mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik solarregler elektor


Autor: Heinrich Geymueller (heinzer81)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich versuche einen Solarregler, der mal in der Elektorzeitschrift 
veroeffentlicht war, zu bauen.
Anbei der Schlatplan dabei habe ich die Veraenderungen drangeschrieben.

Problem:
Ich habe einen BUZ12 anstatt BUZ11 oder BUZ10. Der hat einen geringeren 
R_DS. Die elektronische Sicherung, dioe ueber A4 realisiert ist, faengt 
an zu flackern, wenn ich eine 11W Lampe einsetze. Die Lampe geht dann an 
und aus, und machnmal auch ganz aus und nicht mehr an.
Die Spannungen in meiner Schaltung sind wie auf dem Bild:
A ist 2.4V
B 2.8V
C12.15V
D zwischen 3.5 und 5.5V
E 0.9 V
F 11.6

bis auf A eigentlich alles fast wie im Original.

Warum also das blinken?
Wenn ich eine 2W Lampe einzetze funktioniert die einwandfrei.
Ich habe bereits versucht, R17 raufzusetzen und R16 runter. Hat aber 
auch nichts wesentlich geaendert.

Kann mir jemand weiterhelfen?
Kann ich das irgendwie loesen indem ich die Widerstaende aendere, so 
dass ich mit BUZ12 arbeiten kann? Hat menad ne Idee?

Beste Gruesse Heinrich

Autor: Heinrich Geymueller (heinzer81)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach genau, der Kondensator C4 ist bei mir nicht gepolt und hat ne 
maximal Spannung von 50V anstatt 16V und gepolt.

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Warum also das blinken?

Strombegrenzung schlägt zu, wenn die Spannung über dem MOSFET auf über 
1V steigt. Da Glühlampen einen Einschaltstromstoss haben, ist der wohl 
zu heftig.

Dann sollte eigentlich D7 leuchten, was mit 100k Vorwiderstand kaum was 
wird. Da der MOSFET offen ist, sollte das als Mitkopplung A4 
eingeschaltet lassen.

> und machnmal auch ganz aus und nicht mehr an

Das wäre ja richtig.

Ich denke, du hast was falsch aufgebaut. D7 ist keine LED ? R20 sollte 
man wohl besser auf 1k verringern. Nur blöd weil dann trotz 
Unterspannungsabschaltung die LED weiter leuchtet und am Akku hängt, 
auch nicht über die Last ihren Strom zieht.

> bis auf A eigentlich alles fast wie im Original.

Statt 15k versehentlich 18k eingelötet ? So lange A unter 2.5V liegt bei 
vollem Akku würde es gehen, aber dein Akku ist noch nicht voll und A 
schon nache an 2.5V.


Die Schaltung ist typisch grober Elektor-Unsinn, von Laien für Laien.

Kauf einen ICL7665.

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... Dann sollte eigentlich D7 leuchten, was mit 100k Vorwiderstand kaum 
was
wird ...


... Die Schaltung ist typisch grober Elektor-Unsinn, von Laien für Laien 
...

MaWin, du hast die Schaltung nicht verstanden: du bist der Laie - nicht 
die Entwickler von Elektor.

Autor: Heinrich Geymueller (heinzer81)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi ,
vielen Dank fuer die Antwort.
Hab den Fehler gefunden. Sau dumm.
Das Anschlusskabel an die Batterie hatte einen viel zu hohen Widerstand, 
war also sau duenn.
Das Dingen funktioniert nun.
Kann diese Schlaung, die Du da genannt hast unabhaengig arbeiten, oder 
braucht man da noch mehr Komponenten?
Naja ausserdem sitze ich in Mosambik, da sollte es moeglichst einfach 
sein, von den Bauteilen her. Da bin ich mit der Elektorschaltung ganz 
zufrieden.
Mit den Buz12 kann man das Dingen auch als Load Limiter gebrauchen, da 
die Sperre bereits bei etwa 11W anschlaegt.
Bei mienem Minisystem ist das ganz bruachbar.

Was haeltst Du davon?
Gruss

Autor: Heinrich Geymueller (heinzer81)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Diode D7 wird als ZenerDiode missbruacht und giobt eine Spannung von 
1.6V wieder

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> MaWin, du hast die Schaltung nicht verstanden:

Hmm, du hast aber schon verstanden, daß man hier gar keine 
Spannungsbegrenzung durch eine als Z-Diode missbrauchte LED bräuchte ? 
Zwar sollten OpAmp-Eingänge nicht über die Versorgungsspannung gezogen 
werden und der LM324 hängt über eine Diode an Plus, bekommt also 0.7V 
weniger. Aber da hilft aber der Spannungteiler 1M zu 100k, der 12V um 
mehr als diesen Diodenspannungsabfall reduziert.

Sogar der 16V Elko hätte ausgereicht.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.