mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Entwicklungsboard / Programmer PIC18F14K50


Autor: Owen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,
ich bin absoluter Anfänger in der Anwendung und Programmierung von 
Microcontrolern. In der Anwendung der Programmiersprache C auf PC's 
unter MS-DOS und Windows (3.1 - 2000) bin ich Profi. In Sachen 
Eletronik, bin ich nur ein Bastler.
Ich möchte mir einen speziellen Dongel mit Hilfe eines Mikrokontrollers 
bauen, und habe mich dabei jetzt für den PIC18F14K50 entschieden, 
nachdem ich Wochenlang im Atmellager rumgesucht habe.
Entweder ich kann bei Atmel die Chips in Deutschland (Europa) nicht 
bekommen, oder noch nicht bekommen. (Die mit USB).
Eine andere Meise bei Atmel ist die SMD Technik. Ich kann sowas nicht 
löten. Es wird wohl nicht Sinn der Sache sein, alle Pins einer Seite 
miteinander zu verbinden. Trotz Lötstation mit Spitze.

Die Seite von Spruce ist mir schon bekannt (nicht komplett). :-)

Brauche jetzt ein Board auf dem ich meinem Chip testen und Programmieren 
kann. MPLab habe ich mir heute von Microchip runtergeladen. Meine Frage 
jetzt eigentlich, ist das Board:

http://www.reichelt.de/?ACTION=3;GROUP=A38;GROUPID...

für meine Zwecke geeignet?

Grüße,
Owen

Autor: MichiB (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

wenn ich die Beschreibung bei Reichelt richtig verstanden habe,
dann benötigst du immernoch den PicKit2 Debugger, um das Board
zu verwenden.

Autor: Owen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schiete, noch teurer

Grüße,
Owen

Autor: Owen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nochmal ich,
denn ist wohl dieses richtig?

http://www.reichelt.de/?ACTION=3;GROUP=A38;GROUPID...

Grüße,
Owen

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> denn ist wohl dieses richtig?

Ja, damit hast du alles für den Einstieg beisammen.

Autor: Tectron (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi
Ich würde sagen das dieses set Ok ist, denn für mich wäre da alles drin:

PICkit2 programmer,
das vollbestückte Board,
das unbestückte Board,
usw......

Autor: Tectron (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ups
Der Link von Owen ist richtig!
( http://www.reichelt.de/?ACTION=3;GROUP=A38;GROUPID... )

Autor: Master Snowman (snowman)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
schau nach einem PICkit3 ausschau, wenn du später mal modernere PICs 
programmieren willst... ansonsten ist PICkit2 OK.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.