mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik OPV Verstärkerschaltung 0 bis 10 V


Autor: Bernhard N. (bernieserver)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,


ich komme eher aus dem Mikrocontrollerumfeld, habe nun aber eine rein 
elektronische Frage.


Folgendes soll realisiert werden:

Mit einer 12 V Versorgung soll mittels eines Potis eine Augangsspannung 
von 0 bis 10 Volt einstellbar sein.
Nun das Besondere: 10 Volt sollen bereits mit einem Stellwinkel von 90 
Grad erreicht werden.

Mittels einfachen Widerstandsnetzwerken ist es sicherlich nicht möglich 
dies zu realisieren. Daher habe ich an eine 
Operationsverstärkerschaltung gedacht. Es könnte dazu ja eine 
nichtinvertierende Verstärkerschaltung genutzt werden, als Eingang der 
Poti als Spannungsteiler. Die Verstärkung wird nun so realisiert, dass 
dieser OP beim Erreichen der Spannung übersteuert. Nur gibt es da ein 
Problem, dass ich ein Single Supply Rail 2 Rail Opamp brauche.
Da ich noch nie mit so was gearbeitet habe wollte ich das zunächst 
simulieren. Daher suche ich ein Simulationsmodell für LTSpice.

Ich habe bereits einen OP gefunden, der für mich ausreicht:
der TS912. Wer hat davon ein Modell?

Gruß
Bernhard

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> 10 Volt sollen bereits mit einem Stellwinkel von 90
> Grad erreicht werden.

Es gibt auch 70 Grad Potis

http://www.rockinger.com/index.php?list=WG122

 (90 hab ich gerade keinen Link)

und bei 12V bis 10V zu kommen tut es auch ein LM324,
aber der TS912 natürlich auch.

> Wer hat davon ein Modell?

Ich hab ihn sogar in echt. ST hat ein Modell.


Die Schaltung

+12V
 |
 |           +--20k---+
 |           |        |
 |           +--|-\   |
 |           |  |  >--+--
Poti--+---+--(--|+/
 |    |  8k  |
 | TL431--+ 10k
 |    |  25k |
 +----+---+--+-- Masse

tut's natürlich auch, die TL431 ist eine auf 3.33V
eingestellte Z-Diode, das Poti sollte 1k haben.

Autor: Rainer Unsinn (r-u)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
logarithmisches Poti reicht nicht?

Autor: bernieserver (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein, linearer Stellbereich erforderlich.

Gruß
Bernhard

Autor: bernieserver (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ MaWin:

Deine Schaltung gehe ich dann morgen auf der Arbeit durch, sieht gut 
aus.

Gruß
Bernhard

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Deine Schaltung sieht gut aus.

Leider zerknallt's den TL431 wenn man das Poti ganz aufdreht...
Na ja, ein Ansatz.

Autor: Olaf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Mittels einfachen Widerstandsnetzwerken ist es sicherlich nicht möglich
> dies zu realisieren.

Warum nicht?

Was spricht denn gegen ein 10k Poti in Reihe mit einem 666 Ohm 
Widerstand?

Oder vielleicht eine Nummer hochohmiger und ein Buffer dahinter...

Olaf

Autor: Bernhard N. (bernieserver)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ olaf:

Hmm, ich stehe gerade auf dem Schlauch. Wie stellst Du dir die Schaltung 
vor?

Gruß
Bernhard

Autor: Olaf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein normales 270Grad 10k Poti benutzen. WEnn man davon nur 90Grad 
benutzt
hat mal also eine Widerstand von 0 bis 3.33k. Es werden also nur zwei 
Anschluesse des Potis verwendet! Damit dann einen Spannungsteiler 
aufbauen.

Problem ist natuerlich das bei 0V Ausgangspannung die gesamten 12V am 
666Ohm Widerstand abfallen. Man muss also klaeren ob man das will.

Olaf

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.