mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Hausklingel an Brückengleichrichter


Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo
ich habe hier eine Haustürklingel (9V Gleichstrom) mit 4 Anschlüssen. 
Zwei davon gehen an ein 9V Blockbatterie und zwei Drähte würden zu einem 
Schalter führen der die Klingel durch schaltet. Beim betätigen der 
Klingel messe ich einen Strom von rund 500mA bei 9V. Im Haus kommen zwei 
Kabel aus der Wand mit gemessenen 10V Wechselspannung bei Betätigung der 
alten Klingel. Ich würde die neue Klingel gerne möglichst einfach an 
diesen 10V Wechselspannung betreiben. Kann ich die zwei Drähte von der 
9V Spannungsversorgung der neuen Klingel über eine Brückengleichrichter 
(B2)(B2U) mit Hilfe von 1N4001(50V,1A) Dioden an die Wechselspannung von 
10 V klemmen und die beiden Drähte der neuen Klingel zum schalten dieser 
einfach dauerhaft verbinden?

Autor: Ben ___ (burning_silicon)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
im prinzip ja. du solltest allerdings sicherstellen, daß diese 10V genug 
leistung bzw. strom bringen um die klingel zu versorgen. weißt du denn 
woher die 10V wechselstrom gespeist werden, hast du vielleicht den 
zugehörigen klingeltrafo noch in der wohnung?

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Elektronische Klingel? Habe ich vor Jahren mal probiert, ist nicht ganz 
trivial. Ein großer Elko muß auf jeden Fall sein. Spanbnungsregler wäre 
auch ganz gut, nach Gleichrichtung kann die Spannung schnell höher sein 
als für die Klingel gut ist.

Wie gesagt, für eine elektronische. Ansonsten ist das alles unwichtig.

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke schonmal für die Antworten.
Also die neue Klingel besteht auch nur aus einer Spule oder Zuganker, 
ansonsten ist keine weitere Elektronik enthalten. Die alte Klingel ist 
bestimmt 20 Jahre alt und verbraucht viel. Würde das einfach mal testen 
wenn soweit keine Einwände bezüglich der Grundlegenden Schaltung und 
verwendenten Dioden sind. Leider ist die Schaltung im Stromkasten nicht 
nachzuvollziehen. Die Schaltpläne für das Haus hat der Elektriker damals 
nicht mit geliefert/verloren.

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann sollte das problemlos gehen.

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo
ich habe es so gemacht wie oben beschrieben und funktioniert 
einwandfrei. Danke nochmal

Autor: Der Fühler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Also die neue Klingel besteht auch nur aus einer Spule oder Zuganker,
   Dann hast du nichts gewonnen.

 > Die alte Klingel ist bestimmt 20 Jahre alt und verbraucht viel.
   Die "Neue" wird nicht weniger verbrauchen.

Wenn du von "Verbrauch" sprichst, dann müsstest du den Trafo finden und 
eliminieren, damit es keinen dauernden Leerlauf mehr gibt. Nicht die 
alte Rassel-Klingel mit Wechselspannung betrieben gegen eine neuere 
Gong-Klingel für Gleispannung aber des selben Technikprinzips tauschen , 
ohne dass es eine Verbesserung gibt, ausser dass ihr Ton angenehmer 
klingt.

Autor: melt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Der Fühler: er hat doch irgends gesagt dass ihn der Verbrauch stört 
oder er eine rein elektronische haben will... Wieso sollte er da also 
was "gewinnen" wollen?

Autor: Der Fühler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ melt (Gast)
 extra für dich:
 > Die alte Klingel ist bestimmt 20 Jahre alt und verbraucht viel.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.