mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik EAR und das Bundeskartellamt


Autor: Escamoteur (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich durfte gestern beim Sommerfest des Bundeskartellamtes zaubern.

Dabei hatte ich Gelegenheit einen der Mitarbeiter auf die Problematik 
des EAR Gesetzes anzusprechen.

Er meinte wir sollten einfach Emails an das Kartellamtschreiben in denen 
Detailliert die Problematik sowie die Auswirkung auf den Wettbewerb 
sowie die deutsche Wirtschaft beschrieben wird.

Bei Ihnen würde so etwas garantiert nicht in der Ablage P landen und 
wenn mehr als eine derartige Meldung eingeht dann rutscht ein Fall auch 
nach oben im Stapel.

Das Amt arbeite zwar langsam aber sehr wirkungsvoll. Man habe ja auch 
das Duale System Deutschlangs geknackt.

Also auf und schreibt an: info@bundeskartellamt.bund.de

Nur Meckern hilft nicht, wir müssen auch was tun!

Vielleicht können wir in diesem Thread auch mal die konkreten Probleme, 
wen sie betreffen und welche Auswirkungen sie haben sammeln.

Viele Grüße

Thomas Burkhart

Autor: GL (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gute Idee..

Kann vielleicht jemand einen Musterbrief anfertigen?

Autor: Ron (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bin für so was immer zu haben. Nur wüßte ich gerne vorher mal eben, 
wo der Ansatzpunkt des Kartellamtes in der Sache sein soll, den darauf 
muß man im Schreiben ja hinweisen. Geht es dabei gegen EAR oder das 
ElektroG?
Und weiter: Wieso ist da bisher keiner drauf gekommen? Hat das einen 
Grund oder ist es nur verschlafen worden.

Anregungen findet man ja bei der Petition.

Autor: H.Joachim Seifert (crazyhorse)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibts irgendein Beispiel für ne erfolgreiche Petition? Ich glaube ja, 
dass das Petitionsrecht eine reine Feigenblattveranstaltung ist. Lass 
mich aber gerne belehren.

Autor: Uiuiui (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja DAS würde mich auch mal interessieren.
Alle wo nicht mehr als 50000 zusammenkommen werden ja eh ignoriert oder 
wie war das?

Autor: Thomas Burkhart (escamoteur)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry, hab leider grad nicht viel Zeit.

ES GEHT HIER NICHT UM EINE PETITION,

die in der Tat nur wenig Aussicht auf Erfolg hat, sondern um eine 
Beschwerde beim Bundeskartellamt.

Wie die dortigen Mitarbeiter mit sagten, wissen die wenigsten Leute, 
dass jeder Bürger sich direkt an das Bundeskartellamt wenden kann. 20 
oder 50 solcher Briefe können dort schon viel erreichen.

Ansatzpunkt für eine Beschwerde ist die Monopolstellung der Stiftung 
EAR, die es verbietet, dass andere Wettbewerber mit anderen 
Preismodellen auf dem Markt tätog werden können, sowie die deutliche 
benachteiligung kleiner und Kleinstunternehmen bei der aktuellen 
Regelungen.

Ich werde demnächst anfangen einen Musterbrief zu schreiben. Was 
zusätzlich hefen kann ist einen solchen Brief an seinen jeweiligen 
Bundestagabgeordneten zu schreiben.


Gruß
Tom

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.