mikrocontroller.net

Forum: FPGA, VHDL & Co. USB (Byte)Blaster - unverändert?


Autor: Maxx M. (maxx2206)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

habe mal meine nicht unbeträchtliche Anzahl Altera MAX (II) 7064AETC 
ausgekramt und frage mich, ob es mittlerweise eine günstige Selbstbau 
Variante des USB Blasters gibt.
Ich bin bei der Suche schon auf diverse Projekte bis ca 2006/2008 
gestossen, aber so richtig ermutigend klangen die meist nicht.

Es wird auch von dem Terasic USB Blaster als halbswegs günstige 
alternative (50-60 Euro) gepsrochen.
Einige Hinweise auf irgendwelche China-Nachbauten fand ich auch (bis ca 
30 Euro) allerdings ohne funktionierende Links.

Wie gesagt, ich hab eine beträchtliche Zahl der CPLDs und würde gerne 
wieder mal schauen ob ich damit nicht irgendwas sinnvolles anfangen 
kann.
Da aber mittlerweise keiner meiner PCs mehr über einen Parallelport 
verfügt kann ich meinen selbstgebauten "MultiBlaster" Klon leider 
abhaken.

Selbstbau, falls 100% kompatibel, wäre mir am liebsten. Da hätte ich 
auch gleich einen guten Grund (und Einstieg) die ganze 
"Elektronik-Toolchain" (also Eagle, Ätz- und Lötwerkzeuge etc) wieder 
anzuwerfen (was ja letztlich auch der Grund ist, warum ich aktuell nach 
Einsatzmöglichkeiten der CPLDs suche).
Falls es in dem Bereich nichts brauchbares gibt halt eben auch ein 
brauchbarer Klon, der nicht zu Teuer sein sollte...

Danke im Voraus...

Autor: Kest (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für 50 Euro willst Du noch selbstbauen? Kaufe Dir den USB-Blaster von 
Terascic.
Es gibt auch DIY-Blaster, wie und ob die laufen, keine Ahnung. Mir war 
immer die Zeit dafür zu schade

Kest

Autor: Xenu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt einen USB-Blaster-Nachbau:

http://ixo-jtag.sourceforge.net/archive/ixo_de_usb_jtag.html

Du brauchst dafür einen FT245 und ein CPLD.

Autor: sunny (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich hab mir dieses teil gekauft
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=...
ich nutze es mit flex10k fpga's und kann mich nicht beklagen.
das sind grad mal 20eu incl. versand. da lohnt sich das selber bauen 
wirklich nicht.

gruß sunny

Autor: Maxx M. (maxx2206)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

@sunny:
das klingt gut, und ich gebe Dir Recht, für €20 werf ich weder den 
Lötkolben noch die Ätzbadheizung an ;)
Wie ich schon sagte, ich hab nichts gegen billig-Klone, nur laufen 
müssen sie (sprich aus Quartus heraus und mit meinen Max7000).

Achja, obwohl schonmal angesprochen:
wer gute Ideen/Vorschläge für die halbwegs sinnvolle Nutzung meiner 250+ 
EPM7064AETC100-7 (84pin TQFP) hat - immer her damit.
Ich bin für (fast) alles offen, mehr als evtl. einen MBC-Klon bzw. 
Adressdekoder für Gameboy Cartridges fällt mir im Moment selbst nicht 
ein ^^
Die Teile stammen allerdings aus der pre-ROHS Zeit, ein Wiederverkauf 
wäre also "bestenfalls schwierig".

Wenn überhaupt bastle ich derzeit vorzugsweise mit AVRs, da brauch ich 
selten reine Logikfunktionen - und wenn dann kaum mehr als in einem 
einzelnen 74xx bereit läge.

Ciao...

Autor: sunny (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi

der klon funktioniert direkt aus quartus. mein rechner läuft mit win XP. 
ob es auch in kombination mit den max7000 funktioniert weiß ich 
natürlich nicht. wenn du günstig ein paar abgeben möchtest hätt ich 
evtl. interesse. dann könnte ich auch mal testen ob sie mit dem 
china-klon funktionieren.

als verwendungszweck fällt mir da spontan ein dso ein.
pro kanal ein max7000, ein oder zwei ad-wandler und ein ram. dann einen 
avr für die steuerung und die visualisierung.
der avr gibt ein signal zum start der messung. der max7000 sampelt 
daraufhin das signal vom ad-wandler und schreibt die daten in ein ram. 
evtl. sucht er nocht einen triggerpunkt. ist das ram voll wird ein 
"fertig signal" gesetzt. der avr kann jetzt in aller ruhe das ram 
auslesen und die daten anzeigen.
ein einfaches dso für signale bis 20mhz ließe sich so sicher 
realisieren.

gruß sunny

Autor: Weltbester FPGA Pongo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: sunny (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Weltbester FPGA Pongo
hier wird ein USB-blaster gesucht kein byte-blaster.
geht auch aus dem ersten post hervor
>Da aber mittlerweise keiner meiner PCs mehr über einen Parallelport
>verfügt...

Autor: Torsten K. (ago)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier gibts einen "Mini Altera FPGA CPLD USB Blaster" für 14 Euronen 
inkl. Versand:

http://cgi.ebay.de/270627836234

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [vhdl]VHDL-Code[/vhdl]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.