weißt, meld sich an.

Grüß,

Francisco

Autor: Beppi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Francisco


Ja du musst etwas mehr verbinden als nur Vccc und Gnd.

ENV0 und ENV: High Pegel
RESET: High Pegel
ISEL1 und ISEl2 : je nach gewünschter Baudrate.

Dann sollte es gehen.


Wenn es nicht geht, vermute ich ist das Modul in den
Firmware-Update-Modus gewechselt (wird durch die ENV Pins bestimmt).
Dann musst du ein Firmware Update mache, sonst funktioniert das Modul
nicht mehr.

Gruß

Autor: Mir Francisco (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Viel Danke Beppi.
Jetzt kann ich mein Modul in meinem PC sehen, und damit verbinden.
Jetzt versuche ich durch das Hyperterminal (von Windows) etwas senden
und dieselbe bekommen, weil ich TX und RX des Modules zusammen
verbindet habe. Aber ich kann das nicht machen.

Ich habe die folgende:
ENV0 und ENV1: High Pegel
Reset: High Pegel
ISEL1 und ISEL2: beide in Low, um die Dafult Values zu benutzen
CTS: Gnd
TX = RX, um eine LOOP zu machen

Wisst Ihr etwas?

Grüß,

Francisco

Autor: Francisco Mir (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Beppi, ich glaube, dass ich mein Modul kaput gemacht habe. Ich
habe etwas mit dem Firmware Update getan. Du hast mir gesagt, dass ich
ein Firmware Update machen muss.
Wie kann ich das machen?
Bitte, wenn du etwass weibt, sag mir bescheid, ich habe keine mehr
Modlu um meine Arbeit fortzusetzen.

Viel Dank,

Francisco

Autor: Bepi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Francisco


Benutze die Crisp Software (auf CD dabei), befolge genau die
Beschreibung dieser Software! Dann ist es eigentlich kein Problem. Am
Schluss "GO" nicht vergessen, sonst startet das Modul nicht.

Firmware - LMX9820A Version 6.21 benutzen

Gruß Bepi

Autor: Francisco Mir (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bepi, ich habe keine Entwicklungskit. Brauche ich eine?...
Ich habe nur ein "Dongle" gemacht. Ich habe mein BT-Modul durch ein
Max232 mit dem PC verbindet. Dann habe ich ein COM-Dongle, damit ich
meinen PC mit anderem PC durch BT verbinden kann.
So Bepi, ich versuche mein DONGLE mit CRISP zu verbinden, und ich kann
nicht machen. Was kann ich tun?
Danke Bepi...

Grüß,

Francisco

Autor: Francisco Mir (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe keine Entwicklungskit. Brauche ich eine?...
Ich habe nur ein "Dongle" gemacht. Ich habe mein BT-Modul durch ein
Max232 mit dem PC verbindet. Dann habe ich ein COM-Dongle, damit ich
meinen PC mit anderem PC durch BT verbinden kann.
So Bepi, ich versuche mein DONGLE mit CRISP zu verbinden, und ich kann
nicht machen. Was kann ich tun?
Danke Bepi...

Grüß,

Francisco

Autor: Bepi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Francisco


Sorry dass ich so spät antworte.

Eigentlich brauchst du das Eval Kit nicht - Aber du muss natürlich die
"ENV"-Pins richtig setzen, also ENV0 = 0, ENV = 1.

Dann sollte die Kommunikation klappen, da du ja einen RS232 Wandler auf
deinem Board hast sollte es keine weiteren Probleme geben. Die ISEL
Einstellungen sollten auf 9600Baud stehen. Und der ganze Rest genauso
als würdest du das Modul in Betrieb nehmen.

Hoffe du kommst nun zurecht

Gruß
Bepi

Autor: Florian S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
jetzt hätte ich auch mal ne Frage an euch.

Ich habe auch das BNC3 und möchte einen µC mit nem PC verbinden. Meine
Pinbelegung ist:

VCC = 3,3V
ISEL1 = 3,3V --> 9,6k
ISEL2 = GND
Rx = vom µC
Tx = zum µC
RTS = gebrückt mit CTS
CTS
RESET = Reset beim Einschalten des µC
GND = GND
ENV1 = 3,3V
ENV0 =3,3V
LSTAT_0 = offen
LSTAT_1 = offen
HOST_WU = offen
Tx-SWITCH = offen
VDD_DIGI = offen

Müsste ja richtig sein, oder?

Wenn ich den LMX als Slave betreiben will, reicht es ja über einen
Bluetooth Dongle eine Verbindung aufzubauen.
Ich kann den LMX aber nicht finden. Hab´s auch mit nem Laptop mit
intgriertem Bluetooth und mit nem Handy versucht --> geht nicht.

Hast ihr ne Idee?

Gruß,
Florian

Autor: Ewald Kantner (ebtschi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
abo

Autor: Bepi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Florian


Sieht eigentlich alles ok aus. Wieviel Strom fliesst den bei
eingeschaltetem BNC3? Sollten so ca. 30mA sein. Also entweder ist dein
Modul noch im Reset (was ich mir aber nicht vorstellen kann) oder
defekt.

Gruß

Bepi

Autor: Florian S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Bepi,
danke für deine Antwort. Das mit der Strommessung könnte ein wenig
problematisch werden. Das Modul ist bereits aufgelötet.
Aber ich finds gut mal zu wissen, dass mein Pinning stimmt. Jetzt wird
mir wohl kaum was anderes übrig bleiben, als das Teil auszulöten und
ein Neues zu bestellen.

Gruß,
Florian

Autor: RaFlei (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
bin ja richtig erfreut das so viele mit dem BNCIII Modul arbeiten. Ich
habe kürzlich das teil in meiner Diplomarbeit eingesetzt.
Hat jemand mal versucht oder schon erfolgreich ein Profil auf dem Host
Controller aufgesetzt? z.B OBEX, TCP/IP?

Gruß
Rainer

Autor: Ewald Kantner (ebtschi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe das Modul bisher nur für "klassische" serielle Kommunikation
verwendet. Eine Implementierung von anderen Protokollen (OBEX,
vielleicht sogar HID) würde mich auch interessieren.

Autor: Berti (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Diese Protokolle sind alle enthalten, Du musst nur eine Registeränderung
vornehmen, dann kannst Du zwischen den verschiendenen Profilen wählen,
sind alle im Modul integriert. OBEX habe ich schon realisiert mit dem
BNCIII. Wenn dein Host das unterstützt setzt du das OBEX Profile und es
läuft.

Autor: Walter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die genaue Registereinstellung für OBWX ist im Software User Guide auf
er Seite 143 beschrieben.

Autor: Robert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Könnte mir jemand einen Link nennen unter dem ich den "Software User
Guide" für den LMX9820 herunterladen kann?

Danke.
Robert

Autor: Francisco (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Robert, ich habe dir schon geschickt.
Francisco

Autor: Marcus D. (mdettki)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
ich lasse den Post nochmals aufleben. Ich kann mein BT-Modul per RS232
konfigurieren, sowohl per Terminal als auch per Simply Blue. Ich
bekomme jedoch keine Transparente Verbindung. Folgendes sende ich zum
Modul:

Please find below a typical request / response sequence in order to
establish a typical link. All
request must be send by the PC  NB  PDA (i.e. the master). All
indication and confirm
> GIAC Inquiry request: 02 52 00 03 00 55 0A 00 00 03
< Inquiry module indication: 02 69 01 09 00 73 34 BE 1F 17 00 08 00 00
00 03
In bold: address of the target bluetooth module. This address will be
used within the command
SDAP Connect and the command SPP Connect
< Inquiry module confirm: 02 43 00 01 00 44 00 03
> SDAP connect request: 02 52 32 06 00 8A 34 BE 1F 17 00 08 03
< SDAP connect module confirm: 02 43 32 01 00 76 00 03
> SDAP service browse SPP request: 02 52 35 02 00 89 01 11 03
< SDAP service browse SPP module confirm: 02 43 35 0D 00 85 00 01 02 10
01 11 01 05 43 4F
4D 31 00 03
> SDAP disconnect request: 02 52 33 00 00 85 03
< SDAP disconnect module confirm: 02 43 33 01 00 77 00 03
> SPP connect request: 02 52 0A 08 00 64 01 34 BE 1F 17 00 08 01 03
< SPP connect module confirm: 02 43 0A 02 00 4F 00 01 03
< SPP connect module indication: 02 69 3E 04 00 AB 01 0C 00 00 03
> Enter transparent mode: 02 52 11 01 00 64 01 03
< Enter transparent mode module confirm: 02 43 11 02 00 56 00 01 03
Now you can exchange data in transparent mode between the two bluetooth
modules.

Ich kann mich vor ausführen der Befehl vom Pc mittels BlueSoleil zum BT
verbinden und werde auch nach dem Passwort gefragt. Hier habe ich dann
allerdings nicht die Möglichkeit das SPP-Profil auszuwählen. Nach
durchlaufen der Anweisungen erscheint das SPP-Profil aber er kann nicht
die Com-Schnittstelle verbinden. Hat jemand einen Tipp? Ich will das
Modul für eine Verbindung zu eimen uC verwenden und benötige eine
Transparente Com-Verbindung.

Danke
Marcus

Autor: Ilja (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich möchte mich auch mit dem OPP für den LMX9820 (BNCII) beschäftigen.
Ich möchte meinem µC beibringen, dass er OPP's mit dem LMX versendet.
Kann mir jemand Quellen nennen, wo ich erfahren kann, wie man ein
Protokoll für den LMX aufsetzt. Oder hat jemand schon fertigen
Quellcode.
Vielen Dank
Ilja

Autor: Berti (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe mit dem Kauf der BNC Module von Amber wireless eine CD mit
Master- und Slave Software im C-Code erhalten. Das hat mir in meiner
Applikation weitergeholfen. Hast Du die CD nicht?

Autor: Ilja (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Berti,
danke für die info. Die CD habe ich. Was mir aber noch nicht klar ist,
wenn ich das OPP auf dem LMX9820 gesetzt habe, ob ich dann sofort die
Dateien übertragen kann?
Vielen Dank
Ilja

Autor: Berti (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einstellung OBEX Profil, s. Seite 143, Befehl ist: STP Store OPP record.
Damit hast Du das Obex Profil eingestellt. Alles weitere steht im
SoftwareUser Guide

Autor: Ilja (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Berti,
ich bin jetzt wieder an dem Projekt und habe das BNC jetzt soweit, dass 
ich das OPP (STP Store OPP record) einstellen will. Mir sind die 
folgende Einstellungen unklar:

NoOfFormats
SupportedFormats<NoOfFormats>
NameLength1
ServiceName<NameLength>

Vielen Dank
Ilja





Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.