mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Optokoppler an scart Datenleitung


Autor: Timo Wozasek (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Ich weiß nicht, ob ich bei euch richtig bin.

Ich bin gerade dabei einen tv ausschalter zu bauen. Der Hintergrund ist, 
das wir einen VDR im Schlafzimmer haben und den benutzen wir des öfteren 
auch zum einschlafen. Nach Ca 90 min schaltet er sich dann aus. 
Dummerweise bleibt der tv dann immer noch an.

Mein Gedanke war nun, den VDR und den Tv zu überwachen. Wenn der Vdr UND 
der Tv an ist und der VDR den Zustand von an nach aus wechselt, soll ein 
RC5 Signal gesendet werden, welches den TV ausschaltet.
Nun habe ich festgestellt, das an meinem TV am Start Anschluss an Pin 10 
1-1,5 V anlegt. Nach genauer Recherche hab ich herausgefunden, das dies 
die Datenleitung1 ist.
Meine Überlegung ist, das ich dort nem Optokoppler anschließe, parallel 
am Ausgang n kleines elko und dann an den attiny2313.




Reichen die 1 V aus für nen optokoppler?

Autor: Jörg S. (joerg-s)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Reichen die 1 V aus für nen optokoppler?
Ich würde mal vermuten das die 1V einbrechen wenn du da was anschliesst. 
Wird wohl nur hochohmig da anliegen.
Zur Not kannst du einen OP als Schwellwertschalter vorschalten. Der 
sollte das Leistungslos auswerten können.

Wie schaut es denn an Pin 12 (Auch Datenleitung) aus? Oder Pin 19 (FBAS 
Ausgang)?

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meine Bedenken sind eher, daß durch das Anschließen sonstiger Teile 
Nutzsignale verschliffen werden.
Simpler scheint mir die Lösung: Master-Slave-Steckdosenleiste.

Autor: mhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn der VDR stumm wird, wäre eine Auswertung des Audiosignales (mit 
Zeitverzögerung) denkbar. Liefert der VDR ein AV-Schaltsignal am 
Scartanschluss, wird es noch einfacher.

Autor: Thomas K. (muetze1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm deinen ATTiny und bau 1-3 IR Sendedioden dran und 2 Taster und 2x 
7-Segmentanzeigen. Dann baust du den Ausschalttimer mit dem Tiny, der 
dann nach Ablauf der Zeit nacheinander die Ausschaltsignale für TV und 
VDR schickt....

Für eine M/S Steckdose wird die Last durch den VDR wohl zu gering sein.

Autor: compressed (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Timer am TV einstellen?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.