mikrocontroller.net

Forum: Projekte & Code xmega olimex avr-px128a1 lcd-Ansteuerung


Autor: h.h.lang (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
olimex AVR-PX128A1 LCD-Ansteuerung

Ich mache die ersten Schritte mit den ATxmega128A1 auf dem OLIMEX-Modul
AVR-PX128A1 (ca. 50 Euro).
Hier die Ansteuerung des 8-Zeichen-LCD auf dem Modul.
Programmieren mit dem AVRISP MKII.
Ich verwende Studio 4 auf WINXP.

h.h.lang

Autor: E. Hermanns (emax)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wo hast Du den den gekauft? Ich suche nach einem Versender.

Autor: h. lang (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Modul von OLIMEX: AVR-PX128A1

elmicro.com -> Kontakte
z.B. in Leipzig
Man muss wohl per Telefon bestellen oder dort abholen

Anschrift:    Hohe Str. 9-13, D-04107 LEIPZIG
Telefon:   +49-(0)341-9104810
Fax:           +49-(0)341-9104818
Email:           [leipzig|at|elmicro.com]
Kontakt:   Frau Lemser

Autor: E. Hermanns (emax)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Adresse, ich hab jetzt auch so ein Ding.

Dabei gibts ein Problem. Wenn ich die Testsoftware -die bei Lieferung 
auf dem Board installiert ist- laufen lasse, bekomme ich auf dem 
Terminal Folgendes:


**************************************************
*** Welcom to OLIMEX AVR-PX128A1 test program! ***
**************************************************
***************** Select Test: *******************
1. Test Extensions
2. Test RTC
3. Test BUT
4. Test Audio
5. Test MMC
Please press any key from 1 to 5!

An dieser Stelle habe ich Option 1 aufgerufen und folgende Meldung 
erhalten:

 UEXT GND test Fail! PORTD6<31> short to GND!

was natürlich ärgerlich ist. Der Pin sollte laut Schaltplan nicht auf 
GND
liegen. Da ich nun keiner Software ungeprüft traue, würde ich gerne 
wissen, ob das bei Dir auch so passiert?

Wenn ja, dann wäre das wahrscheinlich ignorierbar, oder ein 
Designfehler. Wenn nein, muss ich das Board wohl tauschen.

Könntest Du das mal testen?

Autor: h. lang (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe die Testsoftware schon durch ein eigenes Programm 
überschrieben,
ich hatte aber diese Fehlermeldung nicht !
PD6 liegt auf PIN33 des Steckers. Du kannst ja mal messen, ob dieser
Pin mit GND (PIN 61) verbunden ist, wenn ja ist der Modul definitiv 
fehlerhaft, wenn nein kann der Modul trotzdem fehlerhaft sein.
Erst ein Programm, das PD6 anspricht schafft Klarheit,danach ist das 
Testprogramm aber gelöscht !
Am besten ist den Modul umtauschen.

Autor: E. Hermanns (emax)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, danke für die Information. So ein Mist. Na wenigstens hat mich das 
Ding gleiche selber drauf aufmerksam gemacht.

Frage: Kann man das Testprogramm vor dem Schreiben irgendwie dumpen oder 
sichern? Oder gibt es das vielleicht irgendwo zum Download?

Autor: h. lang (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe gerade gesehen, dass man mit dem Programmer AVRISP mkII
unter Auto den Inhalt des Flashspeichers in eine (hex-)Datei sichern
kann. Ich habe das aber nicht gemacht.

Autor: E. Hermanns (emax)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das habe ich jetzt mal gemacht, und angehängt. Könntest Du die Hexdatei 
mal bei Dir laden und schauen, ob Du den gleichen Fehler angezeigt 
bekommst?

Der Lieferant hatte nämlich gemeint, bei einem anderen Board der 
gleichen Charge käme genau der gleiche Fehler, weshalb er eher an einen 
Softwarefehler glaube. Wäre nett, mal das Ergebnis bei Dir zu sehen.

Die hex-Datei ist angehängt.

Autor: H. Lang (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
etwas spät:
Ich habe die OLIMEX-SW bei mir geladen und tatsächlich kommt auch
bei mir der Fehlerhinweis auf PD6 auf Ground
(PIN 33 des 62-poliden Steckers, PIN 31 am Prozessor ! ).

Ich habe PD6 per Programm getestet und es Läuft OK !:

PORTD.DIR |=0x40;  // PD6 als Ausgang
while(1)
{
    PORTD.OUT |= 0x40;  // PD6=1 150ns LOW bei 32 MHz
    PORTD.OUT &=0xbf;   // PD6=0 150ns High bei 32 MHz
}

Es muss also ein Software-Fehler der OLIMEX-SW vorliegen
und die Meldung ist offenbar damals bei mir auch aufgetreten.

Autor: E. Hermanns (emax)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Super nett!

Vielen Dank, da bin ich jetzt mal beruhigt, und kann dem Lieferanten 
auch Entwarnung geben!

Danke noch mal, top!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.