mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Invertierender Schaltregler 34063


Autor: Basti (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich hab mir vor ner Weile das EAM-Magazin Heft 8/2004 gekauft, wo ein
recht interessanter Schaltplan für nen Invertierenden Schaltregler mit
nem MC34063 beschrieben ist.
Nun hab ich aber leider meine Halogenlampe zerschossen mit der ich
immer meine Platinen belichtet hab und hab mir das ganze auf Lochraster
aufgebaut.

Gestern hab ich das ganze getestet, aber am Ausgang sind nur +0,7V raus
gekommen.
Vorhin hab ich mir daraufhin das Datenblatt zu dem Regler angeschaut
und mir ist aufgefallen das die den 1500pF Kondensator sammt
GND-Anschluss auf die -12Volt (also die wo am Ende rauskommen sollten)
Leitung legen, und nicht wie EAM das zeigt auf Masse.

Des weiteren hab ich keinen 8.2k Ohm Widerstand (R2) für den
Spannungsteiler verwendet, sondern ein 10k Ohm Poti, was allerdings
laut EAM keine Probleme darstellen sollte.

Wäre sehr nett wenn sich das mal jemand Anschauen könnte!

P.S.: Datenblatt ist im Anhang!

Autor: Marcel Thränhardt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Basti,

ich habe diese Woche erst genau die erwähnte Schaltung aus dem
Datenblatt nachgebaut (brauchte -17V aus +9-17V für ein Grafikdisplay
und Opamps). Bei mir funktionierte es auf Anhieb mit einem 10k-Poti zum
Einstellen.
Ich kann dir bloß empfehlen, zu gucken, ob alles so wie im
Datenblatt-Schaltplan aufgebaut ist und zu prüfen, ober der Chip nicht
zerschossen ist (ist wenigstens schön billig, deswegen habe ich ihn
auch genommen).

MfG

Marcel

Autor: Marcel Thränhardt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
noch was...

ich kann mir von der Innenbeschaltung her nicht vorstellen, dass das
mit GND-Bezug überhaupt klappt (der Inverter). Wahrscheinlich ist der
Chip allein dadruch defekt (Eingangsspannung am Verstärker außherhalb
der Betriebsspannungsgrenzen).

Marcel

Autor: Basti (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo nochmal!
Ich hab's jetzt umgeötet (GND und 1,5nF Kondensator auf -12V) und
siehe da: Es funktioniert!
Ich erreiche eine Spannung von "Maximal" -11Volt, die allerdings sehr
schnell auf ca. -8 bis -9 Volt absinkt. Ausserdem "summt" die Drossel
(selber gewickelt), aber nur bis -9 Volt (bis da hin ist die Spannung
auch stabil).
Ich hab jetzt noch einen zusätzlichen 3,3k Ohm Widerstand hinter das
Poti geklemmt, mal schaun ob's funktioniert.

Autor: Benedikt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie hoch ist die Eingangsspannung ?
Ich verwende für sowas immer einen LM2574, ebenfalls in dieser leicht
merkwürdigen Schaltung und hatte genau dieselben Problem. Das IC
startet manchmal nicht wenn ich 5V Betriebsspannung verwende. Mit 9-12V
läuft dagegen alles einwandfrei, nur der Wirkungsgrad ist nicht
unbedingt der höchste. Mit einem TL497 soll es angeblich besser
funktionieren, habe ich aber selbst noch nie getestet.

Autor: Basti (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich nehm 5V Eingangsspannung!
Mit dem zusätzlichen 3,3k Ohm Widerstand erreiche ich max. -11Volt,
stabil sind ~-10Volt. Das ganze brauch ich auch für ein GLCD, ist aber
nur ne Übergangslösung, da das LCD sowieso nur 3mA braucht!
Das Datenblatt vom TL497 hab ich mir mal geladen, aber die Schaltung
als zu kompliziert abgestempelt!

MfG

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.