mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Rigol DS1052


Autor: Michael H. (ripper)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Ich überlege schon seit längerem mir ein Oszilloskop zuzulegen. Ich habe 
schon überlegt mir bei Ebay ein gebrauchtes altes Analogoszi zu holen, 
allerdings will ich es auch zum Aufnehmen einmaliger Signale verwenden, 
was eigentlich nur ein DSO kann. Da bin ich auf das Rigol DS1052 
gestoßen, welches recht günstig ist (etwa 485€). Mit einer Bandbreite 
von 50Mhz reicht es für alle µC-bezogenen Messungen. Zu diesem Oszi 
hätte ich einige Fragen:

- Wie ist es in der Praxis so? Ich habe bisher in der Schule mit 
Tektronix TDS2012 und GWInstek GDS-2102 gearbeitet. Diese sind von den 
Daten her recht ähnlich, wie ist es da mit der Handhabung?

- Hat es wirkliche 1GS/s, oder ist das so eine "equivalent"-Angabe?

- Auf Ebay habe ich das Oszi auch be US-Händlern für etwa 300€ gefunden, 
dass da beim Kauf dann auch noch Zoll und andere Abgaben dazukommen, 
weiß ich bereits. Nur auf wie viel beläuft sich das in etwa? Und wie 
wäre es in diesem Fall mit der Garantie?


Ich habe hier im Forum bereits mit dem Stichwort "DS1052" gesucht, 
allerdings nur Beiträge zum Hacken dieses Geräts (Ich nehme einmal an, 
dadurch geht die Garantie verloren, es ist also nicht zu empfehlen, 
oder?) gefunden.
Schon einmal vielen Dank für eure Antworten.

Mfg Michael

Autor: Hannes Jaeger (pnuebergang)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: vgsdrgayergegse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zum US-Import: DSO ist Zollfrei. Somit 300€+19%MwSt+evtl. Versand mit 
Gebühren für Zoll+Einfuhrumsatzsteuerabwicklung. Garantie hast du dann 
auch nur in den USA. das heißt das du im Garantiefall das Gerät wieder 
zum Händler zurückschicken musst.

Autor: Daniel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe mir auch ein DS1052 aus den USA (bzw. China) bestellt. Die 
Lieferung ging ruck-zuck (6 Tage) und ja: ich habe den Hack auch gemacht 
und habe nun ein 100Mhz Gerät.

War alles ziemlich problemlos. Leider habe ich wenig Erfahrungen mit 
anderen Oszilloskopen, sodass ich schlecht das Gerät mit anderen 
vergleichen kann.

Gruß,

Daniel

Autor: Daniel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was ich noch vergessen hab:
Youtube-Video "EEVblog #37 - Rigol DS1052E Oscilloscope Teardown"

Unpackung und Teardown Video zum Rigol.

Gruß,

Daniel

Autor: Lukas K. (carrotindustries)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, die 1Gsps sind echte, allerdings sind die ADCs übertaktet.

Autor: guest (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab mir das DSO vor etwa einem Jahr aus Hongkong kommen lassen und inkl. 
Steuern etc. 380 € gezahlt. Kurz danach ist der Preis gesenkt worden ;).

Zum Gerät selbst: Für meine Ansprüche absolut in Ordnung. Die Bedienung 
ist den kleinen Geräten von Agilent sehr ähnlich, sämtliche Funktionen 
sind auch wirklich praktisch nutzbar und nicht wie z.B. bei den Welec 
DSOs teilweise unbrauchbar langsam, ungenau oder was auch immer.

Großer Minuspunkt ist der laute Lüfter. Wenn man das DSO ausschaltet 
merkt man wie wohltuend Stille sein kann! Wenn die zwei Jahre Garantie 
um sind kommt definitiv ein leiserer rein.
Das DSO wirkt ansonsten ordentlich verarbeitet. Kein Schrott, aber auch 
nicht ganz vergleichbar mit den großen Marken. Für den Preis ist es 
absolut ok.

Grüße

Autor: Michael H. (ripper)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank für eure Antworten.
Dann werde ich mir wohl eines holen, ob aus den USA oder von einem 
deutschen Händler weiß ich noch nicht. Ein lauter Lüfter stört mich 
nicht wirklich, ich hab meistens sowieso im Hintergrund ein Radio 
laufen.

mfg Michael

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.