mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik LED Dot-Matrix an AVR


Autor: Remo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich möchte gern 4 LED Dot-Matrix Anzeigen mit je 5x8 LEDs durch einen 
AVR-Controller z.B. AT90S2313 ansteuern, wenns nötig ist könnt eich auch 
einen mit mehr Pins nehmen.
Kennt Ihr evtl eine geeignete Treiberschaltung/TreiberIC das keine 
tischtennisplattengrosse Platine erforderlich macht?
Die Displays sind intern als Matrix verschaltet, also 8 Anoden für die 
Zeilen und 5 Kathodenanschlüsse für die Spalten.
Der minimale Dutycycle ist 1/16, d.h. man kann maximal zwei Anzeigen an 
den Zeilen zusammenschalten, sonst leuchten die LEDs nicht lange genug 
und damit zu dunkel. Wenn ich das so mache, dann habe ich 2x8 Zeilen 
plus 4x5 Spalten zu versorgen, das sind alleine schon 36 Signale. Also 
keine Chance, die irgendwie direkt mit dem AVR anzusteurn, zumal der den 
Strom nicht schafft. Bei 1/16 Dutycycle muss auf schon auf min 100mA 
rauf sonst muss mans Licht ausmachen zum Ablesen.

Ich habe herausgefunden, dass es CMOS ICs mit maximal 12stufigem 
Schieberegister und eingebautem LED Treiber gibt, z.B HEF4894B von 
Philips, doch damit kann ich bestenfalls die Kathoden verschalten. Es 
bleiben dann immer noch 2x8 Anoden zu versorgen. Das sieht sehr nach IC 
Massengrab aus.

Gibts da nicht was viel geschickteres, z.B. so eine Art Controller, wie 
er z.B. auf den intelligenten LCD Displays draufsitzt nur eben fuer LEDs 
und zu einem Preis erhältlich für den ich keinen Kleinwagen bekomme??

Hat da jemand was parat? Danke fuer die Mühe.

Autor: Günter König (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

auf die schnelle fällt mir der 7219 ein. Schau dir mal das Datenblatt 
an. Ich meine, den kannst du dafür benutzen.

Gruß,
Günter

Autor: Dr. Nope (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://pdfserv.maxim-ic.com/arpdf/MAX6950-MAX6951.pdf

Kostet ca. 10 Euro

cheers

Dr. Nope

Autor: Dr. Nope (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry, Fehler!

hier der richtige Link:

http://pdfserv.maxim-ic.com/arpdf/MAX6952.pdf

Autor: Remo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo liebe antworter,

danke für dier wertvollen hinweise.
die richtige lösung hab ich so glaub ich zumindest noch nicht, doch Ihr 
habt mich auf die richtige spur gebracht. danke nochmals hat wirklich 
geholfen.

warum nicht genau das richtige?
zunächst scheint der max7219 bzw der nachfolger max7221 der ideale chip 
für siebensegment anzeigen zu sein und das kann ich ebenfalls gut 
brauchen. Mit dem 7219 kann man auch 64 einzelen LEDs, oder eben 64 
punkt ein dot.matrix LEDs ansteuern, doch meine anzeige hat ja 4x 5x8 = 
160 LEDs, da bräuchte ich mindests drei dieser ICs und dann hätte ich 
probleme mit dem character set.
dafür hab ich rausgefunden, dass es von maxim spezielle chips max6952 
für dot-matrix anzeigen gibt. meine anzeigen haben zwar anoden und 
kathoden genau andersherum als es diese chips gerne hätten und es lassen 
sich nur 7 zeilen von meinen 8 ansteuern, aber ich werd schon noch die 
richtigen chips finden.

danke und ciao
remo

Autor: Ingo B. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

wir bauen zur Zeit ein Lauflicht mit 6 LED-Anzeigen( je 5x7).
Die Spalten (30Stück) steuern wir über  Schieberegister (je 8 Bit) und 
die Zeilen direkt über einen Port des uC (mit Treiber natürlich). Das 
Ganze wird entsprechend multiplexed.
Dann kommt man auf 4 ICs (Schieberegister) und 7 Transistoren für die 
Zeilen. Also noch kein 'IC-Grab' ;-)

Allerdings mussten wir auf leuchtstarke Module zurückgreifen, da ja jede 
Spalte nur kurz eingeschaltet ist (die Module bei Reichelt sind zu 
dunkel).
Wir verwenden einen 90S4433, weil wir den Zeichensatz und den Text 
unterbringen müssen.
Zur Texteingabe wollen wir noch einen PC-Tastaturanschluss vorsehen...

Schaltplan und Software kommt demnächst auf mirkocontroller.com

Bis dann,
Ingo.

Autor: Karl-Josef Schömer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Ingo,

ich habe das gleiche Problem... kann mann weitere Einzelheiten zu deinem 
Projekt erfahren ???

mfg Kalle

Autor: A. Arndt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo nochmal hierzu,

ich habe gehört, dass der 7219 gemeinsame Kathode oder Anode steuern
können soll, aber lt. Datenblatt nur gem. Kath.

Was ist da dran, ich habe hier nämlich mehrere 3er-7-Segment Bausteine
mit gem. Anode.

Es soll laut Peter mit Software zu steuern gehen, aber die gem.
Kathoden werden doch gegen GND schaltet, und ich müsste 5V haben.

Bitte Antwort...

Gruss
A. Arndt

Autor: leo9 (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich habs so gelöst. Die Zeilen (Anoden) werden über die Einzeltransis
geschalten, die Spalten (Kathoden) über die, über Schieberegister
versorgten, Transistorarrays.
Damit steuere ich 4 Segmente mit 5*4 Dots (also 80 Leds).

Beim nächsten Entwurf würde ich die OE der Schieberegister auch
steuerbar machen, in der jetzigen Form kann ich beim Programmieren via
ISP am Display "mitlesen".

grüsse leo9

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

ich hatte hier mal ein Design bei dem an die isp-Schnittstelle (SCK)
nachträglich noch ein Piezo angeschlossen wurde. Das kann ganzschön
nerven :-)

Matthias

Autor: hadi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
led masseg dot-matrix5.7 for mega8
e-mail hadielectro.electronic2006

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.